Semino Rossi - Ein Teil von mir

Cover Semino Rossi - Ein Teil von mir
CD
Ariola 88985 40614 2

Album

Jahr:2017
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:07.07.2017 (Rang 1)
Zuletzt:21.07.2017 (Rang 4)
Höchstposition:1 (2 Wochen)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:3
Rang auf ewiger Bestenliste:5248 (222 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 2 / Wochen: 3
de  Peak: 4 / Wochen: 4
at  Peak: 1 / Wochen: 3
be  Peak: 39 / Wochen: 4 (V)

Tracks

23.06.2017
CD Ariola 88985 40614 2 (Sony) / EAN 0889854061425
Details anzeigenAlles anhören
1.Zuhaus ist da wo man dich liebt
  3:45
2.Königin des Sommers
  3:50
3.Wir sind im Herzen jung
  3:03
4.Dafür lieb ich dich
  3:26
5.Muy bien
  3:26
6.Von dir träumen
  3:58
7.Mi bonita
  3:25
8.Du bist zu schön um wahr zu sein
  2:58
9.Deine Liebe ist wie Gold
  3:58
10.Bella Marie
  3:22
11.La vida loca
  3:27
12.Leb deine Träume
  3:29
13.Verrückt nach deiner Liebe
  3:11
14.Piccola e fragile
  4:01
   

Semino Rossi   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Rot sind die Rosen01.08.2008535
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Alles aus Liebe27.06.200410113
Tausend Rosen für dich29.05.20052102
Du mein Gefühl02.10.20051816
Feliz Navidad04.12.20051018
Ich denk an dich28.07.2006161
Einmal ja - immer ja28.09.2007147
Live in Wien09.11.2007158
Einmal ja - immer ja [Live]12.12.20082311
Die Liebe bleibt11.09.2009142
Die Liebe bleibt - Live18.06.2010712
Augenblicke17.06.2011244
Symphonie des Lebens29.03.2013144
Best Of21.03.2014338
Amor - Die schönsten Liebeslieder aller Zeiten23.10.2015311
Ein Teil von mir07.07.201713
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 1.8 (Reviews: 5)

Alphabet
Member
*
Ja, Herr Rossi sucht das Glück...

... und findet es in den vielen gehörlosen und/oder geschmacklosen Käufern, die ihm reichlich Plattenumsätze bescheren.

FranzPanzer
Member
**
War das letzte Album von 2015 schon eher durchwachsen, ist dieses hier bei Licht besehen sogar noch eine Ecke schlechter: Vorliegende Platte ist, wie der Schlagermann Numero Uno, einfach nur enttäuschend.

Die Arrangement gerieten sehr zaghaft - weniger wohlgesonnene Rezensenten würden "schwach" oder "lustlos" dazu sagen. Der deutsche Schlager anno 2015 sollte ganz anders klingen als dieses blutleere Album, das schon vor zehn Jahren antiquiert angemutet hätte!

Die Arrangements sind mehrheitlich ganz passabel, aber sehr drucklos und beliebig. Manche Songs wirken auch so, als seien sie gar nicht für Semino Rossi gedacht gewesen - sie harmonieren nicht mit seiner Stimme.

Zudem gibt es sprachlich noch immer Defizite: Die Texte, die der Barde scheinbar in Lautschrift auswendig gelernt hat ohne zu wissen, was er da singt, wirken sehr kraftlos eingesungen. Ich persönlich lege Wert auf eine gute Aussprache, Betonung und Wortmelodik - das alles hat Semino Rossi nicht. Das kann ein Roger Whittaker, der nur sehr rudimentär Deutsch spricht, beispielsweise erheblich besser.

Relativ hart runde ich letzten Endes auf die Zwei ab, weil mich kein einziger Titel überzeugt und das Album insgesamt einen schwachen, sehr lustlosen Eindruck hinterlässt - für mich persönlich ist diese Produktion die bisher schlechteste Schlagerproduktion des Jahres, wenn man von einigen ähnlich schwachen Telamo-Alben absieht. Das einzig Positive ist, dass die Fans sicher beherzt zugreifen und es kein wummerndes, aggressives "Hitmedley" gibt.

Gerade von einem Album, das bei Ariola erscheint und von Thorsten Brötzmann, der etwa beim absolut erstklassigen 1993er Al-Martino-Album "The Voice To Your Heart" mitwirkte und auch für die inzwischen fast vergessene Florence Joy ("Hope") 2004 keine schlechte Arbeit ablieferte, hätte der Franzel jedoch viel mehr erwartet.

FCB_Marco
Member
***
Tja, was soll ich sagen: Semino's neues Album ist auch meiner Meinung nach schlechter, als alles vorherige. Jedoch nur 2 Sterne im Gesamten zu vergeben, dass ist bei mir nicht drin. Ich runde auf eine 3 auf, weil mir viele der tanzbaren Titel durchaus gefallen.

ulver657
Member
*
die Hitparadenplatzierung dieses Machwerks erklärt sich wohl aus...

Möglichkeit 1: dem Konsumverhalten von Petardenzünder, die es sich klammheimlich beim 'local dealer' schwarz beschaffen gehen, damit sie mit ihrem ExLibris-Kundenkärtli nicht als Käufer geortet werden können.

Möglichkeit 2: weisswurstfressende Mallegänger, die sich mit ihrem flachen, runden, silbernen und in allen Regenbogenfarben strahlenden Ferienproviant im deutschen Biergarten einmieten und dem eh schon überforderten zweifelhaften 'resident DJ' penetrant in den Ohren hängen, er wolle doch bitte, im Sinne des Kulturaustausches, Musik aus ihrer Heimat auflegen.

Möglichkeit 3 - Drama in 3 Akten. Akt 1: mir tun all die älteren Herrschaften leid, die früher Stones und Jethro Tull mochten und nun im Altersheim hängen, wo man ihnen aus Achtsamskeitsgründen 'nicht allzu belastende' Musik zuführt, der sie dann passiv ausgesetzt sind. kein Wunder, brechen die dann aus und...

Akt 2: ... man findet die Damen und Herren spätnachts völlig bekifft bei den Punks, die von den wilden Geschichten aus den 70ern nie genug kriegen und sie, als Gegenleistung, gerne mit Allem versorgen, was diese auch wirklich brauchen: Bier, Grillgut und Menschlichkeit.

Akt 3: wenn der ältere bekiffte Herr dann wieder ins Heim eingespiesen wird, darf er dann, am Fernsehsessel fixiert, das Sommerfest von SRF1 gucken, wo ihn, spätestens nach einer Dreiviertelstunde, der Werbeblock mit dem Grund seiner Flucht anstrahlt.

Elegie: der alte Herr sitzt konsterniert und medikamentös ruhiggestellt da, rülpst und stellt traurig fest: "Wofür habe ich in den 70ern gekämpft? die Geschichte wiederholt sich doch!"

southpaw
Member
**
Ich hoffe, er hat noch bessere Teile zu bieten, denn hierfür liegt nur eine abgerundete 2 drin.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?