Arcade Fire - Haïti

Song

Jahr:2005
Musik/Text:Arcade Fire
Produzent:Arcade Fire
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Keine Chartplatzierungen.

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:07FuneralRough Trade
RTRADCD219
Album
CD
14.03.2005

Arcade Fire   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Neon Bible16.03.2007254
The Suburbs13.08.20101012
Reflektor08.11.201346
Everything Now11.08.201742
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.47 (Reviews: 17)
16.08.2006 17:38
Senor_DingDong
Member
***
Nicht ganz typische Indierock Nummer, das Thema wird fortwährend weitergesponnen während eine Frauenstimme aus dem Off kommt. Nicht schlecht, doch imho zu träge.
27.09.2006 19:51
urban-style
Member
****
wohl ein bisschen anders im vergleich zu den restlichen songs, sehr fröhlich eigentlich... handelt jedoch von régine, die selbst aus haïti kommt und von dort geflohen ist, habich mal gelesen...


Zuletzt editiert: 27.09.2006 19:51
14.04.2008 22:10
aloysius
Member
****
Naja, ein eher etwas durchwachsener Song von Arcade Fire...

Incinerate
Member
*****
Die bereits erwähnte Régine-Anekdote stimmt so. Klingt auch tatsächlich recht hawaiianisch, exotisch, ungewohnt fröhlich - und gar nicht nach Beerdigung. Mochte ich zunächst kaum, mittlerweile auch für mich unwiderstehlich in seiner übermütigen, lächelnden Umsetzung.
Zuletzt editiert: 26.11.2008 23:07

remember
Member
****
Zumindest der schönste Titel der CD.
Zuletzt editiert: 19.09.2013 01:16

DerMeister
Member
******
Noch nicht bewertet?

Sooo genial!
Zuletzt editiert: 14.10.2009 18:03

Dino-Canarias
Member
****
Ganz nette karibische Rhythmen, aber alles in allem eine
Spur zu eintönig, kommt für mich nicht ganz ans Niveau
der anderen Songs auf "Funeral" heran....

Schwizerin
Member
****
Fährt ein. Ob es an der Katastrophe auf dem Inselstaat liegt, ist für mich jedoch schwer zu sagen...

miss_grace
Member
*****
Sehr gut.

felixman
Member
*****
Was bei oberflächlicher Betrachtung wie ein durchschnittliches Experiment klingen mag, wird bei genauerem Hinsehen trotz fehlendem Bombast fast zum düstersten Song auf "Funeral": die wie erwähnt auf Régine Chassagnes Flucht aus ihrem Heimatland basierende Geschichte einer Familie, die den Horror und die Angst unter einer Diktatur und den Kampf ums blanke Überleben bei der Flucht erlebt, den wir verwöhnte Zentraleuropäer uns gar nicht mehr vorstellen können. Ein Kuriosum, ja, aber mindestens so faszinierend wie die meisten anderen Songs auf "Funeral".
Zuletzt editiert: 11.04.2011 19:03

toolshed
Member
******
Ein großartiger Song!

SoC_Girl
Member
*****
Sehr feminin, vielleicht liegts auch an der Sängerin. Für eine Floßfahrt sehr nett...

Hijinx
Member
****
I like some of the intricate instrumentations in this one.

Getharda
Member
******
6
Zuletzt editiert: 13.03.2011 15:38

oldiefan1
Member
****
eine 4 ist ok

irelander
Member
****
This is quite nice even if the vocals could be better.

Windfee
Member
***
nein, das kann man getrost unter Katzenmusik laufen lassen, lediglich die kurze Stelle mit dem oh oh oh... bei 2:30 ist hier positiv hervorzuheben...
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?