Bj÷rk - Vespertine

Cover Björk - Vespertine
CD
One Little Indian / Polydor 589 000-2
LP
Bj÷rk Overseas / One Little Indian / Polydor 589 000-1 (eu)

Album

Jahr:2001
Pers÷nliche Charts:In pers÷nliche Hitparade hinzufŘgen

Charts

Einstieg:09.09.2001 (Rang 5)
Zuletzt:04.11.2001 (Rang 75)
H÷chstposition:5 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:9
Rang auf ewiger Bestenliste:4032 (355 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 3 / Wochen: 8
de  Peak: 3 / Wochen: 10
at  Peak: 5 / Wochen: 9
fr  Peak: 1 / Wochen: 19
nl  Peak: 20 / Wochen: 8
be  Peak: 10 / Wochen: 5 (V)
  Peak: 2 / Wochen: 8 (W)
se  Peak: 7 / Wochen: 6
fi  Peak: 3 / Wochen: 5
no  Peak: 1 / Wochen: 4
dk  Peak: 1 / Wochen: 6
it  Peak: 2 / Wochen: 10
au  Peak: 9 / Wochen: 6
nz  Peak: 32 / Wochen: 3

Tracks

20.08.2001
CD One Little Indian / Polydor 589 000-2 (UMG) / EAN 0731458900023
29.01.2016
LP Polydor 1751730 (UMG) / EAN 0602547517302
Details anzeigenAlles anh÷ren
1.Hidden Place
  5:30
2.Cocoon
  4:29
3.It's Not Up To you
  5:07
4.Undo
  5:38
5.Pagan Poetry
  5:15
6.Frosti
  1:44
7.Aurora
  4:39
8.An Echo, A Stain
  4:03
9.Sun In My Mouth
  2:41
10.Heirloom
  5:11
11.Harm Of Will
  4:38
12.Unison
  6:49
   
27.08.2001
LP Bj÷rk Overseas / One Little Indian / Polydor 589 000-1 (UMG) [eu] / EAN 0731458900016
Details anzeigenAlles anh÷ren
LP 1:
1.Hidden Place
  5:28
2.Cocoon
  4:28
3.It's Not Up To you
  5:08
4.Undo
  5:38
5.Pagan Poetry
  5:14
6.Frosti
  1:41
LP 2:
1.Aurora
  4:39
2.An Echo, A Stain
  4:04
3.Sun In My Mouth
  2:04
4.Heirloom
  5:12
5.Harm Of Will
  4:36
6.Unison
  6:45
   
12.09.2008
Papersleeve - CD Universal 06007 5308493 (UMG) / EAN 0600753084939
Details anzeigenAlles anh÷ren
   

Bj÷rk   KŘnstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Debut29.08.19932718
Post25.06.19951316
Homogenic05.10.1997510
Selmasongs (Soundtrack / Bj÷rk)01.10.2000217
Vespertine09.09.200159
Greatest Hits17.11.2002643
Med˙lla12.09.200467
Volta18.05.200755
Biophilia21.10.2011173
Vulnicura06.02.2015194
Utopia08.12.2017231
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.8 (Reviews: 30)
20.07.2004 17:34
Bolle
Member
***
Ich mag Björk sehr, aber dieses Album
ist nur sehr schwer zugänglich.
10.09.2004 13:25
kahaha
Member
*****
gut, aber nicht für den massengeschmack bestimmt
24.09.2004 17:19
ps86
Member
******
gut, schwächelt zwar teilweise aber dank tracks wie "hidden place", "unison" oder "pagan poetry" fällt es mir nicht schwer die volle punktzahl herzugeben
27.12.2004 00:36
Rewer
Staff
*****
...sehr gut...
19.02.2006 14:41
Frechratz
Member
*
Auch durch dieses Album hab ich mich gekämpft, nur leider gibt es hier keinen Bonus-Track, der die Wertung auf 2 Sterne raufsetzen könnte!

Björk klingt immer gleich, die Melodien sind immer gleich! Es nervt sehr schnell!

Nichts für meine Ohren! SORRY!!!
22.08.2006 16:15
mutzpunter
Member
*****
Ich muss sagen, das Album gefällt mir immer besser. Aber es braucht schon seine Zeit, bis man den Zugang findet. Auf jeden Fall funktionieren die Songs nur im Album-Kontext, und man muss schon in der entsprechenden Stimmung sein. Geeignet z.B. für einen verregneten Sonntag im Herbst oder einen Winterabend, wenn draussen ein halber Meter Schnee liegt.
01.05.2007 23:13
chromyx4ever
Member
******
Qu'est-ce que j'ai pu écouter cet album... Une pure merveille.
Zuletzt editiert: 04.08.2007 00:09
02.05.2007 22:22
search
Member
******
Das Album ist ein Meisterwerk! Textlich und musikalisch!
13.05.2007 13:23
Homer Simpson
Member
*****
Es sind einige gute Stücke dabei die eine solide 5 rechtfertigen

Nicht für jeden gemacht
13.05.2007 16:48
Roefe
Member
*****
Man benötigt Zeit für dieses fantastische Album. Es gewinnt mit der Zeit, man entdeckt immer neue Nuancen in den Songs.
Auch die Stimmung sollte stimmen, kein Album um schnell mal reinzuhören.
13.06.2007 18:13
toolshed
Member
******
Fantastisches Album!
11.09.2007 09:32
remember
Member
****
auf diesen, ihren 4ten album, sollte sie ihre letzten persönlichkeiten enthüllen.
die stimmung ist ruhig, kontemplativ und verborgen, strahlt aber auch energie aus, die sie mit hilfe von elektro erzeugt.
danach meinte sie: "jetzt kann ich alles machen"..
27.06.2008 23:47
DerMeister
Member
******
Das isses!!!
Björks absolutes Meisterwerk!

Außerhalb jeder Art von Rockmusik, mein absolutes Lieblingsalbum das ich bis heute vergöttere.

Für mich das beste Album des bisherigen 21ten Jahrhundert!

Schade das sich Björk langsam aber sicher völlig von dieser Musik entfernt ):
Zuletzt editiert: 22.07.2008 03:26

Pulvertoastmann
Member
******
Sehr stark

AllSainter
Member
*****
Ihr bestes Album!!!

Tolle, melancholische, mysteriöse Lieder ohne nerviges Gegacker ...

Dino-Canarias
Member
****
Ein friedliches Album, hat einige schöne Sachen drauf, aber
alles in allem kommt es für mich an "Debut" oder
"Homogenic" dann doch nicht ganz heran....

4 +

ItaliaOne
Member
******
Momentan auf jeden Fall mein Lieblingsalbum. Sehr gutes Album-

variety
Member
****
Da stimme ich mit Dino-Ticino überein.
Anspieltipps: Sun In My Mouth, Harm Of Will

MrBroccoliee
Member
******
Het beste album aller tijden!
Ik zag Björk altijd al als een fee'tje die met haar speciale stemgeluid de wereld veroverd.
Hoe Björk, na vuur, aarde en water, de lucht beschrijft, is magnifiek. De eerste track Hidden Place zegt toch alles!
Het Londens en IJslandse koor geven er een extra dimensie aan.
Al vind ik Volta ook een goed album, het is moeilijk om het hemelse Vespertine te overstijgen.
Ik hoop dat ze vlug nog een album uitbrengt.

Ale&Bea
Member
*****
5+
Zuletzt editiert: 29.12.2011 14:56

fabio
Member
*****
super

Paperinik
Member
******
Ich habe mir dieses Album als erst viertes von Björk gekauft, nachdem ich ihre Musik vor wenigen Monaten durch Amazon-Kaufempfehlungen entdeckt habe. Doch nun wurde ich so überwältigt, wie von keinem der drei anderen Alben! Ich habe es mir einmal durchgehört und ungewöhnlicherweise hatte ich sofort das Bedürfnis auf Replay zu drücken. Normalerweise brauchen bei mir neue CDs noch etwas Zeit zum sickern, doch diese hat mich schlicht und einfach im Sturm erobert! Ich kannte zwar die drei Singles schon vorher (und fand "Pagan Poetry" schon grenzgenial), doch waren damals all die anderen Hits wie "Hyperballad" oder "Earth Intruders" noch ansprechender. "Vespertine" hat diesen versteckten Charme, der sich am besten durch das Anhören der ganzen CD am Stück voll entfaltet. Doch gibt es Lieder, die eine so dermaßen wundervolle Melodie haben und so reiche, berührende Arrangements ("Aurora", "Harm Of Will", "It's Not Up To You"). Echt lässig sphärisch dahinschwingen tun "Heirlom" und "Unison" und geben dem Album noch einen leichten poppigen Touch. Doch was dieses Album am aller faszinierendsten macht, ist einfach diese mystische, geheimnisvolle Stimmung, umgesetzt mit solcher Emotionalität, dass ich gar nicht mehr aufhören kann zum hören! Es ist viel harmonischer als sämtliche ihrer anderen Alben und dadurch auch viel besser geeignet zum regelmäßig hören.

Das beste Album, das ich bisher von Björk zu Ohren bekommen habe! Absolute Kaufempfehlung!

Meine Favourites:
"Harm Of Will"
"Pagan Poetry"
"Aurora"
"Unison"
(ich würde am liebsten noch mehrere weitere Songs hier nennen, es gibt einfach so viele geniale!)
Zuletzt editiert: 26.04.2012 21:52

Snormobiel Beusichem
Member
*
▒ Bagger album van de nu inmiddels 47 jarige IJslandse zangeres "Björk Guðmundsdóttir", uit augustus 2001 !!! Ze is de voormalige leadzangeres van de alternatieve-rockband "The Sugarcubes" en heeft sinds 1993 een solocarrière onder de naam "Björk" ☺!!!

Hitfreak
Member
*
poep

Maylaya
Member
******

Galaxy
Member
******
Zusammen mit "Homogenic" Björks Album. Interessant, denn "Vespertine" ist das genaue Gegenteil vom Vorgänger. "Homogenic" ist kraftvoll, betörend, voller Power und Elan, wohingegen "Vespertine" sehr ruhig, intim und klassisch wirkt. Aber genau das macht die beiden zum Traumduo! Klare 6*

Highlights:

1. Aurora
2. Pagan Poetry
3. Hidden Place
4. Heirloom
5. It's Not Up To You
6. Unison
7. Cocoon
8. An Echo, A Stain

Widmann1
Member
**
Ich versteh Björk nicht, zumindest auf diesem Album.

ShadowViolin
Member
******
Hidden Place *** ***
Cocoon *** **
It's Not Up To You *** ***
Undo *** **
Pagan Poetry *** ***
Frosti *** ***
Aurora *** **
An Echo, A Stain *** **
Sun In My Mouth *** **
Heirloom *** *
Harm Of Will *** *
Unison *** ***

5.25 - 6*

Nach "Vulnicura" Ende Januar besorgte ich mir relativ schnell auch "Vespertine" zusammen mit "Homogenic", da diese beiden Alben unter Fans als zwei ihrer besten Alben gehandelt werden. Tatsächlich ist auch das Niveau von "Vespertine" sehr hoch, und als Ganzes fliesst es nahezu perfekt. Doch einzeln auseinandergenommen bevorzuge ich "Homogenic".

Trotzdem, auch "Vespertine" hat seine ganz grossen Momente und es war Liebe auf den ersten Hörgang. Ich bin überrascht, das Björk immer als so speziell angesehen wird, da ich ihre Musik als wunderschön und eigentlich eher leicht zugänglich finde. Als Gesamtwerk runde ich hier grosszügig auf die Höchstnote auf.

"Pagan Poetry" ist das klare Highlight.

sbmqi90
Member
******
Hidden Place *** ***
Cocoon *** *
It's Not Up To You *** ***
Undo *** *
Pagan Poetry *** ***
Frosti *** ***
Aurora *** ***
An Echo, A Stain *** ***
Sun In My Mouth *** **
Heirloom *** ***
Harm Of Will *** **
Unison *** ***

Durchschnitt: 5,5

Was Björk betrifft, kann ich mich wohl der Allgemeinheit anschließen: Auch für mich sind "Homogenic" und "Vespertine" ihre zwei besten Alben (sehr dicht gefolgt allerdings von "Post"). Rein vom Notendurchschnitt ist "Vespertine" sogar top, wenngleich ich "Homogenic" als Gesamtes doch am allerstärksten finde.

"Vespertine" dürfte Björks schönste Platte sein. Mit schön meine ich hier, dass sie schräge Songs wie "Pluto" hier völlig außen vor gelassen und ein in sich geschlossenes Album mit ruhigen, wohltuenden Songs geschaffen hat. Tatsächlich ist jeder Track auf "Vespertine" eindeutig diesem Album zuzuordnen und würde auf kein anderes Björk-Album passen. Wie Björk selbst es beschrieben hat, klingen viele Songs sehr winterlich, vor allem das schöne Doppel "Frosti" und "Aurora". An einigen Stellen kippt die Atmosphäre aber auch leicht ins Unheimliche, Entrückte über; so gesehen etwa bereits im Opener "Hidden Place" oder vor allem in "An Echo A Stain".

Nahezu das gesamte Album ist makellos; lediglich die Single "Cocoon" will mich nicht so ganz erreichen. Dafür hat die Isländerin mit "Unison" einen würdigen Albumabschluss produziert. Mit "Pagan Poetry" ist zudem einer ihrer allerstärksten Songs drauf (vielleicht sogar der beste, der nicht auf "Homogenic" zu finden ist).

Meine größten Highlights:

Pagan Poetry
Heirloom
An Echo A Stain
Frosti + Aurora
Unison

armando vico
Member
******
Das Album ist ein Meisterwerk! Textlich und musikalisch
Kommentar hinzufŘgen und bewerten
Australien Belgien Dńnemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?