Stevie Wonder - Songs In The Key Of Life

Cover Stevie Wonder - Songs In The Key Of Life
Cover

Album

Jahr:1976
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:15.08.1977 (Rang 15)
Zuletzt:15.08.1977 (Rang 15)
Höchstposition:15 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:4
Rang auf ewiger Bestenliste:4928 (244 Punkte)
Weltweit:
de  Peak: 23 / Wochen: 20
at  Peak: 15 / Wochen: 4
nl  Peak: 1 / Wochen: 42
se  Peak: 9 / Wochen: 16
no  Peak: 6 / Wochen: 31
nz  Peak: 5 / Wochen: 26

Tracks

27.09.1976
LP Motown 190-97 900/901
Details anzeigenAlles anhören
LP 1:
1.Love's In Need Of Love Today
  7:05
2.Have A Talk With God
  2:42
3.Village Ghetto Land
  3:25
4.Contusion
  3:45
5.Sir Duke
  3:35
6.I Wish
  4:12
7.Knocks Me Off My Feet
  3:35
8.Pastime Paradise
  3:20
9.Ordinary Pain
  6:22
10.Isn't She Lovely
  6:33
LP 2:
1.Joy Inside My Tears
  6:29
2.Ngiculela-Es Una Historia-I Am Singing
  3:48
3.If It's Magic
  3:11
4.As
  7:07
5.Another Star
  8:19
6.Saturn
  5:54
7.Ebony Eyes
  4:10
8.All Day Sucker
  5:06
9.Easy Goin' Evening (My Mama's Call)
  3:58
   
05.05.2000
Remastered - CD Motown 157 357-2 (UMG) / EAN 0601215735727
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
1.Love's In Need Of Love Today
  7:05
2.Have A Talk With God
  2:42
3.Village Ghetto Land
  3:25
4.Contusion
  3:45
5.Sir Duke
  3:52
6.I Wish
  4:12
7.Knocks Me Off My Feet
  3:35
8.Pastime Paradise
  3:20
9.Summer Soft
  4:16
10.Ordinary Pain
  6:22
CD 2:
1.Isn't She Lovely
  6:33
2.Joy Inside My Tears
  6:29
3.Black Man
  8:29
4.Ngiculela-Es Una Historia-I Am Singing
  3:48
5.If It's Magic
  3:11
6.As
  7:07
7.Another Star
  8:28
8.Saturn
  4:54
9.Ebony Eyes
  4:10
10.All Day Sucker
  5:06
11.Easy Goin' Evening (My Mama's Call)
  3:58
   
2000
CD Tamla Motown ZD72131-2 [us] / EAN 0035627213120
Details anzeigenAlles anhören
   
13.03.2009
LP Motown 060075316422 (UMG) / EAN 0600753164228
Details anzeigenAlles anhören
   
18.06.2013
CD Motown 060075340640 (UMG) / EAN 0600753406403
Details anzeigenAlles anhören
   

Stevie Wonder   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Sir Duke15.06.19771012
Master Blaster (Jammin')01.12.1980114
Ebony And Ivory (Paul McCartney & Stevie Wonder)15.05.1982318
I Just Called To Say I Love You01.10.1984116
Part-Time Lover01.11.19851114
How Come, How Long (Babyface feat. Stevie Wonder)28.09.1997912
Signed, Sealed, Delivered I'm Yours (Blue feat. Stevie Wonder & Angie Stone)01.02.2004358
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Songs In The Key Of Life15.08.1977154
Hotter Than July15.12.1980244
Stevie Wonder's Original Musiquarium 115.06.1982154
The Woman In Red (Soundtrack / Stevie Wonder)15.10.1984222
In Square Circle01.11.1985126
Characters15.12.1987212
Conversation Peace02.04.19951710
Song Review - A Greatest Hits Collection15.12.19963213
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.68 (Reviews: 19)
25.04.2004 01:02
southpaw
Member
******
R&B-Klassiker von 1976/77, gespickt mit starken Songs.
Eins der besten Alben der 70er.
18.09.2004 14:07
Another Star
Member
******
eines der meistgecoverten alben auf der welt
z.b. Pasttime Paradise - Gangsta´s Paradise (Coolio)
I Wish - Wild Wild West (Will Smith)
As - As (George Michael & Mary J. Blige)
Another Star - Outro Lugar (S. de Bahia & Bob Sinclair)
Sir Duke - Sir Duke (Marshall Band)
Love´s need...- Love´s need (Melissa Etheridge)
Isn´t she lovely - Cosi carina (Gino Paoli)
Village Ghetto Land - Ghetto Village ( Warren G)
Joy inside my tears - Joy...(Randy Crawford)
Knocks me off my feet - Knocks....(Donnell Jones)
Summer Soft- Summer Rain (Carl Thomas )
und so weiter ...ein Meilenstein der Musikgeschichte
Zuletzt editiert: 18.09.2004 14:21
04.08.2005 17:41
elton
Member
******
Wonders Bestes
26.11.2005 23:38
SportyJohn
Staff
******
Für mich das beste album allerzeiten !
27.11.2005 10:22
bandito
Member
******
Großartig. Zig all-time-worldwide-Evergreens drauf!
29.11.2006 18:04
remember
Member
****
Sein wahrscheinlich stärkstes Album..wenn es auch einige Längen hat.
Sir Duke, Pasttime Paradise, Isn't she lovely, As, Another star und I wish sind Best-of Material, die restlichen 12 Songs erreichen aber diese Klasse nie. Für mich hätte man dieses Doppel-Album auch auf ein einfaches kürzen können.
Die Original LP packte die letzten 4 Tracks auf eine Single (mit 33 upm).
Hauchdünn unter 4.5*
Zuletzt editiert: 18.08.2012 12:08
29.01.2007 09:05
peter_ceterafan
Member
******
Stevie Wonder auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Für mich ganz klar das beste Doppelalbum ever!
28.07.2007 19:54
Derrick
Member
******
Als Gesamtkunstwerk aufgerundete 6 Sterne!

Eines von den 10 Alben, die ich auf eine einsame Insel wohl auf jeden Fall immer mitnehmen würde...
14.08.2007 18:09
Musicfreak
Member
******
Klingt wie eine Best-Of. Alles in allem schon sackstark. So viele Hits, so viele verschiedenartige Songs. Sanfte Balladen, groovende Tanznummern, Babysongs, Licht und etwas Schatten...einfach alles dabei. Eine etwas grosszügige 6, da ich erstaunlicherweise etwas wenige 6er heraushöre.
21.02.2008 14:14
Demofan
Member
****
wonder ist ok, dieses album ist für seine verhältnisse ganz gut, nur es ist nicht perfekt…
28.06.2008 19:10
Billie jean
Member
******

Das ist neben "Innervisions" mein Lieblingsalbum von Stevie. Ein Meisterwerk.

mrs. chick
Member
******
dass isn ganns schoenes album.
von seine jugnd angefang bis zu liebe un die ganze geselschafft un auch dass was wir glaubn.
dass is nich nua music. StW dea dennkt sich auch was un das komt nich nua aus sein hirn das komt aus sein herz. dass merkt mann.
(nua mannchmal nerft ern bisschn mitn syntezeisa)

philippkramer
Member
******
wahnsinns-album, und wieviel davon gecovert wurde!!

Voyager2
Member
******
Fast zwei Jahre ließ Stevie Wonder seine riesige Fangemeinde auf ein neues Album warten. Er konnte sich leisten, sich für die Produktion eines neuen Album viel, sehr viel Zeit zu lassen. Allerdings dürfte er die Geduld der Geschäftsleitung von Tamla Motown arg strapaziert haben, denn immer verschob die Veröffentlichung von „Songs In The Key Of Life“, weil er das Album immer wieder überarbeitete und an allen Ecken und Enden feilte und das Ergebnis immer mehr verfeinerte. Sein Hang zum Perfektionismus machte sich schließlich bezahlt, ist das Album wohl die qualitativ beste Arbeit, die er je abgeliefert hat. „Songs In The Key Of Life“ deckt die gesamte musikalische Vielfalt des Stevie Wonder ab.
Bei den internationalen Musikkritikern stieß das im Herbst 1976 veröffentlichte„Songs In The Key Of Life“ zunächst auf Skepsis und teilweise auf Ablehnung. Sie warfen Stevie angesichts eines Doppelalbums und seinem Hang zum Perfektionismus Größenwahn vor. Kritik hin, Kritikerschelte her: Mit „Songs In The Key Of Life“ ist Stevie Wonder einmal mehr ein außergewöhnlich gutes Album gelungen. Wie musikalisch vielfältig Stevie Wonder ist, zeigen allein schon die ausgekoppelten Singles „I Wish“, „Sir Duke“, „Another Star“ und „As“. Keiner dieser Titel klingt gleich und Stevie kann hier seine ganze Klasse als Komponist, Musiker, Arrangeur und Produzent bis zum Anschlag ausspielen. Manche Titel, wie z.B. „I Wish“ packen vielleicht nicht beim ersten Anhören, offenbaren ihre Klasse aber nach und nach. Genau das ist es, was ich an der Stevie Wonder Musik der 70er Jahre so schätze: Er produzierte keine Ex- und Hopp-Musik sondern solche, mit der man sich länger auseinandersetzen kann/muß, die sich einem nach und nach entfaltet. So zwingt er der schlaue Fuchs seine große Anhängerschar, sich intensiv mit seinen Werken auseinanderzusetzen.
Auf „Songs In The Key Of Life“ kann jeder geneigte Zuhörer seinen ganz persönlichen Lieblingstitel für sich entdecken. Welches Potential in den einzelnen Stücken steckt, zeigt z.B. „Isn’t She Lovely“. Hätte er diese knapp sechs Minuten lange Nummer als Single veröffentlicht, wäre sie ein totsicherer Hit geworden. Den hatte in England ein gewisser David Paton. Allerdings klingt seine Version fast identisch mit der von Stevie und so kann man sich gleich das Original anhören, das obendrein wesentlich besser ist. Ebenso von bestechender Qualität sind das sozialkritische „Village Ghetto Land“ und das jazzige „Have A Talk With God“. Und wer „Sir Duke“ nichts abgewinnen kann, der ist es selber schuld.
Interessant an „Songs In The Key Of Life“ ist die Tatsache, daß der Meister einige prominente wie „George Benson, Herbie Hancock und Minnie Ripperton für die Produktion gewinnen konnte.
Wer die Black Music aus der zweiten Hälfte der 70er Jahre mag, der kommt an „Songs In The Key Of Life“ nicht vorbei. Für alle die, die Stevie Wonder aus seiner kreativ besten Zeit einmal kennenlernen möchten, kann man dieses Album nur bedingt empfehlen. Es könnte für Neulinge eventuell eine Enttäuschung sein.

querbeet
Member
*****
Genau, da war doch noch was?! Manchmal mochte ich den etwas zum Jammern neigenden Wonder nicht so gern. Dieses abwechslungsreiche Album ist aber allein musikalisch schon ein Leckerbissen.

naamloos
Member
******
Absoluut meesterwerk van Stevie en nu al zijn muzikale erfenis. Onovertroffen.

gertrud
Member
******
Ich kenne nur dieses Album. Das ist der Grund warum mich weitere ST-Platten nicht interessieren.

Knaller an Knaller.

Ultor_De_Lacy
Member
******
ja, es ist ein meisterwerk. fand icH scHon mit 12, finde icH jetzt, mit 50, immer nocH. allein die liste der cover-songs, die dieses album in der folge gezeitigt HAt, spricHt woHl für sicH.

unglaublicH nervig finde icH aber mancHmal immer nocH stevies begeisterung für die neuen yamaHa-syntHesizer...deren streicHer-imitation ist und bleibt quälend...

trotzdem insgesamt eHer zeHn punkte als secHs punkte wert.

rhayader
Member
*****
Dieses siebzehn Songs umfassende Doppel-Album (und die zusätzlich vier Songs beeinhaltende 'Something's Extra 7" '-EP, die dem Album beigefügt sind) gilt natürlich als das Non plus ultra von Stevie Wonder, vielleicht sogar des gesamten Soul-Genres.
Da ist man natürlich gewillt, Höchststerne zu vergeben.
Neben den vier bekannten All-Time-Klassikern 'Sir Duke', 'I Wish', 'Isn't She Lovely' und 'As' überzeugt das Album auch mit ein paar brillianten nicht so geläufigen Tracks wie z.B. 'Contusion' oder 'Summer Soft'.
Aber wie bei einigen Doppelalben in der Pop- und Rockmusik, ich denke da zum Beispiel spontan an Fleetwood Mac mit 'Tusk' oder Pink Floyd's 'The Wall' gibt es auch Songs, die in diese geniale Reihe nicht reinpassen, als Beispiel sei 'Ngiculela-Es Una Historia-I Am Singing' oder 'Have A Talk With God' genannt, das sind für mich wirklich nur Durchschnittsongs und das sind nicht die einzigen.
Deshalb glaube ich, dass gute 5* für dieses vielseitige Werk genügen, was sich auch in meinen Einzelbewertung der Songs wiederspiegelt.
Trotzdem ist dieses extrem vielseitige Werk zurecht eines der berühmtesten Alben aller Zeiten und hat Stevie Wonder's Popularität auch außerhalb der USA einen großen Schub verliehen.
Die Chartsplatzierungen: #1 in USA, #2 in UK und # 23 in D.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?