LOGIN
  SUCHE
  

AUSTRIA TOP 40 
 
Singles Top 75 
 
Alben Top 75 
 
Compilations Top 20 
 
Musik-DVDs Top 10 
 
Interpreten- & Titelsuche 
BESTENLISTEN 
NUMMER 1-HITS 
JAHRESHITPARADEN 
Ö3-HITPARADE 
REVIEWS 
SONGCONTEST 
BÖRSENSPIEL 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
1614 Besucher und 9 Member online
Members: bulion, cameronbray, ems-kopp, Hijinx, journey, rpydroryo, staetz, Steffen Hung, ultrat0p

HOMEFORUMIMPRESSUMKONTAKT

DIXIE CHICKS - TAKING THE LONG WAY (ALBUM)
Label:Sbm
Hitparadeneinstieg:30.06.2006 (Rang 8)
Letzte Klassierung:23.03.2007 (Rang 74)
Höchstposition:7
Anzahl Wochen:15
Rang auf ewiger Bestenliste:2808 (514 Punkte)
Jahr:2006
Weltweit:
ch  Peak: 6 / Wochen: 44
de  Peak: 5 / Wochen: 21
at  Peak: 7 / Wochen: 15
nl  Peak: 41 / Wochen: 19
be  Peak: 38 / Wochen: 4 (Vl)
se  Peak: 1 / Wochen: 30
fi  Peak: 12 / Wochen: 12
no  Peak: 6 / Wochen: 9
dk  Peak: 13 / Wochen: 13
au  Peak: 2 / Wochen: 51
nz  Peak: 5 / Wochen: 35


CD
Columbia 82876 80739 2


TRACKS
09.06.2006
CD Columbia 82876 80739 2 (Sony BMG) / EAN 0828768073926
1. The Long Way Around
4:33
2. Easy Silence
4:02
3. Not Ready To Make Nice
3:58
4. Everybody Knows
4:18
5. Bitter End
4:38
6. Lullaby
5:51
7. Lubbock Or Leave It
3:54
8. Silent House
5:23
9. Favourite Year
4:29
10. Voice Inside My Head
5:52
11. I Like It
4:34
12. Baby Hold On
5:04
13. So Hard
4:27
14. I Hope
5:25
   

MUSIC DIRECTORY
Dixie ChicksDixie Chicks: Discographie / Fan werden
DIXIE CHICKS IN DER ÖSTERREICHISCHEN HITPARADE
Alben

TitelEintrittPeakWochen
Divas Las Vegas (Céline Dion, Cher, Dixie Chicks, Shakira)01.12.2002597
Home06.04.20032711
Taking The Long Way30.06.2006715
SONGS VON DIXIE CHICKS
A Home
Am I The Only One (Who's Ever Felt This Way)
Baby Hold On
Bitter End
Cold Day In July
Come Cryin' To Me (Natalie Maines)
Cowboy Take Me Away
Don't Waste Your Heart
Easy Silence
Everybody Knows
Favourite Year
Free Life (Natalie Maines)
Give It Up Or Let Me Go
Godspeed (Sweet Dreams)
Goodbye Earl
Heartbreak Town
Hello Mr. Heartache
Hole In My Head
I Believe In Love
I Can Love You Better
I Hope
I Like It
I'd Run Away (Natalie Maines)
If I Fall You're Going Down With Me
I'll Take Care Of You
Landslide
Let 'Er Rip
Let Him Fly
Lil' Jack Slade
Long Time Gone
Lover, You Should've Come Over (Natalie Maines)
Loving Arms
Lubbock Or Leave It
Lullaby
Lullaby Of Broadway (Tony Bennett with Dixie Chicks)
More Love
Mother (Natalie Maines)
Never Say Die
Not Ready To Make Nice
Once You've Loved Somebody
Ready To Run
Silent House
Silver Bell (Natalie Maines)
Sin Wagon
So Hard
Some Days You Gotta Dance
Stand By Your Man
Take It On Faith (Natalie Maines)
The Long Way Around
The Neighbour
There's Your Trouble
Tonight The Heartache's On Me
Top Of The World
Tortured, Tangles Hearts
Trained (Natalie Maines)
Travelin' Soldier
Truth No. 2
Vein In Vain (Natalie Maines)
Voice Inside My Head
Walk Softly On This Heart Of Mine
We Danced Anyway
Wherever You Are
White Trash Wedding
Wide Open Spaces
Without You
Without You (Natalie Maines)
You (Steve Martin And The Steep Canyon Rangers & Dixie Chicks)
You Can't Hurry Love
You Were Mine
ALBEN VON DIXIE CHICKS
Divas Las Vegas (Céline Dion, Cher, Dixie Chicks, Shakira)
Fly
Fly / Wide Open Spaces
Home
Mother (Natalie Maines)
Playlist: The Very Best Of The Dixie Chicks
Taking The Long Way
The Essential
Top Of The World Tour - Live
Wide Open Spaces
DVDS VON DIXIE CHICKS
An Evening With The Dixie Chics
Storytellers
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.83 (Reviews: 30)
****
...das Album ist wesentlich rockiger als frühere, ich finde es nicht so speziell herausragend...
******
Was für ein geiles Album! Volle 6 Sterne gibts von mir!
******
Muss man da noch was begründen?
*****
Finde es ein klein bisschen Schade, dass die Country-Anteile weniger geworden sind. Aber dennoch sind exzellente Songs und Musik auf dem Album. Stark!
****
Ich mag die Dixie Chicks sehr, bin von "Taking The Long Way" aber sehr enttäuscht. Viele langsame Stücke, wenig eingängige Melodien, fetzige Country-Stücke fehlen komplett. Schade.
*****
für ne 5 reichts knapp
******
Sehr gutes Album. Mehr Pop/Rock als Country, doch dies war zu erwarten, da die Chicks seit den Anti-Bush-Äußerungen am Vorabend des Irak-Krieges von einem großen Teil der US-Countrysender boykottiert werden.
*****
Aufgerundete 5 Sterne von mir. Wirklich ein gutes Album! Und sooo rockig ist es ja nun auch wieder nicht, immer noch viel Country dabei und das ist auch gut so. "I like it" hätte man getrost weglassen können, aber insgesamt ein ziemlicher Genuss.
******
sehr guets album!! sehr ruhig!!
absolute highlight: I'M NOT READY TO MAKE NICE!!!
daslied isch genial I HOPE isch au supr... aber INRTMN isch besser;D
many congrats für die 6 GRAMMYS!!! hends verdiend! ANTI-BUSH-COUNTRY ROOOOCKZZ!!
******
Das Album zeigt viele Fassaden der Band : Mal ziemlich traurig und dann wieder happy aber manchmal einfach nur langweilig. Füllmaterial gibt es nur wenig. Mein Fazit : Obwohl ich Country nicht gerade vergöttere ist das Album Wahnsinn!

Highlights : Not Ready To Make Nice/Lullaby/Silent House/I Hope/
Zuletzt editiert: 19.04.2007 09:30
*****
Cooles Album mit dem Mega "Not Ready To Make Nice". Super geil
Zuletzt editiert: 20.10.2009 17:29
***
mit denen kann ich einfach nichts anfangen
******
Spitzenklasse!!! Kein Vergleich mit dem doch arg Country lastigen Vorgänger. Ich kann Country Musik so gar nichts abgewinnen, den Dixie Chicks - mit diesem Album - aber schon.


Zuletzt editiert: 25.03.2007 03:52
******
Ich bin erst spät auf die drei Damen aus Texas aufmerksam geworden! Dieses Album finde ich einfach spitze.. obwohl ich sonst eher weniger country gehört habe!

Die Highlights auf dem Album: The Long Way Around
Easy Silence
Not Ready To Make Nice
Everybody Knows
Bitter End und I Hope

Kurz, einfach ein top album, bei dem auch jemand der nicht so Country- Fan ist es sich trotzdem anhören und Gefallen daran finden kann.

***
ich mag die Band einfach nicht besonders..
******
gut, denn ich mag die band sehr besonders ;-)
bestes album aus dem jahre 2006
*****
...sehr gut...
****
Wow....eine unglaubliche Euphorie, die sich hier breit macht. Ich finde dieses Album einfach ganz ok. Angenehme, kaum aufmüpfige Country-Musik mit etlichen Stilübergriffen. Kein Song dabei, der so richtige Evergreen-Qualitäten aufweisen kann. Auch kein Song, der so richtig billig klingt. Schreit nach einer klaren 4.5
******
Wie immer: Super, wie man es sich von den Texas - Hühnern gewohnt ist
****
Eine knappe 4 von mir. Viele seichte Songs ohne Tiefgang (musikalisch!). Highlights: Voice Inside My Head, Not Ready To Make Nice.
*****
Mit ein wenig mehr Country-Anteilen würde mir die Scheibe wohl noch besser gefallen.
******
Die Dixies hatten ja vor endlich den europäischen Markt zu erobern und so ist die Hinwendung zu etwas poppigeren Gefilden schon verständlich. Der Country-Sound überwiegt dennoch leicht und ihren Wurzeln blieben sie treu. Ansonten bezaubern die eingängigen Melodien, die Lyrics gehen unter die Haut und überallem schwebt Natalie Maines authentischer, berührender Gesang. Eine echte Meisterleistung!
Zuletzt editiert: 24.01.2008 23:40
*
Ich mag Country und bin Fan von Rock, aber bei diesem Album schlaf ich einfach nur ein.
***
exakte 3.2* wert, und somit ihr bislang schlechtestes album.
es beginnt zwar echt gut, sehr eingängig, sehr hörenswert, aber je länger es läuft..spätestens ab der hälfte hat man sich sattgehört.
normalerweise würd ich es begrüßen den Country abzulegen, aber so wie es die Chicks versuchen, so nicht..
****
Eher durchschnittliches Album. Für das Genre entsprechend nett produziert, aber keine richtigen Kracher, die einem im Ohr bleiben.
****
Ziemlich gut, kommt aber keineswegs an "Home" ran.
******
love that too!! ich finde es noch besser als der vorgänger home. die melancholie steht ihnen sehr gut! finde jedoch eh alles geil von den dixie chicks!
****
Meistens langweilige Balladen
*****
this is a solid album, decent from beginning to add, although it does sag a little bit in the middle. the vocals are brilliant and i love the lyrical content.

STAND OUT: I Hope (the final track on the album, it's amazing)
LET DOWN: Lubbock or Leave It (this seems all over the place and really doesn't do anything for their sound)
******
Ganz anders als das brilliante "Home", aber dennoch ein phänomenales Album mit sehr guten Texten und eingängigen Melodien. Hätte mir auch etwas mehr Country gewünscht, aber finde es dennoch super.
Kommentar hinzufügen

Copyright © 2003-2014 Hung Medien. Alle Rechte vorbehalten.
Page was generated in: 0.20 seconds