Falco - So80s Presents Falco

Cover Falco - So80s Presents Falco
Cover

Album

Jahr:2012
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:21.12.2012 (Rang 48)
Zuletzt:21.12.2012 (Rang 48)
Höchstposition:48 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:1
Rang auf ewiger Bestenliste:9354 (28 Punkte)
Weltweit:
at  Peak: 48 / Wochen: 1

Tracks

07.12.2012
CD Soundcolours SC 0335 / EAN 0814281010241
Details anzeigenAlles anhören
   

Falco   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Der Kommissar01.01.1982117
Maschine brennt01.08.1982410
Junge Roemer01.06.1984811
Rock Me Amadeus15.05.1985123
Vienna Calling15.10.1985315
Jeanny Part I01.01.1986118
The Sound Of Musik01.08.1986414
Coming Home (Jeanny Part 2, ein Jahr danach)01.11.1986414
Body Next To Body (Falco meets Brigitte Nielsen)15.12.1987612
Wiener Blut01.09.1988410
Data De Groove10.06.1990125
Titanic05.07.1992318
Dance Mephisto08.11.1992173
Mutter, der Mann mit dem Koks ist da (T»MA a.k.a. Falco)17.03.1996318
Naked (Falco feat. T-MB)11.08.1996413
Out Of The Dark05.04.1998213
Der Kommissar [Jason Nevins And Club 69 Remixes]24.05.1998391
Egoist06.09.1998617
Push! Push!31.01.1999911
Verdammt wir leben noch10.10.1999264
Männer des Westens [T. Börger Version 2007]02.03.2007147
Der Kommissar (Falco und Orchester)15.02.2008495
The Spirit Never Dies (Jeanny Final)18.12.2009312
Zwischen Zeit & Raum (Nazar feat. Falco)29.08.20141411
Ganz Wien03.03.2017721
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Einzelhaft15.06.1982142
Junge Roemer15.05.1984121
Falco 315.10.1985152
Emotional01.11.1986118
Wiener Blut15.09.1988210
Data De Groove17.06.19901110
Nachtflug04.10.1992112
Greatest Hits22.12.1996232
Greatest Hits Vol. II06.04.1997822
Best Of08.03.1998712
Out Of The Dark (Into The Light)15.03.1998122
The Final Curtain - The Ultimate Best Of07.03.1999137
Verdammt wir leben noch31.10.199935
Live Forever12.12.1999347
Hoch wie nie16.02.2007135
Einzelhaft - 25th Anniversary Edition22.06.2007225
Symphonic15.02.2008114
The Spirit Never Dies18.12.2009118
Falco 3 - 25th Anniversary Edition05.11.2010223
So80s Presents Falco21.12.2012481
Donauinsel Live05.07.2013331
Falco21.10.2016481
Falco 6003.03.201718
Original Album Classics03.03.2017333
 

So80s

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.25 (Reviews: 4)

info_chrisi
Member
****

,, ,,

Björn74
Member
*****
Dieses 2-Disc Set ist etwas ganz Besonderes. Es beinhaltet die Extended-Versionen von allen Falco-Singles der 80er Jahre und unterscheidet sich daher sehr von allen Greatest Hits-Alben. Auf der zweiten CD finden sich noch andere seltene Versionen und Remixe. Wer sich genauer mit dem musikalischen Erbe von Falco befassen will, wird an diesem Album nicht herum kommen. Sehr gut finde ich die Extended Version von "Der Kommissar" und den Dance Mix von "Body next to Body".
Zuletzt editiert: 11.02.2015 11:17

mr5973
Member
******
Tracklisting dieser wirklich besonderen Veröffentlichung:

DER KOMMISSAR (EXTENDED VERSION) 6:23
1981: Das ist die bisher nur in den Niederlanden erschienene verlängerte Version von Falcos erstem weltweiten Hit. Diese Version gab’s noch nie auf CD.
GANZ WIEN (THAT SCENE) 4:22
1981: Das ist die englische Version von „Ganz Wien“, Falcos allererstes Single-Veröffentlichung. Immer wieder herrlich: Falcos seltsames Englisch… ;-)
MASCHINE BRENNT (SPECIALLY REMIXED VERSION) 4:55
1982: Hierbei handelt es sich um den lediglich in den USA und in Frankreich erschienenen 12“ Remix von Falcos zweiten Hit aus dem Album „Einzelhaft“. Dieser Mix betont vor allem die Rap-Einlagen Falcos. Diese Version gab’s noch nie auf CD.
AUF DER FLUCHT (SPECIALLY REMIXED VERSION) 4:33
1982: Auch dieser Remix stammt aus den USA, wo dieser Song statt „Maschine Brennt“ als Single ausgekoppelt wurde. Der Remix ist schärfer und griffiger als das Original. Diese Version gab’s noch nie auf CD.
JUNGE ROEMER (EXTENDED VERSION) 6:38
1984: Das ist der Extended Mix des Titelsongs von Falcos zweiten Album. Im Mittelteil findet sich ein verlängertes Gitarrensolo und zusätzliche Soundeffekte sowie in der Album-Version ungehörte Falco-Textpassagen. Diese Version gab’s noch nie auf CD.
ROCK ME AMADEUS (SALIERI VERSION) 8:21
1985: Es handelt sich hierbei um die vor allem in den USA und England sehr beliebte Salieri Version von Falcos größten Hit. Diese Version war damals auf der internationalen Version des Albums „Falco 3“ zu finden und reduziert Falcos Gesangsteil auf ein Minimum. Das ist die Version bei der die Lebensstationen Mozarts von einem Nachrichtensprecher verlesen werden. Eine Maxi-Version wie Disneyland… herrlich!
VIENNA CALLING (METTERNICH ARRIVAL MIX) 7:40
1985: Diese Version war ebenfalls auf der internationalen Version von „Falco 3“ und ist eine etwas verlangsamte und elektronischere Version dieses Hits. Für Sammler: die ebenfalls sehr beliebte, wenngleich etwas skurrile Tourist Version dieses Songs findet sich auf der 25th Anniversary Edition von „Falco 3“ die 2010 erschienen ist.
JEANNY (EXTENDED VERSION) 8:50
1985: Falcos größter Hit im deutschsprachigen Raum findet sich hier in seiner fast 9-minütigen Fassung inklusive Frauenchor am Anfang.
COMING HOME (JEANNY PART 2, EIN JAHR DANACH) (EXTENDED VERSION) 7:43
1986: Gute Idee, den zweiten Teil der Jeanny-Saga gleich nach dem ersten Teil auf die CD zu pressen. Die Extended Version mischt indianisch anmutende Melodienzusätze und ein verlängertes Gitarrensolo am Ende zum Original und hebt Falcos Stimme beim Refrain stärker raus.
THE SOUND OF MUSIK (EXTENDED ROCK ‘N’ SOUL VERSION) 10:00
1986: Eine von Falcos längsten Maxi-Versionen. Die erste Single-Auskopplung aus dem Album „Emotional“ läuft in diesem Remix ganze 10 Minuten. Eine meiner Lieblingsremixe von Falco.
EMOTIONAL (EXTENDED VERSION) 7:38
1986: Falcos Ausflug in den Plastic Soul in der verlängerten europäischen Version. Der Remix beginnt mit einem Männer-Soul-Chor und mischt Textpassagen dazu die in der Originalversion nicht verwendet wurden. Für Fans: das ist die deutschsprachige „Continental Version“, nicht der englischsprachige ‚Extended N.Y. Mix“.
BODY NEXT TO BODY (WITH BRIGITTE NIELSEN) (DANCE MIX) 6:18
1987: Nachdem Falco angeblich ein Jahr vorher ein Duett mit Madonna (die bei der gleichen Plattenfirma unter Vertrag war) abgelehnt hat, nahm er 1987 diesen Song, den Giorgio Moroder geschrieben hat, mit der Dänin Brigitte Nielsen auf. Der Dance Mix reduziert die Hard Rock Elemente des Original Mixes und schielt – Nomen est omen – stärker auf den Dancefloor. Diese Version gab’s noch nie auf CD.
WIENER BLUT (12“ MIX) 7:20
1988: Der stärkste Song vom ansonsten recht schwachen Album „Wiener Blut“. Der 12“ Mix macht den Song sehr tanzbar und auch ein bisschen härter.
SATELLITE TO SATELLITE (EXTENDED REMIX VERSION) 8:19
1988: Die zweite Single vom „Wiener Blut“-Album. Ebenfalls sehr Dancefloor-orientiert. Klingt heute herrlich altmodisch.
HELDEN VON HEUTE (EXTENDED VERSION) 5:13
1981: Die B-Seite der seltenen niederländischen 12“ von der auch die Extended Version von „Der Kommissar“ auf CD1 stammt. Diese Version gab’s noch nie auf CD.
KANN ES LIEBE SEIN? (WITH DESIREE NOSBUSCH) (SINGLE VERSION) 3:50
1984: Eine sehr untypische Falco-Nummer und Single-Auskoppelung. Diese Version ist die seltene Duett-Version mit der TV-Moderatorin Desiree Nosbusch, die damals nur auf 7“ veröffentlicht wurde. Nie mehr wieder klang Falco so sehr nach NDW… Diese Version gab’s noch nie auf CD.
URBAN TROPICAL (EXTENDED VERSION) 7:26
1985: Bevor Falco mit den Bollands sein drittes Album produzierte, schrieb er diesen Song über Drogen, Sex und Musik. Produziert hat den Song der österreichische Künstler Supermax. Der Song liegt hier in der Extended Version vor, die auf der B-Seite der Single „Rock Me Amadeus“ zu finden war.
MÄNNER DES WESTENS - ANY KIND OF LAND (EXTENDED VERSION) 5:23
1985: Die B-Seite der Single „Jeanny“ findet man hier in der Extended Version die am Anfang eine längere Einleitung in den Song bietet.
IT’S ALL OVER NOW, BABY BLUE (ROUGH MIX) 4:40
1985: Diese Version unterscheidet sich von der Album-Version dadurch das das Saxophon ungleich öfter in den Mix genommen wurde. Auch im Outro unterscheidet sich die Version vom Original. Ist 2007 im Rahmen der Veröffentlichung des Best-Of-Albums „Hoch Wie Nie“ in den GIG-Archiven entdeckt worden.
GANZ WIEN (INSTRUMENTAL VERSION ‘THAT SCENE‘) 2:32
1981: Diese Instrumental-Version fand sich auf der B-Seite von Falcos erster Single „That Scene“ und bietet das Lied im Dub-Mix. Übrigens: dass man ganz leise im Hintergrund Falcos Stimme hört, war schon bei der 7“ Vinyl--Single so, dass ist kein Versäumnis von Blank & Jones. Diese Version gab’s noch nie auf CD.
JUNGE ROEMER (DUB VERSION) 6:05
1984: Dieser Mix basiert auf der Specially Remixed Version (die man übrigens auf der Compilation so80s Volume 6 findet). Diese Version gab’s noch nie auf CD.
VIENNA CALLING (THE ‘VIENNA GIRLS‘ SAX MIX MAX) 4:59
1985: Der Titel des Remixes sagt eh schon alles: in dieser Version führt ein Saxophon sehr prominent durch die Melodie. Diese Version gab’s noch nie auf CD.
THE SOUND OF MUSIK (INSTRU-MENTAL VERSION) 2:44
1986: Die instrumentale B-Seite der gleichnamigen Single. Diese Version gab’s noch nie auf CD.
EMOTIONAL (HER SIDE OF THE STORY) 5:19
1986: Einer der witzigsten Maxi-Versions von Falco: auf der B-Seite der Single wird die Geschichte des Songs „Emotional“ aus der Sicht der beteiligten Dame erzählt.

remember
Member
******
Natürlich für Falco-Fans ein herrlicher Leckerbissen. Allerdings ist es bei so Gustostückerl auch immer für mich ein weinendes Auge dabei:
Bis auf "Maschine brennt" "Satellite" und "Emotional" habe ich alle Maxis auf Vinyl.
Das ist dann so, als nimmt dir wer den Schatz durch billige Plagiats (so wie ich stolz war KISS damals noch live gesehen zu haben und dann haben sie 96 ihre Reunion gemacht). Also einerseits Freude, aber auch ein wenig..

Zu den von mr5973 gut zusammengefassten Überblick will ich trotzdem noch hinzufügen;
* dass Auf der Flucht von der Maxi "On the run" stammt
* dass die Salieri Version von Amadeus auch in Europa sehr beliebt damals war
* Jeanny eigentlich die "Girl is missing" Version ist (UK)
* Body next to body für mich immer schon in der Maxi (da sind auf der Original Maxi beide Versionen Hammer) besser war
* Urban tropical zwar die B-Side von Amadeus war, aber nicht in der Maxi (nur auf der Maxi auch in der Maxi)
* It's all over now, trotzdem so lange dauert wie die Album-Version
* die Instrumental-Version von Ganz Wien, durch seinen Minimalismus, überflüssig ist
* die Instrumental-Version von Sound of Music fasst um die Hälfte gekürzt ist.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?