Leonard Cohen - Top Artists Of Pop Music

Cover Leonard Cohen - Top Artists Of Pop Music
Cover

Album

Jahr:1982
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Keine Chartplatzierungen.

Tracks

1982
LP Memory 296 978-245
Details anzeigenAlles anhören
1.Lover Lover Lover
  3:18
2.Is This What You Wanted
  4:14
3.Avalanche
  5:03
4.Hey, That's No Way To Say Goodbye
  2:55
5.Leaving Green Sleeves
  2:39
6.So Long, Marianne
  5:37
7.Suzanne
  3:50
8.Story Of Isaac
  3:33
9.Teachers
  2:59
10.Chelsea Hotel No. 2
  3:04
11.Memories
  5:57
12.Bird On The Wire
  3:25
   

Leonard Cohen   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Hallelujah03.12.2010132
You Want It Darker25.11.2016331
Suzanne25.11.2016391
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Live Songs15.05.1973812
New Skin For The Old Ceremony15.11.197428
Recent Songs15.11.1979244
Various Positions15.01.1985184
I'm Your Man01.04.1988224
The Future17.01.199358
More Best Of16.11.1997412
Ten New Songs21.10.2001514
Dear Heather07.11.2004137
The Essential03.10.20081416
Live In London10.04.2009917
Greatest Hits [2009]11.09.20091122
Songs From The Road17.09.201077
Old Ideas10.02.2012214
Popular Problems03.10.2014116
Live In Dublin12.12.2014333
Can't Forget - A Souvenir Of The Grand Tour22.05.2015172
You Want It Darker04.11.2016119
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 6 (Reviews: 3)
31.07.2006 11:07
Voyager2
Member
******
Wäre es nach dem Willen seiner Eltern gegangen hätte der am 21.09.1934 im kanadischen Montreal geborene Leonard Cohen nach erfolgreich abgeschlossenen Studiengängen in den Fachbereichen Literatur, Betriebswirtschaft und Jura den elterlichen Betrieb übernommen. Dort hielt es ihn aber nur für kurze Zeit, denn schon frühzeitig hatte seine künstlerische Ader entdeckt. Erste Veröffentlichungen von Gedichten veranlaßten den jungen Mann, Schriftsteller zu werden. Er zog sich auf die griechische Insel Hydra zurück und verfaßte dort seine Romane „The Favourite Game“ und „Beautiful Game“, die ihm nicht nur gute Kritiken der fachwelt einbrachten, sondern sich nebenbei auch noch sehr gut verkauften. Über 300.000 Exemplare gingen von diesen Büchern über die Ladentische. Sie brachten ihm den Ruf des vielversprechendsten jugen Autoren Kanadas ein, und seine nachfolgenden Gedichtbände „Let Us Compare Mythologies“, „Flowers For Hitler“, „Spice Box Of Earth“ und „Parasites Of Heaven“ katapultierten ihn in die amerikanischen Bestsellerlisten. Seine künstlerischen Ambitionen gingen noch weiter, sein Anliegen war es, daß auch ein breites Publikum, insbesondere junge Menschen, die lieber Musik hören als ein Buch lesen, seine Werke näher zu bringen. Also beschloß er 1967, seine Gedichte zu vertonen. Mit sparsamer Instrumentierung und monotoner Stimme zog ab diesen Zeitpunkt ein rasch wachsendes Publikum in seinen Bann. Gerade die Kombination aus der sparsamen Instrumentierung und seiner monotonen Stimme schafft eine Faszination, der man sich schwer entziehen kann. Mit „Suzanne“, „Sisters Of Mercy“, „So Long Marianne“ und „Bird On A Wire“ schuf er Klassiker, die ihresgleichen suchen. Mit dem im Spätsommer 1974 erschienenen Album „News Skin For The Old Ceremony“ und der daraus ausgekoppelten Single „Lover, Lover, Lover“ gelang ihm Anfang 1975 sogar ein überaus großer kommerzieller Erfolg in Deutschland, „Lover, Lover, Lover“ schaffte es sogar bis in die hiesigen Top 10. Der 1982 erschienen Sampler „Top Artists Of The Pop Music“ präsentiert 12 brillante Kompositionen aus den Alben „Songs Of Leonard Cohen“ (1968), „Song From A Room“ (1969), „Songs Of Love And Hate“ (1971), „New Skin For The Old Ceremony“ (1974) und „Death Of A Ladies Man“ (1977). Bis auf „Sisters Of Mercy“ sind alle bekannten Cohen Klassiker auf diesem Album vertreten: „Lover, Lover, Lover“, „Is This What You Wanted“, „Avalanche“, „Hey, That’s No Way To Say Goodbye, „Leaving Green Sleeves“, „So Long Marinnane“, „Suzanne“, „Story Of Isaac, „Teachers“, „Chelsea Hotel“, „Memories“ und Bird On The Wire“. Auf die einzlnen Lieder näher einzugehen, erübrigt sich von selbst, denn die Klasse, Faszination und emotionale Wucht jedes einzelnen Liedes spricht für sich selbst. Für Cohen-Neulinge ist dieser Sampler wie geschaffen, ermöglicht er doch einen guten Einstieg, um in die faszinierende Welt des Leonard Cohens einzutauchen.
11.05.2007 21:21
Homer Simpson
Member
******
Was sollte ich noch hinzufügen?

SoC_Girl
Member
******
Schweigen wir und genießen
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?