Beatsteaks - Smack Smash

Cover Beatsteaks - Smack Smash
CD
Epitaph 6698-2

Album

Jahr:2004
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:04.07.2004 (Rang 69)
Zuletzt:24.10.2004 (Rang 75)
Höchstposition:19 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:17
Rang auf ewiger Bestenliste:2400 (636 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 74 / Wochen: 6
de  Peak: 11 / Wochen: 39
at  Peak: 19 / Wochen: 17

Tracks

02.03.2004
CD Epitaph 6698-2 / EAN 8714092669824
2004
CD Epitaph 871409-26714-2-1 / EAN 8714092671421
Details anzeigenAlles anhören
1.Big Attack
  2:23
2.Vision
  2:49
3.Ain't Complaining
  2:48
4.Hello Joe
  3:28
5.Hand In Hand
  2:41
6.Monster
  2:02
7.Everything
  3:08
8.I Don't Care As Long As You Sing
  3:34
9.Atomic Love
  2:33
10.Loyal To None
  1:27
11.What's Coming Over You
  3:15
12.My Revelation
  1:47
   
19.05.2017
LP Epitaph 871409267141 / EAN 8714092671414
Details anzeigenAlles anhören
   

Beatsteaks   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Jane Became Insane23.03.2007513
Milk & Honey28.01.2011663
Automatic29.07.2011551
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Smack Smash04.07.20041917
Limbo Messiah13.04.2007417
Kanonen auf Spatzen16.05.20081112
Boombox11.02.201138
Muffensausen21.06.2013251
Beatsteaks15.08.201469
23 Singles02.10.2015221
Yours15.09.201774
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.09 (Reviews: 11)
26.07.2004 14:23
trapt
Member
******
Das ROCKT!
24.04.2005 17:13
nealtraithe
Member
*****
ja, wüki es geils album - eis vo de beste, wo dütschland i letschter ziit abgliifered hät =)
05.08.2005 14:46
elton
Member
******
Germany rockt
21.03.2007 20:41
toolshed
Member
******
2004er Platte der Berliner. Die 12 Songs auf Smack Smash können durchaus als mutig angesehen werden. Die deutlich an die 80er erinnernden, Songs erschließen sich zum Teil erst bei mehrmaligem Hinhören. So finden sich auf dem Werk keine mitreißenden Sofort-Abgehsongs wie dazumal 'Let Me In'. Die auf Achtel reduzierten Schläge der Drums und die doch recht langgezogenen eintönigen Riffs der Gitarren, verschmelzen erst mit den anderen Komponenten in Beziehung gesetzt zu dem, was so wundervoll Gänsehaut verursacht. Unverkennbar wieder Arnims klasse Stimme, die wunderschöne Melodien zum Besten gibt, die von Herzen kommen.
02.01.2008 14:59
soia
Member
******
R!O!C!K!!!!!
18.01.2008 21:12
felixman
Member
*****
Sehr gutes Album.
Zuletzt editiert: 09.05.2010 17:30

Rewer
hitparade.ch
****
...gut...

remember
Member
****
auf jeden Fall 4.5 wert, allerdings gefällt mir der Nachfolger klar besser, von daher abgerundet..
Top Highlights:
1 Hello Joe
2 Hand in Hand
3 Monster
4 What's coming over you
5 Loyal to None

pillermaik
Member
****
Noch immer ein relativ gutes Album, das Soundtrack meines Lebens damals war - heute allerdings lege ich die Scheibe nicht mehr auf und ein Grossteil der Songs lässt mich kalt. Live ist die Band leider auch schon längst nicht mehr das was sie einmal war... Schade. Die Beatsteaks sind - wie die Ärzte - bei mir Teil der Vergangenheit.

Widmann1
Member
*****
Das Album haut ordentlich rein.
alle tracks sind gut bis sehr gut anzuhören.
Hand in hand ist für mich der beste.

emalovic
Member
*****
wow das ist ein tolles album

ein alternative rock meisterwerk made in germany

dank viel mtv airplay zu einem komerziellen hit geworden

unerreicht bis heute
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?