Deep Purple / The Royal Philharmonic Orchestra - In Live Concert At The Royal Albert Hall

Cover Deep Purple / The Royal Philharmonic Orchestra - In Live Concert At The Royal Albert Hall
LP
Harvest SHVL 767
LP
Harvest 062-90 749
CD
EMI 7 94886 2 (it)
Cover Deep Purple / The Royal Philharmonic Orchestra - In Live Concert At The Royal Albert Hall
LP
Harvest 038 15 7592 1 (eu)
Cover Deep Purple / The Royal Philharmonic Orchestra - In Live Concert At The Royal Albert Hall
Cover
Cover Deep Purple / The Royal Philharmonic Orchestra - In Live Concert At The Royal Albert Hall
CD
Warner Bros. WPCR-1563

Album

Jahr:1969
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Weltweit:
de  Peak: 22 / Wochen: 3

Tracks

12.1969
LP Harvest SHVL 767
1969
LP Harvest 062-90 749
1970
LP Harvest 038 15 7592 1 (EMI) [eu] / EAN 5099915759214
Details anzeigenAlles anhören
Concerto For Group And Orchestra
1.First Movement: Moderato - Allegro
  18:54
2.Second Movement: Andante
  6:28
3.Second Movement: Andante (Conclusion)
  12:24
4.Third Movement: Vivace - Presto
  15:23
   
27.09.1990
CD EMI 7 94886 2 (EMI) [it] / EAN 0077779488629
Details anzeigenAlles anhören
1.Deep Purple - Wring That Neck
12:49
2.Deep Purple - Child In Time
12:26
Concerto For Group And Orchestra
3.First Movement: Moderato - Allegro
  19:04
4.Second Movement: Andante
  18:59
5.Third Movement: Vivace - Presto
  15:23
   
15.04.1998
CD Warner Bros. WPCR-1563
Details anzeigenAlles anhören
Concerto For Group And Orchestra
1.First Movement: Moderato - Allegro
  19:17
2.Second Movement: Andante
  19:04
3.Third Movement: Vivace - Presto
  15:39
   
16.05.2014
LP Parlophone 2564631171 (Warner) / EAN 0825646311712
Details anzeigenAlles anhören
   

Deep Purple   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Hallelujah15.11.1969164
Black Night15.12.1970412
Strange Kind Of Woman15.05.1971144
Smoke On The Water15.09.19731116
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Machine Head15.01.1973416
Made In Japan15.02.1973129
Who Do We Think We Are15.03.1973224
Burn15.03.1974136
Stormbringer15.12.1974420
24 Carat Purple15.07.1975612
Perfect Strangers01.12.1984516
Greatest Purple01.03.1985282
The House Of Blue Light01.03.1987118
Nobody's Perfect01.08.1988162
Slaves And Masters02.12.1990281
The Battle Rages On...01.08.1993916
Purpendicular18.02.19961611
Abandon21.06.1998257
Bananas07.09.2003125
The Platinum Collection10.04.2005632
Rapture Of The Deep06.11.2005204
Live In London14.09.2007741
Phoenix Rising03.06.2011501
Now What?!10.05.201316
Perfect Strangers - Live25.10.2013531
Live In Graz 197526.09.201483
...To The Rising Sun In Tokyo11.09.2015441
From The Setting Sun... In Wacken11.09.2015311
inFinite21.04.201748
 

Royal Philharmonic Orchestra   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Hooked On Classics (The Royal Philharmonic Orchestra)01.11.1981612
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Classic Disco (The Royal Philharmonic Orchestra)01.02.198216
The Queen Symphony (Royal Philharmonic Orchestra / Tolga Kashif)15.12.2002672
Jon Lord: Concerto For Group And Orchestra (Royal Liverpool Philharmonic Orchestra / Paul Mann)12.10.2012402
If I Can Dream (Elvis with The Royal Philharmonic Orchestra)13.11.201529
Weihnachten (Helene Fischer & The Royal Philharmonic Orchestra)27.11.2015113
The Wonder Of You (Elvis with The Royal Philharmonic Orchestra)04.11.2016714
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4 (Reviews: 8)
27.04.2004 21:38
Rewer
Moderator
****
...gut...
27.04.2004 22:07
pillermaik
Member
*****
Zwischen Studioaufnahmen und Tourneen komponierte das Obergenie Jon Lord noch kurz dieses Concerto, die - glaub ich - erste Fusion aus Klassik und Hardrock, abendfüllend! Mir persönlich gefallen natürich die Teile am besten, wo Deep Purple zu hören sind! Ian Gillan und Roger Glover waren zum Zeitpunkt der (Live-)Aufnahme frisch zu Purple gestossen. 1969 aufgenommen, 1970 wurde die Platte veröffentlicht! Great. Danach 1000x kopiert!
02.05.2006 15:07
Voyager2
Member
***
Classic-Rock hieß Ende der 60er Jahre ein neuer Trend, mit denen einige Gruppen versuchten, musikalische Ambitionen vorzugaukeln. Während einige Gruppen klassische Melodien zeitgemäß mit Rock aufpeppten, versuchten andere Gruppen, ihre Musik mit klassischen Elementen und riesigen Symphonieorchestern zu vermischen. Es gibt einige bemerkenswerte Produktionen wie etwa von The Moody Blues oder Procul Harum. Das sind allerdings Ausnahmen. Der klassisch ausgebildete Organist Jon Lord wollte mit seiner Band Deep Purple zum ganz großen Schlag ausholen und konzipierte sein „Concerto For Group And Orchestra“. Gewiß, die Musik ist nicht schlecht, offenbart das mit dem Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Malcolm Arnold eingespielte Werk ein Maß an Größenwahn und maßloser Selbstüberschätzung. Vom Arrangement her ist das Werk eher simpel und durchschaubar: Nachdem das R.P.O. seinen Part gespielt hat, setzen Deep Purple ein. Hier liegt auch der Schwachpunkt und das Scheitern des Classic-Rock Versuchs von Jon Lord. Im gelang es einfach nicht, Gruppe und Orchester zu einer Einheit zu verbinden, so wie es z.B. vor ihm The Moody Blues oder Procul Harum geschafft haben. Viele mögen „Concerto For Group And Orchestra“ für ein Meisterwerk halten, aber objektiv gesehen ist es einer der vielen gescheiterten Versuche, zwei unterschiedliche, grundlegende Musikarten miteinander zu verknüpfen, um so eine Brücke zwischen der sogenannten E-Musik und der U-Musik zu schaffen. Der Versuch Deep Purple ist aller Ehren wert, aber das Experiment dürfte man als gescheitert ansehen. Und man kann Deep Purple zugute halten, daß von allen Experimenten auf dem Gebiet des Classic-Rocks ihr Versuch der ambitionierteste und gelungenste ist.
07.09.2007 20:12
remember
Member
*****
geliebtes vorreiter-album in sachen rock/symphony..
26.09.2007 16:36
Homer Simpson
Member
*****
der Versuch beide Musiksparten zu vereinen ging gründlich daneben aber an sich ist es eine mehr als hörbare Sache.

Windfee
Member
****
durchschnittliche Bewertung: 4,0 Punkte

das Album enthält zwei, drei kurze Passagen, für die ich die Höchstnote geben würde, u.a gehört der Gesangspart dazu

interessantes Album, das ich jedoch nicht immer hören kann

longlou
Member
***
Nach meiner Ansicht ist schon "April" als Stilmix nicht sonderlich gelungen. Und dieses Werk ist leider noch umfangreicher.

blacky13
Member
***
So, dann wollen wir mal den Schnitt versauen. Denn obwohl mein Vater gesagt hat, das sei das absolute Meisterwerk, kann ich dem Concerto einfach nicht viel abgewinnen und ich hab es mir oft genug angehört!
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?