Rainbow - On Stage

Cover Rainbow - On Stage
LP
Oyster 2675 142

Charts

Hitparadeneinstieg:15.09.1977 (Rang 15)
Letzte Klassierung:15.09.1977 (Rang 15)
Höchstposition:15 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:4
Rang auf ewiger Bestenliste:4694 (244 Punkte)
Weltweit:
de  Peak: 28 / Wochen: 5
at  Peak: 15 / Wochen: 4
nl  Peak: 17 / Wochen: 3
se  Peak: 25 / Wochen: 4
nz  Peak: 29 / Wochen: 1

Album

Jahr:1977
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Tracks

07.07.1977
LP Oyster 2675 142
Details anzeigenAlles anhören
LP 1:
1.Intro: Over The Rainbow
0:31
2.Kill The King (Live)
4:59
3.Man On The Silver Mountain (Live)
4:10
4.Blues (Live)
4:00
5.Starstruck (Live)
1:55
6.Blues (Live)
1:20
7.Man On The Silver Mountain (Live)
0:45
8.Catch The Rainbow (Live)
15:40
LP 2:
1.Mistreated
13:04
2.Sixteenth Century Greensleeves (Live)
7:35
3.Still I'm Sad (Live)
11:05
   
16.07.2010
LP RCV RCV023LP / EAN 0803341325685
Details anzeigenAlles anhören
   
20.02.2015
LP Polydor 060075353573 (UMG) / EAN 0600753535738
Details anzeigenAlles anhören
   
CD Polydor 823 656-2 [de] / EAN 0042282365620
Details anzeigenAlles anhören
1.Kill The King (Live)
5:32
2.Medley (Live)
11:13
Man On The Silver Mountain
Blues
Starstruck
3.Catch The Rainbow (Live)
15:35
4.Mistreated (Live)
13:03
5.Sixteenth Century Greensleeves (Live)
7:36
6.Still I'm Sad (Live)
11:01
   

Rainbow   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
On Stage15.09.1977154
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.6 (Reviews: 10)
14.10.2004 12:40
FALCO
Member
******
Super Scheibe!
14.06.2005 15:48
Voyager2
Member
******
In gleicher Besetzung wie „Rising“ wurde das 77er Livealbum „On Stage“ eingespielt. In streckenweise sehr langen Stücken zeigten Blackmore, Dio, Carey, Bain und Powell, daß sie zu diesem Zeitpunkt einer der besten Livebands waren. Das Album beginnt mit dem Intro „Somewhere over the rainbow“. Wer jetzt Schlimmes vermutet, wird umgehend mit dem donnernden „Kill the king“ eines besseren belehrt. Donnernd geht es mit „Man on the silver mountain“ weiter. Das sehr lange Stück ist in 4 Teile gegliedert („Man on the silver mountain“, „Blues“, „Startruck“ und „Man on the silver mountain“). Als nächstes gibt es eine über 15 Minuten lange Version des verträumten „Catch the rainbow“. Die lange Liveversion steht der Studioversion aus dem Jahre in nichts nach. Interessant ist die fast 13 Minuten lange Version des Deep Purple Klassikers „Mistreated“. Ronnie James Dio ist zwar einer der besten Rocksänger, doch schafft er es nicht, eine derartige Atmosphäre zu schaffen, wie sie David Coverdale 1974 bei „Mistreted“ gezaubert hat. Nach „Sixteen Century Greensleeves“ zaubern Rainbow eine tolle Neuversion des Yardbirds Klassikers „Sill I’m sad“, die so klingt, als wäre das Stück extra für Rainbow geschrieben worde. Alles in allen ist Rainbows „On Stage“ ein packendes Livealbum, bei dem keine Minute Langeweile aufkommt und das ein uneingeschränktes Hörvergnügen garantiert.
Zuletzt editiert: 13.10.2005 09:10
25.11.2005 12:51
Trille
Member
******
Eine der besten Live-Platten im Hardrockgenre überhaupt. In Deep Purple-Manier lang gezogene Stücke mit tollen Soli. Noch einen Tick besser ist die 1976 aufgenommene Live In Germany, weil dort zusätzlich das überragende Stargazer drauf ist. #7 in GB und #65 in den USA.
Zuletzt editiert: 19.01.2007 23:03
05.05.2006 11:40
Labedoedel
Member
******
Super album
12.08.2006 00:18
southpaw
Member
*****
Sehr gut, natürlich fehlen noch die schönen Sachen ab 1977 (Rainbow # 4 bis # 8).
16.04.2007 22:09
remember
Member
*****
Besonders "On stage" waren sie immer gut, vor allem dank dem launischen Blackmore himself.
Der Killer ist wohl "Still i'm sad", obwohl mir "Catch the Rainbow" sonst am besten von ihnen gefällt. Ebenfalls top sind "Kill the king" und das Zwischenspiel "Blues".
Zuletzt editiert: 10.10.2013 22:08

Starglow
Member
******
Ich habe Rainbow vor einigen Jahren eigentlich zufällig kennengelernt, als ich beim herumzappen im TV auf SF2 gelandet bin, der am Sa abend verschiedenste Musik bringt. Da kam grad ein Konzert einer mir noch unbekannten Band, die mich schon nach kurzer Zeit faszinierte (das war in der Zeit, in der ich begriffen habe, dass es noch andere Musik gab, als das Radioprogramm und hatte alle Ohren voll zu tun, die Rockgeschichte aus den 70ern zu erkunden). Ich habe die erste Videokassette, die mir grad in die Hände kam, in den Recorder gelegt, und den Rest des Konzertes aufgenommen, in panischer Angst, dass gleich das Band zu Ende ist. Beeindruckt hat mich unter anderem das Keyboardsolo von David Stone. Später habe ich dann herausgefunden, dass dies ein Konzert von 1977 in München war, und habe lange Zeit später sogar noch eine DVD des besagten Konzertes auftreiben können, ebay sei Dank:)

In der Zwischenzeit musste ich mich aber mit der 'on stage' begnügen, die ich im nächsten Musikladen fand. Was soll ich sagen, 'Kill the King' ist schon der Burner, fetziger gehts kaum.
Der Rest der Songs ebenfalls, fasziniert hat mich aber auch das ruhigere 'Catch the Rainbow'.

Ich glaube, ich werds mir heute auf dem Heimweg wieder anhören. Gute Alben wie diese sind einfach Pflicht auf dem MP3-Player!

avs.ch
Member
******
Eines der besten Livealben aller Zeiten!
Ronnie James Dio in Höchstform und natürlich der Gitarrenzauberer in Aktion.
Grossartig!

Windfee
Member
*****
durchschnittliche Bewertung: 4.9*

persönliche Favoriten:

- Still I'm sad
- Blues

klasse Live-Album!

Collombin
Member
*****
Rainbows "On Stage" ist auf gleicher Höhe wie "Live Killers" von Queen, "Live And Dangerous" von Thin Lizzy, "Live!" von Status Quo und "Alive!" von Kiss.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?