Manfred Mann's Earth Band - The Roaring Silence

Cover Manfred Mann's Earth Band - The Roaring Silence
LP
Bronze 27 870 XOT (de)
CD
Bronze 258 729-222 (de)
Cover Manfred Mann's Earth Band - The Roaring Silence
MC
Warner Bros. M5 3055 (us)
Cover Manfred Mann's Earth Band - The Roaring Silence
Cover

Album

Jahr:1976
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:15.10.1976 (Rang 10)
Zuletzt:15.10.1976 (Rang 10)
Höchstposition:10 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:4
Rang auf ewiger Bestenliste:4713 (264 Punkte)
Weltweit:
de  Peak: 26 / Wochen: 6
at  Peak: 10 / Wochen: 4
nl  Peak: 11 / Wochen: 8
se  Peak: 17 / Wochen: 5
no  Peak: 6 / Wochen: 10
nz  Peak: 34 / Wochen: 2

Tracks

27.08.1976
LP Bronze 27 870 XOT [de]
27.08.1976
LP Bronze ILPS 9357 [uk]
07.10.1987
CD Bronze 258 729-222 [de] / EAN 4007192587292
Details anzeigenAlles anhören
1.Blinded By The Light
  7:06
2.Singing The Dolphin Through
  8:16
3.Waiter, There's A Yawn In My Ear
  5:35
4.The Road To Babylon
  6:49
5.This Side Of Paradise
  4:45
6.Starbird
  3:05
7.Questions
  3:55
   
1985
MC Warner Bros. M5 3055 [us] / EAN 0007599273174
Details anzeigenAlles anhören
1.Blinded By The Light
  7:06
2.This Side Of Paradise
  4:45
3.Questions
  3:55
4.Waiter, There's A Yawn In My Ear
  5:35
5.The Road To Babylon
  6:49
6.Spirits In The Night
3:21
7.Singing The Dolphin Through
  8:16
8.Starbird
  3:05
   
19.10.2005
CD Air Mail Archive AIRAC-1129 [jp] / EAN 4571136371181
Details anzeigenAlles anhören
1.Blinded By The Light
  7:08
2.Singing The Dolphin Through
  8:19
3.Waiter, There's A Yawn In My Ear
  5:39
4.The Road To Babylon
  6:53
5.This Side Of Paradise
  4:47
6.Starbird
  3:09
7.Questions
  4:00
8.Spirits In The Night (Single Edit)
3:15
9.Blinded By The Light (Single Edit)
  3:49
   

Manfred Mann's Earth Band   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Ha! Ha! Said The Clown (Manfred Mann)15.07.1967112
Mighty Quinn (Manfred Mann)15.03.1968416
My Name Is Jack (Manfred Mann)15.08.1968112
Fox On The Run (Manfred Mann)15.03.1969138
Ragamuffin Man (Manfred Mann)15.06.1969114
Blinded By The Light (Michael Mind feat. Manfred Mann's Earth Band)27.04.20075110
For You (The Disco Boys feat. Manfred Mann's Earth Band)22.06.2007454
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
The Roaring Silence15.10.1976104
Watch15.03.19781416
Angel Station15.04.1979628
Chance01.11.19801210
Criminal Tango (Manfred Mann's Earth Band with Chris Thompson)15.04.1986262
The Complete Greatest Hits Of Manfred Mann 1963-2003 (Manfred Mann)09.03.2003188
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.71 (Reviews: 17)
21.02.2006 21:35
southpaw
Member
******
Nur 7 Titel und kaum 40 Minuten Laufzeit, doch davon ist jede Sekunde hörenswert. Enthält zwei der besten Stücke überhaupt, "Blinded By The Light" und "Questions".
23.10.2006 16:32
variety
Member
******
Auch von mir gibts dafür (leicht aufgerundete) ******.
24.09.2007 17:10
longlou
Member
******
Schließe mich southpaw an. Allerdings gehören "Singing the Dolphin through" und "Road to Babylon" nach meiner Meinung auch zu ihren besten Stücken und somit zu den Highlights dieses Albums.
21.11.2007 23:35
öcki
Member
******
Bestes Album von MMEB - Gehört in die TOP 200 der Rock/Pop-Alben des 20. Jahrhunderts
13.01.2008 12:35
Hard'n'Heavy
Member
******
Ich glaube zu diesem Album wurde schon alles gesagt...
03.02.2008 13:26
Voyager2
Member
******
1976 war es soweit, Manfred Mann’s Earth Band war auf dem Sprung nach ganz oben. Längst hatte sich Manfred Mann von seinem Image des Hitlieferanten der 60er Jahre gelöst, war bei den Rockfreunden als Musiker anerkannt. Seine 1971 ins Leben gerufene Earth Band war eine reine LP-Band, die es auf Singlehits nicht anlegte. Das die Gruppe im Laufe dennoch der Jahre den ein oder anderen Singlehit landen konnte, spricht für den Geschmack des Publikums und wird den guten Manfred mit Sicherheit nicht gestört haben.
Für das siebente, im August 1976 veröffentlichte Album „The Roaring Silence“ hatte es zwei Personalien gegeben: Chris Thompson ersetzte Mick Rogers und mit dem Gitarrist Dave Flett wurde die Earth Band zum Quintett erweitert. Die beiden integrierten sich sofort in das musikalische Konzept der Earth Band so, als wären sie schon immer dabeigewesen.
Musikalisch bietet „The Roaring Silence“ nichts Neues, dafür bewegt sich das Werk aber auf dem Niveau der vorangegangenen Werke „Messin‘“, „Solar Fire“, „The Good Earth“ und „Nightingale & Bombers“. Das heißt, hier bekommt man für sein Geld jede Menge gute Musik bzw. „The Roaring Silence“ ist weitaus mehr wert, als es kostet.
„The Roaring Silence“ beginnt gleich mit einem Knüller und zwar „Blindet By The Light“. Diese Nummer aus der Feder von Bruce Springsteen gehört schlichtweg mit zum besten, was die Earth Band je eingespielt hat. Wie schon zwei zuvor mit der Adaption des Springsteen Titels „Spirit In The Night“ (ebenso wie „Blindet By The Light“ aus dem Springsteen Debütalbum „Greetings From Asbury Park, N.J.“) hat Manfred diesen prachtvollen Titel perfekt arrangiert und holt mit seiner Earth Band das Optimum, das ganze Potential, das in diesem Titel steckt, heraus. In einer auf 3:48 Min. gekürzten Fassung geriet „Blindet By The Light“ zum internationalen Hit: Top 10 im September 1976 in England, ein magerer Platz 42 im November 1976 in der Bundesrepublik Deutschland und als Krönung Platz 1 im Februar 1977 in den USA. Ein Hauptgrund für den großen Erfolg dürfte neben dem perfekten Arrangement dürften auch die guten gesanglichen Fähigkeiten von Chris Thompson sein. Wie dem auch sei, durch den großen Erfolg von „Blindet By The Light“ wurde auch dessen Autor Bruce Springsteen einem größeren Publikum bekannt und diverse Künstler nahmen Stücke von ihm auf, so u.a. Alvin Stardust „Growing Up“ (1977) und die Pointer Sisters „Fire“ (1978). Gemeinsam mit Patti Smith schrieb er den Knüller „Because The Night“, der für die Patti Smith Group 1978 ein Tophit war.
Aber es ist nicht nur „Blindet By The Light“, das den Reiz von „The Roaring Silence“ ausmacht. Mit „Singing The Dolphins Through“, „The Road To Babylon“ und „Questions“ gibt es drei weitere außergewöhnliche Stücke, die mindestens ebenso gut sind. Diese Stücke offenbaren eindrucksvoll, daß hier eine der handwerklich besten Gruppen jener Zeit am Werke war.
Das die beiden restlichen Stücke „Waiter, There’s A Yawn In My Ear“, „This Side Of Paradise“ und „Starbird“ und „Starbird“ mit den vier Ausnahmestücken nicht ganz mithalten können, stört nicht weiter. Auch diese Stücke sind, wie könnte es bei der Earth Band auch anders möglich sein, perfekt eingespielt und andere Gruppen wären froh gewesen, hätte sie solche Stücke im Programm gehabt.
Alles in allen ist „The Roaring Silence“ ein perfektes Hörvergnügen von zeitloser Klasse. Wer Manfred Mann’s Earth Band einmal kennenlernen möchte, bekommt mit diesem prachtvollen Album den perfekten Einstieg. Aber Vorsicht: „The Roaring Silence“ kann süchtig machen, denn wenn das Album einem erst einmal gefällt, der will mehr von der Gruppe!
21.04.2008 16:52
Derrick
Member
******
Ein musikalischer Meilenstein aus diesem Zeitraum! Natürlich die Höchstwertung dafür...
21.04.2008 16:54
Nici1973
Member
******
Sehe ich so wie mein Vorredner.
05.05.2008 19:43
remember
Member
****
Gegen 8 offensichtlich absolute Earth Band Fans kommt hier der Anschlusstreffer zum 1:8.
Finde ich nur überdurchschnittlich gut, wäre ein Evergreen wie Blinded (der noch dazu gar nicht von Mann selbst stammt) nicht auch dabei, wär es noch enger.
Die Instrumentierung (Starbird, Waiter, there's a Yawn in my Ear) überzeugt tadellos, die 4.5 geht sich knapp denoch nicht aus.
Zuletzt editiert: 11.04.2015 12:24

Rewer
hitparade.ch
*****
...knappe 5, auch mir gefällt "Angel Station" viel besser...

elp_gallagher
Member
*****
mit dem hit blinded by the light
und questions

Zipel
Member
******
Kann voyager hellsehen? War mein 1. MMEB-Album. Von einem Bekannten den Auftrag bekommen, es aufzutreiben (war Ende der 80er nicht mehr bestellbar, also Second Hand). Nach langem Suchen 1x gefunden, wollte es gar nicht mehr hergeben und hab schließlich "meine Ausgabe" im "Disc Point" beim Naschmarkt in Wien gefunden. Hab' es rauf und runter gehört - auch heute noch - und mir anschließend alles von Manfred Mann besorgt, war auftreibbar war, inkl. dem von voager genannten. Ein Meilenstein für mich persönlich.

shimano
Member
******
Wenn man bedenkt, dass die Band 14 Jahre vorher den Nerv-Song "Do Wah Diddy Diddy" schrieb, sind das hier schon Welten. Äusserst gelungene Progressive Rock-Scheibe mit schönen Saxophon-Einlagen und tollen Synthie-Experimenten. Klar die Höchstnote!

Dino-Canarias
Member
*****
Vielleicht nicht ihr bestes 70er Album, aber zumindest einen
sicheren Platz in ihren Top-3 würde ich ihm schon
einräumen. Brauchte bei mir allerdings eine gewisse Zeit,
bis ich auch die "nicht-Ohrwürmer" darauf zu schätzen
lernte.....


5 +

Deinonychus
Member
******
Sehr starkes Album, zu dem ich auch erst nach einiger Zeit den Zugang fand. Topfavorit ist "Blinded By The Light", aber auch die weniger bekannten Songs sind fast durchwegs Perlen. Aufgerundete 6*.

James Egon
Member
******
Hier waren sie auf dem Höhepunkt ihres Schaffens mit gleich 4 Songs für die Ewigkeit. Chris Thompson fand ich (zunächst) auch klasse.

rhayader
Member
******
Auch für mich noch vor dem ebenfalls brillianten Nachfolger 'Watch', das beste Album der Earthband.
Eine äußerst gelungene Mischung aus Prog-Rock und Pop mit Songs, die heute noch so toll klingen wie bei ihrer Erstveröffentlichung vor fast 40 Jahren.
Allein fünf Tracks, nämlich 'Blinded By The Light', 'The Road To Babylon', 'Questions', 'Singing The Dolphin Through' und 'Starbird' gehören zu meinen persönlich zehn besten Earthband Nummern.
Das Album erreichte jeweils #10 in UK und USA und war dort das einzige richtige Erfolgsalbum der Band.
In D kam es nur auf #26. Dort wurde die Band aber noch wesentlich populärer durch nachfolgende Alben wie 'Watch' und 'Angel Station'.
Bewertung: natürlich 6 Sterne

Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?