THE FRAY

5 Fans
Fans anzeigen

Fan werden

Links
Interview mit David und Ben von The Fray  http://www.hitparade.ch/interview.asp?id=102
Offizielle Seite  http://www.thefray.net/


Die letzten Jahre waren ziemlich aufregend für The Fray aus Denver, die mit unwiderstehlich melodischen Pop-Songs in den USA derzeit zu absoluten Publikumslieblingen avancieren. The Fray wurde 2002 von Isaac Slade (Gesang, Piano) und Joe King (Gitarre, Gesang) gegründet. Die Band verdankt ihrer lokalen Verwurzelung und der Nähe zu den Fans sehr viel – die Grundlage für ihre Popularität wurde in Denvers lokaler Musikszene gelegt.
Joe und Isaac kannten sich noch aus der Schule. Als sie sich nach Jahren zufällig wieder trafen, stimmte die Chemie sofort und die alten Freunde fingen an, versuchsweise ein paar gemeinsame Stücke zu schreiben. Die Songs waren sehr gut und sie erweckten das Interesse zweier früherer Bandkollegen von Slade, Schlagzeuger Ben Wysocki und Gitarrist Dave Welsh. Beide halfen nur zu gerne, das Line-Up zu komplettieren. The Fray war geboren.

The Fray absolvierten Unmengen von Gigs in und um Denver und erspielten sich so nicht nur eine begeisterte Fanbasis, sondern auch die eifrige Unterstützung örtlicher Radiostationen (in den USA ist Radio-Airplay unersetzbar für den Erfolg einer Band). Die Gruppe gewann den „Best New Band“-Preis des meinungsmachenden Westword-Magazins aus Denver und wurde regelmäßig von den beiden wichtigsten ortsansässigen Rock-Sendern gespielt. Eine Demoversion von „Over My Head (Cable Car)“ wurde 2004 zu einem der dreißig meist gespielten Songs des Senders KTCL, obwohl das Stück nur vier Monate auf Rotation war. Die Welle der Begeisterung fand einen vorläufigen Höhepunkt in einer Hörer-Initiative, die sich auf die Fahnen geschrieben hatte, der heiß geliebten Band endlich einen Plattenvertrag zu verschaffen. Die Hörer-Kampagne zahlte sich aus: 2004 schloss die Gruppe einen Deal mit Epic Records ab. Bezeichnenderweise unterschrieb sie ihren Plattenvertrag nicht in einem Büro oder einem Hotelzimmer, sondern auf der Bühne des Fox Theatres in Boulder, Colorado.

Das Erfolgsgeheimnis von The Fray ist eine Mischung aus lokaler Verwurzelung und globaler Perspektive. „Natürlich hat in Denver alles angefangen“, sagt Joe King, „aber das Internet hat uns geholfen, ein US-weites Publikum zu erreichen, noch bevor uns die Radiosender gespielt haben. Ich erinnere mich an unsere erste Tour als Headliner, bei der wir in Städten aufgetreten sind, in denen wir nicht im Radio gespielt wurden und trotzdem hat das Publikum unsere Texte mitgesungen.“ Und er fügt hinzu: „Manche Leute glauben, dass wir aus dem Nichts nach oben geschossen sind, aber wir haben vier Jahre lang wirklich hart gearbeitet bis wir ein breites Publikum erreicht haben.“
Dave Welsh fügt hinzu: „An der Basis lebt und atmet die Musik, dort tankt sie Energie und Leidenschaft. Musik kann im Mainstream weiter existieren, aber fest verwurzelt ist sie zuhause bei den Fans. Ich denke, zum Musiker wird man in seiner Heimat. Als Künstler eines Major-Labels verfeinert man seine Fähigkeiten dann nur noch.“

Die erste Single des Albums „How To Save A Life” mit dem Titel „Over My Head (Cable Car)” kletterte in die Top 10 der Billboard Singlecharts, wurde mit Platin ausgezeichnet und in nur einem Monat über eine Million mal über die Band-Homepage beim Online-Musikforum MySpace gestreamt. Die Internet-Community MySpace ist ein wichtiges Forum für die Band: Über sechzehn Millionen mal wurden Stücke der Gruppe gestreamt, mehr als fünf Millionen Besucher besuchten bisher die The-Fray-Seite, 300.000 akkreditierte Freunde haben sich auf der Website eingetragen.

„Over My Head (Cable Car)” wurde inspiriert von einem vorübergehenden Zwist, den Sänger Isaac Slade mit seinem Bruder hatte: „Ich habe mich mit meinem Bruder Caleb gestritten. Nachdem er von der High School abgegangen war, haben wir uns gegensätzlich entwickelt und uns lange nicht unterhalten. Eines Tages sind wir ordentlich aneinander geraten. Das war wie ein reinigendes Gewitter. Wir waren zwanzig Jahre lang Freunde. Das ist eine ziemlich lange Zeit, wenn man erst 23 ist. Heute ist er wieder einer meiner engsten Vertrauten.“
Der Titelsong „How To Save A Life” basiert auf den Erfahrungen, die Slade als Mentor eines Crack-abhängigen Teenagers machte: „Als ich diesen Jungen kennen lernte, war ich ein wohlbehütetes Kerlchen aus der Vorstadt. Er hatte erst kurz seine Sucht überwunden und eine üble Kindheit und Jugend hinter sich. Zum Glück war er auf einem guten Weg, sein altes Leben hinter sich zu lassen und konnte so sehr objektiv zurückblicken. Der Song erinnert an sein langsames Abrutschen und an die persönlichen Beziehungen, die er verloren hat.“ Das Stück wird wahrscheinlich in der nächsten Zeit eines der am meisten nachgefragten Stücke bei Live-Auftritten sein – macht Slade sich Sorgen, dass der Song durch häufige Wiederholung seine Magie verlieren könnte? „Nein, überhaupt nicht. Es macht mir nichts aus, das Stück jeden Abend zu singen. Ich bekomme so viele E-Mails von Fans, für die der Song sehr wichtig ist. Das lädt ihn für mich neu mit Bedeutung auf.“
Dass sich so viele Fans in unterschiedlichen Lebenssituationen mit dem Stück identifizieren können, berührt Isaac Slade immer wieder: „Es gibt sogar eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich `Save A Life` genannt hat. Sie wurde gegründet von einem Elternpaar, das seinen Sohn bei einem Autounfall verloren hat. ‚How To Save A Life’ war das letzte Stück, das er sich vorher herunter geladen hat. Ein Mädchen trauerte um ihre Mutter, die sich das Leben genommen hat. Sie schrieb mir, dass das Stück ihr half, den Tod ihrer Mutter zu verarbeiten.“

Erst kürzlich sah die Band den Live-Mitschnitt eines Talentwettbewerbs, bei dem zwei Schuljungen das Stück bei einem Auftritt spielten. Für Gitarrist Joe King ein ganz besonderer Moment: „Der Kreis hat sich geschlossen. Vor acht Jahren war ich es, der begeistert die Stücke seines Lieblingsstars nachspielte. Es hat mich sehr berührt, dass das gleiche jetzt wieder passiert. Mit meinem Stück.“ Auch Slade und Wysocki fühlen sich an ihre ersten musikalischen Gehversuche erinnert: Vor Jahren hatten die beiden selbst an einem lokalen Nachwuchswettbewerb teilgenommen.
Das öffentliche Interesse an den Songs von The Fray nimmt stetig zu: Die Band dürfte in den Staaten eine der am häufigsten für TV-Soundtracks und -Trailer gebuchten Gruppen des Jahres 2006 sein. The-Fray-Songs waren zu hören in den Erfolgs-US-Serien Scrubs, Greys’ Anatomy, What About Brian, NCIS, One Tree Hill und Bones und in den Sommer-Spots des renommierten TV-Senders HBO. Joe King ist begeistert: „Der letzte HBO-Spot und der Grey’s-Anatomy-Spot haben mir bisher am besten gefallen; bei beiden wurde `How To Save A Life` eingesetzt. Ich kann mich erinnern, dass ich letztes Jahr den HBO-Spot mit Aqualung gesehen haben und ich war fast schon ein bisschen eifersüchtig, weil der so wahnsinnig toll war. Ich habe sofort unser Management angerufen und nachgefragt, ob wir auch so einen Spot kriegen können aber die haben mir wenig Hoffnung gemacht, weil das wirklich schwierig ist. Als ich unseren HBO-Spot gesehen habe, war ich wie erstarrt. Ich habe fast vergessen zu atmen und hatte Gänsehaut.“

In der Folge erreichte „How To Save A Life” bald Platin-Status und statt in kleinen Clubs und als Support-Act wie vorher spielte die Band in immer größeren Hallen. Darunter war auch ein Heimspiel im legendären Red Rocks in Denver, einer Veranstaltungshalle, in der schon U2 gespielt hat (zwei Stücke der U2-Live-EP Under A Blood Red Sky wurden dort aufgenommen) und Rock-Größen wie Incubus und Dave Matthews Band, die ebenfalls Live-Aufnahmen von ihren Red-Rocks-Shows veröffentlicht haben. Ben Wysocki: „Wenn du die Vorband bist, hast du dreißig oder vielleicht fünfundvierzig Minuten Zeit um zu zeigen, was du drauf hast. Das ist natürlich meistens zu kurz. Als Hauptact hast du eine oder anderthalb Stunden um mit dem Publikum warm zu werden. Du bist verantwortlich für die eigentliche Show und musst einen guten, mitreißenden Auftritt abliefern. Stress bedeutet beides, aber Headliner zu sein macht einfach viel mehr Spaß.“
DISCOGRAPHIE THE FRAY
Discographie Singles

TitelLabelRelease
Over My Head (Cable Car)Epic27.10.2006
How To Save A LifeEpic18.05.2007
You Found MeEpic21.11.2008
Never Say NeverEpic22.06.2009
HeartlessEpic23.11.2009
HeartbeatEpic10.10.2011
Love Don't DieEpic21.10.2013
Singing LowEpic19.09.2016
 
Discographie Alben - Studio

TitelLabelRelease
How To Save A LifeEpic13.09.2005
The FrayEpic20.03.2009
Scars & StoriesEpic02.03.2012
HeliosEpic21.02.2014
 
Discographie Alben - Best Of

TitelLabelRelease
Through The Years - The Best Of The FrayEpic04.11.2016
 

The Fray in der österreichischen Hitparade

Singles

TitelEintrittPeakWochen
How To Save A Life14.09.2007469
You Found Me06.03.2009642
 
Alben

TitelEintrittPeakWochen
The Fray10.04.2009491
Helios07.03.2014421

Songs von The Fray

Sortierung: Titel | Jahr
1961
48 To Go
Absolute
All At Once
Be Still
Break Your Plans
Changing Tides
City Hall
Closer To Me
Corners
Dead Wrong
Enough For Now
Fall Away
Forever More (DJ Fresh feat. The Fray & Professor Green)
Give It Away
Happiness
Heartbeat
Heartless
Heaven Forbid
Here We Are
Hips Don't Lie
Hold My Hand
How To Save A Life
Hundred
Hurricane
I Can Barely Say
Keep On Wanting
Little House
Look After You
Love Don't Die
Mahna Mahna
Maps
Munich
Never Say Never
Oceans Away
Our Last Days
Over My Head (Cable Car)
Rainy Zurich
Ready Or Not
Run For Your Life
Same As You
Say When
Shadow And A Dancer
She Is
Singing Low
Some Trust
Syndicate
Take Your Time
The Fighter
The Great Beyond
The Wind
Together
Trust Me
Tryin' To Throw Your Arms Around The World
Turn Me On
Undertow (Timbaland with The Fray and Esthero)
Ungodly Hour
Unsaid
Vienna
We Build Then We Break
Where The Story Ends
Wherever This Goes
Without Reason
You Found Me

Alben von The Fray

Helios
How To Save A Life
Movement EP
Reason EP
Scars & Stories
The Fray
Through The Years - The Best Of The Fray

Die bestbewerteten Songs von The Fray

Alle Songs mit mindestens 5 Reviews werden für diese Liste gezählt.
TitelReviewsDurchschnitt
She Is154.67
Where The Story Ends84.62
Say When104.6
Enough For Now74.57
Ungodly Hour64.5
We Build Then We Break64.5
Happiness64.5
Heaven Forbid114.36
Absolute114.36
Run For Your Life154.33

Die bekanntesten Songs von The Fray

Alle Songs mit mindestens 5 Reviews werden für diese Liste gezählt.
TitelReviewsDurchschnitt
How To Save A Life1464.22
You Found Me884.15
Over My Head (Cable Car)754.17
Heartbeat323.91
Never Say Never304.23
Look After You283.89
Love Don't Die224.09
Heartless174
Syndicate164.25
She Is154.67

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?