Supertramp - Breakfast In America

Cover Supertramp - Breakfast In America
LP
A&M AMLK 64 747
CD
A&M 393 708-2 (de)
LP
A&M 1PSP 3708 (pt)
LP
A&M 750 21 3708-1 (us)

Charts

Hitparadeneinstieg:15.04.1979 (Rang 24)
Letzte Klassierung:15.05.1980 (Rang 20)
Höchstposition:1 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:54
Rang auf ewiger Bestenliste:70 (3644 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 85 / Wochen: 2
de  Peak: 1 / Wochen: 87
at  Peak: 1 / Wochen: 54
fr  Peak: 105 / Wochen: 46
nl  Peak: 1 / Wochen: 39
se  Peak: 2 / Wochen: 14
no  Peak: 1 / Wochen: 30
it  Peak: 26 / Wochen: 16
es  Peak: 77 / Wochen: 4
gr  Peak: 47 / Wochen: 3
nz  Peak: 1 / Wochen: 69

Album

Jahr:1979
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Tracks

29.03.1979
LP A&M AMLK 64 747
1979
LP A&M 1PSP 3708 [pt]
18.07.2008
Back To Black - 180 Gram Vinyl Remasterd - LP A&M 750 21 3708-1 (UMG) [us] / EAN 0075021370814
01.10.2010
CD Universal 060075330437 (UMG) / EAN 0600753304372
18.10.2013
Back To Black - Picture Disc - 12" Picture LP A&M 00600753454589 (UMG) [eu] / EAN 0600753454589
CD A&M 393 708-2 (PolyGram) [de] / EAN 0082839370820
Original Master Recording - 24kt Gold Plated - CD A&M / Ultradisc UDCD 534 [jp] / EAN 0015775153424
Details anzeigenAlles anhören
1.Gone Hollywood
5:18
2.The Logical Song
4:11
3.Goodbye Stranger
5:50
4.Breakfast In America
2:39
5.Oh Darling
3:48
6.Take The Long Way Home
5:08
7.Lord Is It Mine
4:10
8.Just Another Nervous Wreck
4:25
9.Casual Conversations
2:58
10.Child Of Vision
7:25
   
01.10.2010
Deluxe Edition - CD Universal 060075330438 (UMG) / EAN 0600753304389
Details anzeigenAlles anhören
   
01.10.2010
LP A&M 06007 5330436 (UMG) / EAN 0600753304365
LP A&M 393 708-1 [de] / EAN 0082839370813
Details anzeigenAlles anhören
   
01.10.2010
The Supertramp Remasters - CD A&M 5330437 (UMG) / EAN 0600753304372
Details anzeigenAlles anhören
   
10.12.2010
Super Deluxe Edition - CD A&M 060075331183 (UMG) / EAN 0600753311837
Details anzeigenAlles anhören
Extras:
DVD
   

Supertramp   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
The Logical Song15.09.19791414
Breakfast In America15.11.1979166
It's Raining Again01.01.1983710
You Win, I Lose20.04.1997401
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Breakfast In America15.04.1979154
Paris01.11.1980728
"... Famous Last Words ..."15.11.1982422
Die Songs einer Supergruppe15.04.1984138
Brother Where You Bound15.06.19851312
The Very Best Of Supertramp02.12.1990277
Some Things Never Change06.04.1997514
It Was The Best Of Times16.05.1999423
Slow Motion07.04.2002186
Retrospectacle - The Supertramp Anthology06.11.2005338
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.71 (Reviews: 42)
19.10.2003 12:55
Rewer
Moderator
******
...sehr gut...das 79er Album ...
24.09.2004 00:38
sorrenti
Member
******
tolle scheibe von a-z
24.09.2004 00:45
SportyJohn
Staff
******
Und auch von 1 biss 6 ......
07.04.2005 14:00
donvito
Member
******
spitzenalbum!
14.04.2005 17:13
jAM777
Member
******
!!!
14.05.2005 12:39
variety
Member
******
Dafür kanns nur eine 6 geben. Klar!
22.06.2005 12:35
viop
Member
******
Ganz speziell... ich höre diese Platte heute immer wieder gerne....
09.07.2005 13:37
dirrty
Member
******
supi
13.07.2005 13:19
elton
Member
******
Einfach nur toll
12.08.2005 13:49
Stephan65
Member
******
Was soll man sagen....einfach ohne Worte ;-)
12.08.2005 13:51
aristoteles
Member
******
klar
27.09.2005 23:05
Switch
Member
******
da ist echt ein song besser als der andere (welches album schafft das schon?!)
12.10.2005 00:47
kender80
Member
******
Klassisches Album. Da muss man die "6" beibehalten.
17.11.2005 10:45
Voyager2
Member
******
Es gibt nur ganz wenige Gruppen in der Geschichte der Rockmusik, die ein Meisterwerk geschaffen haben. Und noch weniger davon konnten dieses Kunststück wiederholen. Supertramp ist eine Gruppe, die in ihrer Karriere gleich drei Meisterwerke geschaffen hat: „Crime Of The Century“, „Even In The Quietest Moments“ und „Breakfast In America“.
Für ihr sechstes Album „Breakfast In America“ ließen sich Rick Davies, Roger Hodgsons, Doug Thomson, John Helliwell und Bob Siebenberg fast zwei Jahre Zeit. Das Ergebnis dieser langen Wartezeit ist eine perfekte Einheit, ein Album wie aus einem Guß. Zwar bietet „Breakfast In America“ keine neuen musikalischen Aspekte in der Geschichte dieser Band, dafür aber perfekt gespielte, arrangierte und produzierte Musik, die als Gesamtpaket ihresgleichen sucht. Bei der Produktion des Album wurde so sorgfältig und perfekt an den einzelnen Stücken gefeilt, so daß man, auch man sich die größte Mühe gibt, nicht die Spur einer Schwachstelle entdeckt. Mit einer solchen Akribie und der Besessenheit bis ins kleinste Detail sind allenfalls Pink Floyd, The Alan Parsons Project und Abba in den 70er Jahren zu Werke gegangen. Wenn man sich die Platten dieser Gruppen jener Zeit anhört, dann merkt man, daß der Aufwand an Zeit und Geld sich gelohnt hat.
Verpackt in einem der witzigsten Cover in der Geschichte der populären Musik bieten die exzellenten Musiker von Supertramp eine mehr als beeindruckende Kostprobe ihres Könnens. Die teilweisen komplexen Melodiebögen klingen so, als hätten sie die Musiker mit leichter Hand mal eben locker eingespielt. In den einzelnen Stücken stecken teilweise Kleinigkeiten versteckt, die man beim ersten Anhören nicht sofort entdeckt und sich erst nach und nach eröffnen. So gesehen ist der Hörgenuß auf „Breakfast In America“ ein Langzeiteffekt. Davon einmal abgesehen, daß die Musik von Supertramp eh zeitlos ist.
„Breakfast In America“ entwickelte sich gleich mit dem Tag der Veröffentlichung zum Bestseller, erreichte in nur kurzer Zeit Gold- und Platinstatus und wurde der größte Verkaufserfolg von Supertramp. Mit „The Logical Song“, „Breakfast In America“, „Goodbye Stranger“ und „Take The Long Way Home“ warf das Album gleich vier kapitale Hitsingles ab. Diese vier Stücke sind repräsentativ für das ganze Album: Perfekte, bis ins kleinste Detail ausgeklügelte Musik, die trotz ihrer Perfektion keine Spur steril klingt. Darüber hinaus bewies Supertramp, daß man Anno 1979, in der Hochzeit von Discosound und New Wave, auch mit anspruchsvoller Rock- und Popmusik ein ganz großes Publikum erreichen konnte.
Bleibt noch festzustellen, daß Supertramp in den Jahren 1974 bis 1979 eine Klasse für sich war. Auch wenn die Gruppe in den 80er Jahren noch einige sehr gute Alben veröffentlicht hat, an die Klasse von so grandiosen Werken wie „Crime Of The Century“, „Even In The Quietest Moments“ und „Breakfast In Amerika“ kam sie nie mehr heran. Davon einmal abgesehen, für ein Großteil der Gruppen ab den 80er Jahren wäre ein Album wie Supertramps 82er Werk „Famous Last Words“ schon der Höhepunkt ihrer Karriere gewesen.
Zuletzt editiert: 24.01.2010 15:51
28.11.2005 21:27
Sacred
Member
****
Ein Mythos geht zu Ende. Wochenlange Blockade der Poolposition in den h.ch-Albumreview-Charts. Habe wirklich mit meinem Gewissen ringen müssen, ob ich das Album bewerte - wird jetzt sicherlich einige etwas verärgern. Dennoch wirds Zeit, dass hier mal einer sachlisch und objektiv seinen Senf dazu gibt. Supertramp - eine der erfolgreichsten Bands Mitteleuropas, allerdings auch eine der einfälltigsten und langweiligsten. Kurz und knapp ein 08/15 Album einer 08/15 Band.
Highlights: The Logical Song / Breakfast In America / Lord Is It Mine
27.02.2006 15:05
wt_webmaster
Member
******
Für mich DAS Supertramp-Album schlechthin! Schade eigentlich, dass "Dreamer" nicht drauf ist...
11.11.2006 19:13
remember
Member
******
sacred - dein geschmack ist..wirklich unglaublich..08/15 zu so einer musik..
nicht nur das album des jahres..es ist eines der besten aller zeiten geworden..phänomenal!!
06.04.2007 09:37
Derrick
Member
******
Jeder Versuch einer angemessenen Laudatio würde diesem Ausnahme-Album der Musikgeschichte nur schwerlich gerecht werden können... Sehr vieles von dem, was mich in diesem Zusammenhang bewegt, steht schon an anderer Stelle hier. 3 Titeln gebe ich die Höchstwertung: "Breakfast In America", "The Logical Song" und aufgerundet "Lord Is It Mine".

Zusammen mit "Rumours" von Fleetwood Mac ist es für mich das beste Album der 70er Jahre und somit natürlich zugleich auch eines der besten Alben aller Zeiten überhaupt! Eine der 10 LPs, die auf meiner Reise auf eine einsame Insel auf jeden Fall unbedingt mit dabei sein muss...

Zuletzt editiert: 21.04.2007 18:13
07.12.2007 12:20
rallimain
Member
******
Genial..."Dream Album"...
25.02.2008 13:05
Markus_70
Member
******
Gehört in jede CD-Sammlung. Kult und wirklich null Schwächen !
31.03.2008 19:09
FCB_39
Member
******
Genialer gehts nicht mehr!
21.04.2008 08:18
amusic
Member
******
Jahrhundertalbum
21.04.2008 08:29
Philo
Member
****
solide mit einigen highlights...fehlt aber trotzdem als ganzes in meiner sammlung...fasziniert mich zu wenig
21.04.2008 09:52
öcki
Member
******
Nebendem Crime-Album von 1974 mit das Beste von Supertramp

quadrätli
Member
******
genau das allerbeste album der herren!

ultimo
Member
******
Zweifelsohne ein Meisterwerk, klare sechs Punkte.

philippkramer
Member
*****
ganz klar bestes und erfolgreichstes album der gruppe

Deinonychus
Member
*****
Definitiv ein sehr gutes Album, aber nicht mein absoluter Supertramp-Favorit (mir persönlich gefallen die Alben um Mitte 70er besser). Natürlich hat auch diese Scheibe ganz starke Songs zu bieten. Highlights für mich: "The Logical Song", "Take The Long Way Home" und der Titelsong. Andererseits sind aber auch Füller drauf, allen voran das sehr in die Länge gezogene "Child Of Vision". Unter dem Strich starke 5*.

abcsim
Member
******
Eines der besten Alben aller Zeiten - zweifellos. Alles andere als 6* ist ein Hohn!

LULA
Member
******
Habe mir das Album seit 1979 schon so oft angehört und es ist immer noch nicht langweilig oder angestaubt. Wie kann das sein ? Ist in meiner persönlichen Hitparade immer die No. 1 - habe mir die CD schon ungefähr 4 x gekauft. Normal, Remastered, Gold-CD, SHM-CD - Wahnsinn. Hat 7 Punkte verdient...

JohnnyBach
Member
******
Breakfast In America

JCrashB
Member
******
Ein Meilenstein.

Widmann1
Member
****
Ich finde die 4 bekannten Stücke
- Breakfast in America
- Goodbye stranger
- Take the long way home
- The logical song
überragend.

Der Rest frisst sich nicht in mein Gehörgang.

begue
Member
******
Ohne Worte eine glatte 6.

kalli_hessen
Member
******
...

mathias_trebgast
Member
******
...und danach ging es bergab. Leider. Ein grandioses Album, über das in der Rezension von voyager2 (= ******) bereits alles gesagt ist. Im Gegensatz zu den ebenfalls tollen Vorgängern "Crisis, what Crisis"" und "Even in the quietest moments" sind die Songs eben auch Single- und damit radiotauglich. Dieses Album gehört in jedes CD-Regal!!!
Zuletzt editiert: 06.02.2012 21:53

rhayader
Member
*****
Bei diesem, ihrem sechsten Album, haben sie den endgültigen Sprung von der innovativen Progrock- zur reinen Pop-Band geschafft. Lediglich am instrumentalen Ende von 'Child Of Vision' kann man ungefähr erahnen, was sie Mitte der 70er Jahre noch für Musik machten.
Auch wenn ich ihre Alben 'Crime Of The Century', 'Crisis, What Crisis' oder 'Even In The Quietest Moments' für wesentlich interessanter halte, so ist ihnen mit 'Breakfast In America' ein vorzügliches, perfektes Pop-Album geglückt.
Meine Favoriten sind 'Lord Is It Mine', 'The Logical Song', 'Casual Conversations' und 'Child Of Vision'.
Meine Bewertung: 5+

musikmannen
Member
******
Very good album

charlyb
Member
******
Höchstmögliche Punktzahl für ein Album, das für die Ewigkeit geschrieben wurde. Eins der wenigen Alben, die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde.

Ale Dynasty
Member
******
Top!

Kanndasdennsein
Member
*****
Danke etlicher unvergesslicher Songs in der Tat ein Meilenstein der Musikgeschichte. Top Album!
Favoriten:
1. The Logical Song
2. Breakfast in America
3. Child Of Vision
4. Gone Hollywood
5. Take The Long Way Home

schumi39
Member
****
Gutes ALbum.
Zuletzt editiert: 30.09.2014 09:16
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?