Machine Head - Hellalive

Cover Machine Head - Hellalive
Cover
Cover Machine Head - Hellalive
Cover

Album

Jahr:2003
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Weltweit:
fr  Peak: 78 / Wochen: 2

Tracks

11.03.2003
CD Roadrunner 1686184372 (UMG) / EAN 0016861843724
Details anzeigenAlles anhören
1.Bulldozer (Live)
5:01
2.The Blood, The Sweat, The Tears (Live)
4:16
3.Ten Ton Hammer (Live)
5:01
4.Old (Live)
4:59
5.Crashing Around You (Live)
5:31
6.Take My Scars (Live)
5:04
7.I'm Your God Now (Live)
6:22
8.None But My Own (Live)
7:16
9.From This Day (Live)
5:09
10.American High (Live)
3:34
11.Nothing Left (Live)
5:33
12.The Burning Red (Live)
6:09
13.Davidian (Live)
6:00
14.Supercharger (Live)
7:32
Extras:
Recorded live at Brixton Academy, London, December 8, 2001 except "None But My Own" and "The Burning Red" recorded live at With Full Force Festival, Leipzig, Germany, July 7, 2001.
   

Machine Head   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Burn My Eyes18.09.1994292
The More Things Change...20.04.1997248
The Burning Red22.08.1999225
Supercharger14.10.2001333
Through The Ashes Of Empires09.11.2003562
The Blackening06.04.2007196
Unto The Locust07.10.201166
Machine F**king Head Live23.11.2012561
Bloodstone & Diamonds21.11.201463
Catharsis09.02.201832
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 6 (Reviews: 1)
22.04.2008 05:07
toolshed
Member
******
Man ist das schon lange her... Am 8. 12. 2001 spielten Machine Head einen furiosen Live-Gig in der Londoner Brixton Academy. Dieses Konzert gabs 2003 dann als Konserve als Geschenk ;) für die Fans, die damals sehnsüchtig auf das 2003er Through the Ashes of Empires- Meisterwerk warteten um die Zeit mit einem stattlichen Livezeugnis der Herren überbrücken zu können.

Ja, ich weiß die leidige Debatte über das Für und Wider von Livealben wird auch bei dieser Veröffentlichung aufflammen, obwohl dies bei Machine Head wohl gänzlich fehl am Platz ist, denn diese Band ist echt und ehrlich und wenn sie meint ihren Fans ein Geschenk in Form dieser wirklich hervorragenden Scheibe machen zu müssen, dann werden sie auch nur von diesem Gedanken geleitet. Und seien wir mal ehrlich, jeder der Machine Head schon einmal live gesehen hat, der wird es nicht vergessen haben welch Intensität und Kraft von den Jungs aus Oakland ausgeht. Eben dieser Spirit steht auch auf "Hellalive" auf dem Programm, denn während sich Machine Head durch alle großen Songs - von Davidian über Ten Ton Hammer bis Bulldozer ist alles dabei - ihrer Karriere knüppeln bleibt eins immer gleich: die Wut, die Kraft und die Atmosphäre eines Machine Head Konzerts ist hervorragend digitalisiert und wummert so kraftvoll durch die heimischen Boxen:
Eine Ausnahmeband hat ein unwahrscheinlich stimmiges, hervorragend produziertes, hochqualitatives und hitverdächtiges Livealbum abgeliefert, dass wirklich nicht kaputt geredet werden sollte. Der helle Wahnsinn..

Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?