Deep Purple - Live In London

Cover Deep Purple - Live In London
Cover
Cover Deep Purple - Live In London
Cover

Album

Jahr:1982
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:14.09.2007 (Rang 74)
Zuletzt:14.09.2007 (Rang 74)
Höchstposition:74 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:1
Rang auf ewiger Bestenliste:10705 (2 Punkte)
Weltweit:
at  Peak: 74 / Wochen: 1
fr  Peak: 182 / Wochen: 2

Tracks

1982
LP Harvest 1 C 064-64 877
Details anzeigenAlles anhören
1.Burn (Live)
6:51
2.Might Just Take Your Life (Live)
4:30
3.Lay Down, Stay Down (Live)
4:38
4.Mistreated (Live)
11:21
5.Smoke On The Water (Live)
8:23
6.You Fool No One (Live)
17:58
   
31.08.2007
CD EMI 5003582 (EMI) / EAN 5099950035823
Details anzeigenAlles anhören
   

Deep Purple   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Hallelujah15.11.1969164
Black Night15.12.1970412
Strange Kind Of Woman15.05.1971144
Smoke On The Water15.09.19731116
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Machine Head15.01.1973416
Made In Japan15.02.1973129
Who Do We Think We Are15.03.1973224
Burn15.03.1974136
Stormbringer15.12.1974420
24 Carat Purple15.07.1975612
Perfect Strangers01.12.1984516
Greatest Purple01.03.1985282
The House Of Blue Light01.03.1987118
Nobody's Perfect01.08.1988162
Slaves And Masters02.12.1990281
The Battle Rages On...01.08.1993916
Purpendicular18.02.19961611
Abandon21.06.1998257
Bananas07.09.2003125
The Platinum Collection10.04.2005632
Rapture Of The Deep06.11.2005204
Live In London14.09.2007741
Phoenix Rising03.06.2011501
Now What?!10.05.201316
Perfect Strangers - Live25.10.2013531
Live In Graz 197526.09.201483
...To The Rising Sun In Tokyo11.09.2015441
From The Setting Sun... In Wacken11.09.2015311
inFinite21.04.201746
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4 (Reviews: 2)
24.02.2006 11:30
Voyager2
Member
*****
.Auch nach dem Split von Deep Purple 1976 war die Popularität an der Gruppe ungebrochen. Für die EMI war diese Nachfrage Grund genug, im Laufe der Jahre etliche Sampler und Livealben auf den Markt zu werfen. Drei Alben davon sind durchaus zu empfehlen und zwar „Powerhouse“ von 1977 (das mit „Painted Horse“ und „Cry Free“ zwei bis dato unveröffentlichte Stücke enthält) sowie „Last Concert In Japan“ von 1978 (dem einzigen Livealbum mit Gitarrist Tommy Bolin) und „Live In London“ von 1982.
Das Programm von „Live In London“ wurde am 22.05.1974 für ein BBC Konzert eingespielt. Neben „Burn“, „Might Just Take Your Life“, „Lay Down Stay Down“ und „Mistreated“ aus dem damals aktuellen Album „Burn“ präsentieren Ritchie Blackmore, Jon Lord, Ian Paice, David Coverdale und Glenn Hughes mit „Smoke On The Water“ und „You Fool No One“ zwei ältere Stücke.
Wer Deep Purple je live gesehen hat, der weiß, was ihn erwartet, denn was in den Studioversionen schon exzellent klang, geriet in den Liveversionen zum Orkan. Der Sound auf „Live In London“ klingt ausgesprochen gut und sehr direkt, hier hat Produzent Nick Tauber ganze Arbeit geleistet. Allein „Burn“, „Mistreated“ und das fast 18minütige „You Fool No One“ sind schon das ganze Album wert.
Wer Livealben mag, der wird an „Live In London“ mit Sicherheit seine Freude haben.
Zuletzt editiert: 21.03.2008 13:25
06.06.2007 20:18
remember
Member
***
bei aller liebe..nein, das ist nichts. wenn man das hintereinander mit made in japan auflegt, spätestens dann merkt man es.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?