R.E.M. - Monster

Cover R.E.M. - Monster
CD
Warner Bros. 9362-45740-2 (eu)

Album

Jahr:1994
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:09.10.1994 (Rang 5)
Zuletzt:05.03.1995 (Rang 22)
Höchstposition:1 (2 Wochen)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:21
Rang auf ewiger Bestenliste:694 (1351 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 1 / Wochen: 30
de  Peak: 2 / Wochen: 43
at  Peak: 1 / Wochen: 21
nl  Peak: 1 / Wochen: 29
be  Peak: 26 / Wochen: 16 (V)
se  Peak: 1 / Wochen: 25
no  Peak: 2 / Wochen: 13
au  Peak: 2 / Wochen: 23
nz  Peak: 1 / Wochen: 27

Tracks

23.09.1994
CD Warner Bros. 9362-45740-2 (Warner) [eu] / EAN 0093624574026
Details anzeigenAlles anhören
1.What's The Frequency, Kenneth?
4:00
2.Crush With Eyeliner
4:38
3.King Of Comedy
3:41
4.I Don't Sleep, I Dream
3:28
5.Star 69
3:08
6.Strange Currencies
3:53
7.Tongue
4:13
8.Bang And Blame
5:30
9.I Took Your Name
4:03
10.Let Me In
3:28
11.Circus Envy
4:15
12.You
4:54
   

R.E.M.   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Losing My Religion14.07.1991617
Shiny Happy People25.08.19911410
Drive08.11.19921112
Man On The Moon31.01.1993245
What's The Frequency, Kenneth?09.10.1994213
E-Bow The Letter08.09.1996275
Daysleeper01.11.1998178
Imitation Of Life06.05.20011911
Bad Day02.11.2003455
Leaving New York10.10.2004329
Supernatural Superserious29.02.20082618
Oh My Heart04.03.2011471
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Out Of Time21.04.1991132
The Best Of R.E.M.03.11.19912211
Automatic For The People18.10.1992336
Monster09.10.1994121
New Adventures In Hi-Fi22.09.1996116
Up08.11.1998116
Reveal27.05.2001117
The Best Of R.E.M. In Time 1988-200309.11.2003125
Around The Sun17.10.2004122
Live26.10.2007125
Accelerate11.04.2008215
Live At The Olympia In Dublin - 39 Songs06.11.2009432
Collapse Into Now18.03.2011210
Part Lies Part Heart Part Truth Part Garbage 1982-201125.11.2011205
Unplugged 1991 2001 - The Complete Sessions06.06.2014331
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.55 (Reviews: 31)
31.10.2003 14:22
Phil
Member
****
Das waren nach dem ruhigen Album "Automatic for the people" ganz neue Töne von R. E. M., auch nicht schlecht...
Zuletzt editiert: 31.10.2003 15:12
31.10.2003 15:04
josi22
Member
*****
tönt ganz gut
11.11.2003 10:27
Mischlermaxe
Member
**
Gefällt mir gar nicht.
10.02.2004 05:35
Werner
Member
****
Gar nicht mein Stil!
10.02.2004 12:26
Rewer
Moderator
*****
...sehr gut...
18.02.2006 14:58
Frechratz
Member
*
REM haben sowas von scheiße fabriziert und die hier auf diese Scheibe getan! Nein nein nein..... wollten was neues antesten und sorry.. es hat nicht funktioniert!

Das Nachfolger-Album dagegen wieder besser, aber trotzdem lange nicht so gut wie "automatic for the people"
07.06.2006 14:57
tom9thomas9
Member
****
Das wahrscheinlich kontroversiellste R.E.M. Album!
Niemand hätte nach Out of time oder Automatic for the people mit brachial krachenden, verzerrten Gitarren gerechnet!
R.E.M. besannen sich mit Monster aber wieder darauf, dass sie früher (in den 80ern) mal ne Rock N'Roll Band waren (Dokument oder Murmur sind zwei großartige Beispiele)!
Monster war der Soundtrack für ihre bis dato größte, erfolgreichste und schwierigste Tour überhaupt!

Monster zählt mit Sicherheit nicht zu ihren besten Alben, dafür finde ich es unglaublich sexy!
Es rockt wie Sau wenn man im Sommer die Anlage, z.B. im Auto, voll aufdreht, die Fenster runterkurbelt und durch die Gegend fährt! Geil!
22.10.2006 11:55
remember
Member
*****
"Sexy" finde ich ihr drittes Werk seit dem Durchbruch zwar nicht, aber herrvorragend!
Für mich ihr nicht nur härtestes, sondern lange Zeit auch ihr bestes Album!
5 Singles, einer ihrer besten Songs überhaupt (Bang & blame), nur King of comedy gefällt mir überhaupt nicht. Ansonsten von solide bis stark gut hörbar...
4.5 plus
Zuletzt editiert: 16.09.2011 15:51
25.03.2007 17:37
Oski.ch
Member
*****
Sehr geiles Album! Echt monströs!
25.03.2007 17:39
udo-bauerndisco-huber
Member
******
starkes album. guter und intelligenter rock.
25.05.2007 22:40
Deinonychus
Member
*****
Damit tat ich mich anfangs ziemlich schwer. Laut wie nie zuvor, und auch sonst hat es mit den vorhergehenden Alben "Out Of Time" und "Automatic For The People" wenig gemein. Trotzdem: Auch dieses Album ist voll gelungen, man muss es nur allmählich an sich heran lassen. Highlights für mich: "Crush With Eyeliner" und "Strange Currencies".
28.06.2007 01:18
Dino-Canarias
Member
*****
Wegen der vielen schlechten Kritiken habe ich lange zugewar-
tet mit dem Kauf dieser CD.

So schlecht ist sie aber wirklich nicht, okay 2-3 schwächere
Songs, aber das hatten ehrlich gesagt die meisten anderen
R.E.M. Alben auch.....

4.75


Zuletzt editiert: 15.01.2010 20:10
02.08.2007 10:32
miss_grace
Member
*****
...sicher Gut, meine mutter hat das früher im dauerlauf im cd-player gehabt...mir gefiels damals nicht soo gut, aber mittlerweile verstehe ich bischen mehr von musik als früher, denke ich =)
Also 5+.
12.09.2007 11:12
Ultimate_Phil
Member
**
Schlechtestes Album von R.E.M., das sieht die Band mittlerweile ebenso. Auf der Suche nach neuen Wegen verhakte sich die Band in einem ungeliebten Stil. Der Nachfolger "New Adventures", war dann der ersehnte Neuanfang.
17.11.2007 17:14
Musicfreak
Member
*****
Sehr rockig und teilweise sogar lärmig (viele Verzerrungen). Dieses R.E.M.-Album reiht sich sehr gut zwischen ihre beiden besten Alben "Automatic..." und "...Hi-Fi" ein. Sehr interessant, sehr überraschend und etwas düster. 4.5+
31.03.2008 20:51
felixman
Member
*****
Ihr düsterstes und lautestes Album überhaupt (wie so oft erwähne ich die Jahre '93-'94, in denen einige der düstersten Werke aller Zeiten veröffentlicht wurden). Viele Verzerrungen, seltsame Lyrics und eine nahezu psychotische Stimmung - "Monster" ist nichts für Zartbeseitete. Für mich vielleicht gar ihr bestes Album.
13.04.2008 13:43
mutzpunter
Member
*****
Verdammt gutes Album! Wurde und wird zu Unrecht von selbsternannten Musikexperten in die Pfanne gehauen. Der ständige Vergleich mit dem Vorgängeralbum ist unangebracht. Ist völlig anders und qualitativ mindestens auf der gleichen Höhe. Einzig King Of Comedy und den Falsett bei Tongue mag ich nicht so. Nur darum keine 6.
13.04.2008 13:45
mathias_trebgast
Member
***
Ich kannte REM von Anfang an und mir hat die Gruppe immer sehr gefallen - vor allem wegen ihrer musikalischen Bandbreite, über die sie verfügt. Ihr Album "Automatic for the people" fand ich wunderschön. Am Nachfolger "Monster" hat mich schon das Cover irritiert - und die Musik erst recht. In Erinnerung an die ruhigen Töne in "Automatic..." bin ich beim Opener "What's the Frequency, Kenneth" richtiggehend erschrocken. Krachende Gitarre, ein fetzender Rocksong - und wirklich gut, nur eben anders als auf dem CD-Vorgänger. Laut und teilweise unsäglich verzerrt gehts dann auch weiter, aber leider ist kein weiterer Titel von der Qualität des Aufmachers dabei. Im Gegensatz zu vielen anderen Kritikern konnte ich mich bis heute nicht mit dieser CD anfreunden.

Topbart
Member
****
Dit album komt in de verste verte niet in de buurt van het meesterwerk "Automatic for the people", maar het is zeker niet slecht. We horen hier R.E.M. aan het werk met wat stevigere nummers en hardere gitaren, maar nog altijd het beluisteren waard!!

Revolver
Member
*****
hat den schwachen Schnitt nicht verdient

DerMeister
Member
*****
Ihre härteste Platte.

Eine gute 5 dafür

paranoidandroid
Member
*****
Eine meiner ersten selbstgekauften Platten (neben dem ganzen Bravohitsmist). Hör sie mir zwar heute kaum mehr an, aber damals war sie über Jahre hinweg meine treue Begleiterin. 5* müssen daher sein. Seh ich auch mindestens gleichauf mit dem Vorgängeralbum.

Cornwell
Member
*****
Allein der Mut zu einem derart Grunge-Gitarren-lastigen Album, was wohl viele selbsternannte Fans verschreckte, gehört honoriert.
Zugegeben, viele Songs wirken so sperrig, daß man das Album eher selten hören mag.
Aber wenn es dann doch wieder den Weg auf den Plattenteller findet, ist das Hören wie ein Aha-Erlebnis.

Widmann1
Member
****
R.E.M. schaffen mit "Monster" die bösen Geister zu vertreiben.
Wer danach noch R.E.M. auf Album hören möchte ist ein Fan.
Diese Fangemeinde, die nach "Out of time" und "AFTP" ihnen wohl zu stark angewachsen war, haben sie damit deutlich dezimiert.

Der Anfang gefällr mir mit Kenneth, Crus und King of comedy sehr gut. Auch Bang and blame ist klasse.
Insb. die letzten 3 Lieder sind für meine Ohren nicht genießbar.

fabio
Member
******
top

Getharda
Member
*****
Nach Automatic For The People wieder eine Leistungssteigerung auf das Niveau von Out Of Time, ein echter Glanzpunkt in ihrer Diskografie. 5+

Highlights: King Of Comedy/Bang & Blame (6-)
Lowlight: Tongue (5-)

Ale Dynasty
Member
******
Sehr guter und interessantes Album! Und ein * Bonus für das megageile Plattencover.

ulver657
Member
*****
obwohl die Lieder einzeln nicht alle überzeugen, in seiner Gänze dennoch ein sehr gutes Album. sicherlich eines der Besseren der Band... 4.5
Zuletzt editiert: 07.09.2014 03:07

emalovic
Member
******
Ein sehr gutes Album aus dem jahre 1994.

Das ganze album kann man sich von vorn bis hinten anhören, kaum ein song fällt ab.

Man hört hier Einflüsse von Grunge aber auch von Glam-Rock heraus.

In den USA ihr 3. Album mit 4xPLATINUM-Status in folge.

hierzulande war das album mit einer halben million verkaufter Einheiten zwar ein hit, dennoch schaffte es kein song in die top 50 der deutschen Charts.

katzewitti
Member
****
noch ein besserer Song von einem aus meiner Sicht enttäuschendem Album

Kanndasdennsein
Member
*****
Favoriten:
1. What's The Frequency Kenneth
2. Bang And Blame
3. Crush With Eyeliner
4. You
5. Strange Currencies
6. I Don't Sleep I Dream
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?