Nirvana - MTV Unplugged In New York

Cover Nirvana - MTV Unplugged In New York
CD
Geffen 24727
Cover Nirvana - MTV Unplugged In New York
LP
Geffen 072064247271
Cover Nirvana - MTV Unplugged In New York
LP
Geffen 072064247271

Album

Jahr:1994
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:13.11.1994 (Rang 1)
Zuletzt:19.05.2017 (Rang 62)
Höchstposition:1 (3 Wochen)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:45
Rang auf ewiger Bestenliste:266 (2217 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 3 / Wochen: 46
de  Peak: 6 / Wochen: 47
at  Peak: 1 / Wochen: 45
fr  Peak: 51 / Wochen: 47
nl  Peak: 2 / Wochen: 50
be  Peak: 3 / Wochen: 29 (V)
  Peak: 6 / Wochen: 32 (W)
se  Peak: 2 / Wochen: 24
fi  Peak: 38 / Wochen: 1
no  Peak: 6 / Wochen: 31
it  Peak: 61 / Wochen: 48
es  Peak: 35 / Wochen: 21
gr  Peak: 47 / Wochen: 1
au  Peak: 1 / Wochen: 56
nz  Peak: 1 / Wochen: 40

Tracks

31.10.1994
CD Geffen 24727 (UMG) / EAN 7206424727292
02.11.1994
CD Geffen GED24727 / EAN 0720642472729
Details anzeigenAlles anhören
1.About A Girl [MTV Unplugged Version]
  3:38
2.Come As You Are (MTV Unplugged)
4:14
3.Jesus Doesn't Want Me For A Sunbeam (MTV Unplugged)
4:37
4.The Man Who Sold The World (MTV Unplugged)
4:21
5.Pennyroyal Tea (MTV Unplugged)
3:41
6.Dumb (MTV Unplugged)
2:53
7.Polly (MTV Unplugged)
3:16
8.On A Plain (MTV Unplugged)
3:45
9.Something In The Way (MTV Unplugged)
4:01
10.Plateau (MTV Unplugged)
3:38
11.Oh Me (MTV Unplugged)
3:27
12.Lake Of Fire (MTV Unplugged)
2:56
13.All Apologies (MTV Unplugged)
4:23
14.Where Did You Sleep Last Night (MTV Unplugged)
5:07
   
07.11.2008
LP Geffen 072064247271 (UMG) / EAN 0720642472712
Details anzeigenAlles anhören
   

Nirvana   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Smells Like Teen Spirit09.02.1992812
Come As You Are26.04.1992284
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Nevermind12.01.19922125
Bleach12.04.1992266
Incesticide17.01.19931016
In Utero26.09.1993817
MTV Unplugged In New York13.11.1994145
From The Muddy Banks Of The Wishkah13.10.1996316
Nirvana10.11.2002131
With The Lights Out05.12.2004346
Sliver - The Best Of The Box13.11.2005269
Live At Reading13.11.2009283
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.45 (Reviews: 47)
22.10.2003 16:17
Mischlermaxe
Member
*****
Sehr gute Unplugged Scheibe.
18.12.2003 13:48
josi22
Member
******
ganz stark!!
25.01.2004 18:49
Musicfreak
Member
******
eines der besten mtv unplugged konzerte...
Zuletzt editiert: 25.01.2004 18:50
20.02.2004 20:09
SportyJohn
Member
******
Excelent..................
22.02.2004 14:03
tigerbabe
Member
******
super unplugged album..
22.02.2004 19:41
Michael
Member
*****
sehr gutes Album
23.07.2004 13:33
trapt
Member
******
ganz geil
28.07.2004 20:54
vancouver
Member
******
bestes Unplugged-Album das es gibt
04.02.2005 01:32
lakota
Member
******
eines der besten (unplugged hin oder her) aller zeiten
10.02.2005 18:32
Corleone
Member
******
Mit Wort chan mer die Schibe ned beschribe! Eifach genial!
28.02.2005 19:33
variety
Member
*****
Bin kein Nirvana-Fan, aber dieses Album gefällt auch mir gut! Unplugged tut ihren Songs sehr gut.
15.03.2005 16:10
mäthu
Member
******
Nirvana - auch unplugged unglaublich gut!!
15.04.2005 11:55
kokoni
Member
******
persönlich mein lieblingsalbum von nirvana!
03.05.2005 22:51
nealtraithe
Member
******
genial.
Zuletzt editiert: 03.05.2005 22:51
27.06.2005 10:37
Kurino-Ki
Member
*****
Geht unter die Haut
27.06.2005 20:29
fuedlibuerger
Staff
***
für mich ein zu überschätztes album, was mich davon abhält, diesem album eine 1 zu geben ist dass ich das nirvana nicht zugetraut hätte
08.07.2005 19:44
holzer
Member
******
...........Gänsehaut........
16.07.2005 12:16
elton
Member
******
Bestes Unplugged Album aller Zeiten
14.08.2005 12:30
Pacadi
Member
*****
gut
Zuletzt editiert: 18.08.2005 00:11
25.10.2005 22:38
zadranin
Member
******
Oh yes.....great live album! The best unplugged album ever!
05.12.2005 21:48
huaraguat
Member
*****
cool! finds super
05.12.2005 21:59
Sacred
Member
***
Naja war damals schon so ziemlich revolutionär und besser als die Hosen waren Nirvana unplugged allemal auch wenn Cobain fast keinen Ton trifft.
Aber ich habs da doch eher mit füdli - 1. wie schon erwähnt traf der gute Kurti-Boy keinen Ton und 2. fiel mir dieses Unplugged-Grunge-Album damals neben all dem geilen Eurodance wie ein Dorn ins Auge. Also solide 3* für dieses so überschätzte 'Meisterwerk'.
18.12.2005 18:44
Piuma
Member
*****
mega-scheibe
30.07.2006 12:27
I sweat blood
Member
******
Ein weiterer Meilenstein im kurzen Leben von Curt
13.10.2006 10:06
remember
Member
******
Eine der besten Unplugged Shows ever.
Ursprünglich aber gar nicht als Veröffentlichung geplant, ein halbes Jahr nach Cobain's Tod aber dann doch.
Die CD bietet mit "Something in the way" und "Oh me" zwei Songs, die im TV nicht gezeigt wurden.
Die Songs haben unplugged eine eigene Aura. 6 der 14 Songs sind Covers (Bowie, Vaselines, Leadbelly und gleich 3 Songs von den Meat Puppets), passen aber perfekt ins Programm.
Zuletzt editiert: 06.02.2016 13:06
16.12.2006 18:14
Homer Simpson
Member
******
Nirvana in einem anderen genialen Licht
06.01.2007 19:26
felixman
Member
******
Brillant. Ein Meisterwerk. Kurt Cobain's Nachlass.
Zuletzt editiert: 05.06.2007 20:26
06.07.2007 15:31
Blackbox!
Member
*****
Ganz gut,passt alles!
13.08.2007 16:35
Werner
Member
*****
Auch wenn Nirvana nicht wirklich meinen Musikgeschmack verkörpern, so finde ich dies eine gelungene Unplugged-Scheibe.
09.09.2007 17:22
fabio
Member
******
spitze
Zuletzt editiert: 09.09.2007 17:23

45secondsstyler
Member
******
Die beste Unplugged Scheibe, die es je gab.

kravitz182
Member
******
Ja das ist das beste MTV Unplugged das es je gegeben hat. Alle Songs gehen so derb unter die Haut ich musste ehrlich gesagt fast schon heulen auch immer mit den Gedanken das Kurt Cobain nicht mehr sich auf dieser Welt unter uns befindet! Genial!
Das ist doch ein Witz Xavier und die Söhne M. wenn hat denen überhaupt erlaubt ein MTV Unplugged zu drehen!!!
Zuletzt editiert: 06.03.2009 18:28

Arturo Bandini
Member
****
...mich wird man wohl nie zu den grossen Nirvana Fans zählen können, aber natürlich klasse Live- Album.

GRUNGER
Member
******
Spitzen Unpluggednummer von Nirvana meine Favouriten Songs sind:
-About A Girl
- Where Did You Sleep Last Night
- Lake Of Fire
- Plateau
- Dumb
- Pennyroyal Tea
- All Apologies
- Oh Me
Kurt riss sich bei dem Livealbum richtig zusammen. Eine gute 6!

Zuletzt editiert: 03.10.2010 21:41

pettel
Member
*
vollkommen überbewertet. aber tote sind halt beliebt

aschlietuna
Member
******
also ich hab die cd mal ausgeliehen und immer noch nicht zurückgegeben und um ehrlich zu sein hab ich es auch nicht vor es wieder zurückzugeben, behalte es als entschädigung

pillermaik
Member
****
Für mich sind sowohl die 1* als auch die 6* nicht nachvollziehbar. Es ist zwar interessant, was Nirvana - immerhin eine sehr laute Band und grad noch auf "In Utero" 1993 EXTREM unzugänglich in manchen Tracks, die sich natürlich auch nicht unpluggen liessen - aus ihren Songs geschaffen haben; etwas ganz anderes, doch es ist eben auch etwas was mir nicht sonderlich gefällt. Zumindest bei den meisten Tracks.

Dennoch wirkt Cobain hier stimmlich einerseits enorm warm und faszinierend (klagend, flehend, traurig, sehnsüchtig - also voller Emotionen), jedoch erscheint er mir entrückt, kaputt, weit weg und somit kalt - für mich nicht nachvollziehbar, wie er trotz seiner Schmerzen und Drogen noch so singen konnte.

Diese geisterhafte Atmosphäre in vorallem seiner Stimme (und auch optisch, wenn man sich das Konzert ansieht) gibt der Scheibe einen eigenen Touch - normalerweise sind Unplugged-Konzerte sauber, süss, schön oder sonst irgendwie positiv - nicht so bei Nirvana! Hier kommt all der Dreck, die Versautheit, Angst, Zerfall und Desillusion ungewollt zum Vorschein, selbst die schönen Celli-Einlagen helfen nix mehr und können davon nicht ablenken. Cobains Wesen, ca. 6 Monate vor seinem Selbstmord, trügt diese Schönheit enorm, selbst auf mich als Nirvana-Fan und Cobain-Vereherer wirkt er einerseits zwar faszinierend und hinreissend, jedoch auch abstossend und ekelhaft.
Diese Gegensätze, die sich am Ende dennoch vereinen zu einem Ying/Yang-geerdeten Traumpaar, machen das Album im Endeffekt aus - weniger die darauf enthaltene Instrumentalmusik, das unpluggte ist eigentlich fast schon Nebensache!

"Pennyroyal tea" zum Beispiel ist allerdings der beste Beweis, wie man aus einem sehr traurigen und dennoch wunderschönen Stück Musik eine seelenlose Hülle machen kann - auf der anderen Seite steht das gelungene David Bowie-Cover "The man who sold the world", das Cobains Genie auch in dieser Phase noch unter Beweis stellt. Kommt zwar nicht an Bowie ran, ist aber in Harmonie mit dem Cello im Solopart einfach nur unter die Haut gehend und strahlend schön.

Eine kuriose Scheibe, die ich wohl vielleicht einfach zu oft gehört habe (Kumpel von mir hatte sie IMMER dabei und so wurde sie auch IMMER abgespielt..)!
4* bleiben, die voyeuristische Faszination des Zerfalls Cobains die hier gut nachzuempfinden ist, gäbe - etwas unsensibel und unpassend bemerkt - jedoch 6*! Man konnte es da schon ahnen, es lag in der Luft, Cobains Seele war nicht mehr in ihm, so scheint es!
Zuletzt editiert: 29.11.2009 21:13

toolshed
Member
******
Wirklich ein exzellenter Auftritt. Allerdings ist das Hervorstechendste wohl Cobains kränklicher Zustand. Hockt da, wie so ein geschlagener Hund, ist vielleicht grade auf H, aber seine Stimme ist trotzdem unglaublich. Das Ding ist schon sehr ergreifend, auch wohl für Leute, die sonst mit Nirvana nichts anfangen könn(t)en. "The Man Who Sold The World" und "Where Did You Sleep Last Night" sind wirklich gänsehauterregend. Und sowieso haben sie noch einiges mehr an Stimmung aus den Songs rausgeholt, außerdem coverten sie ein paar Stücke von den Meat Puppets. Viel besser geht nicht...

Stef10
Member
******
Hammermässig

BeansterBarnes
Member
*****
The iconic MTV unplugged centerpiece and Nirvana's best performance in my book.
Who would've thought that such a grubby bunch of angst ridden men could come up with a beautiful array of melodies?
It's not a perfect listen but on it's status alone it's a must listen.

SoC_Girl
Member
******
Perfekt.

Rock'n'roll Gypsy
Member
******
Depri-Stimmung deluxe. Hat nicht mal jemand gesagt "Nur traurige Musik ist gute Musik"? Ich glaube, diese Person hat zu 100% den Nagel auf den Kopf getroffen.

jayj95
Member
******
How is it possible?
Surely Nirvana couldn't pull off songs acoustically!
Too bad... They did. And they did it amazingly too.
It's not all their best known songs, there are even some covers that they pull off incredibly; Kurt Cobain gives his all... right up to the last song, "Where Did You Sleep Last Night" which is an incredible cover. As well as the opening song, About a Girl. This is coming from someone who wasn't born when Kurt Cobain was alive!
Zuletzt editiert: 10.02.2013 11:42

shimano
Member
******
Starkes Album. Man merkt, dass sich Kurt Cobain hier richtig Mühe gegeben hat. Knappe 6.

nirvanamusic87
Member
*****
Fantastic album showing the brilliance of the band.

3rd UK top ten album.

49 weeks in the UK top 100. 64,000 copies sold while #1. Their second UK#1 album.

3 weeks UK top 10. UK#1 (1 week).
5 weeks Irish top 10. Ireland#1 (1 week).
Spain#1 (1 week).
Iceland#3.

Zimbabwe#8.

12 weeks US top 10. US#1 (1 week).

600,000 copies sold in the UK.

Year end (UK): #31 (94).
Zuletzt editiert: 08.04.2017 16:28

Rootje
Member
******
Prachtig, gewoonweg kippevel.
Akoestisch kwam Nirvana ook prima uit de verf.
De laatste track is echt bloedstollend mooi.
Helaas kwam Kurt Cobain niet lang hierna te overlijden. Blijft zonde.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?