Tocotronic - Harmonie ist eine Strategie

Charts

Keine Chartplatzierungen.

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:34KapitulationVertigo
06025 1739934
Album
CD
06.07.2007

Tocotronic   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
This Boy Is Tocotronic26.05.2002513
Macht es nicht selbst22.01.2010433
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Es ist egal, aber17.08.1997219
K.O.O.K.08.08.1999188
Tocotronic23.06.2002610
Pure Vernunft darf niemals siegen30.01.200597
The Best Of Tocotronic04.12.2005532
Kapitulation20.07.2007109
Schall & Wahn05.02.201056
Wie wir leben wollen08.02.201355
Das rote Album15.05.201544
Die Unendlichkeit09.02.201855
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.6 (Reviews: 10)
13.08.2007 15:22
remember
Member
****
schade das er das harmonie so blödsinnig singt..
05.10.2007 16:49
Homer Simpson
Member
***
das kommt wenn man nicht wirklich singen kann
05.10.2007 17:30
mutzpunter
Member
*****
sehr gut
06.10.2007 00:37
toolshed
Member
****
Homer: Du als Dylan Fan solltest schon wissen das Gesang nicht alles ist. ;)
20.05.2008 22:18
variety
Member
****
Eher depressiv als harmonisch... 4+ (grosszügig...)

Incinerate
Member
******
" (...) mit "harmonie ist eine strategie" brechen tocotronic schließlich aus. aus dem strengen roten faden, der das album thematisch zusammenhält. albert koch vom musikexpress nannte den song "das schönste stück poplyrik seit jahren", und ich möchte diesen satz doppelt und dreifach unterstreichen. mindestens. eine art erzählprosa von ungeheurer poetischer kraft und intensität, musikalisches neuland für die band, und geradezu umwerfend wuchtig. dirk bedient sich zwar seiner metaphorischen bildsprache, jedoch zugänglicher, man möchte sagen 'einfacher' als auf den zwei vorgängeralben, und so wunderschön, dass ich nicht umhin komme, mindestens einen absatz zu zitieren: "als wir wiederum nicht wussten, was zutun, wohin sich wenden, liefen wir stundenlang umher auf den alleen und am ende kamen wir zu einem fluss, dessen lauf uns dorthin führte, wo wir noch nicht gewesen sind, es schien zumindest so, wir verspürten leichten schwindel, legten uns ins hohe gras, in der nachbarschaft von elstern, weiter waren wir noch nie" - die natur ist dabei stets präsent (wie eine späte antwort auf diese "deutsche bands singen im jahre 2006 nur noch von tieren und blumen"-sache), und am ende kommen sie dort an, wo der erste kreis der hölle 'gleich nebenan' ist, das tor des himmels öffnet sich, jeder zweifel, jeder zwang verschwindet - das kann man überzogen finden, und doch ist es seit langer zeit die treffendste und schönste verbildlichung von auf -bzw. ausbruch und ankunft zugleich. oder einfach: das schönste stück pop-lyrik seit jahren. "

felixman
Member
******
"Ich klage an!"

Nicht nur eine fantastisch vorgetragene Erzählprosa, sondern auch eine eindringliche Komposition inklusive sanften Chören, düsteren Gitarren und Schlittenglocken im Refrain ("Airbag" von Radiohead lässt grüssen). Ein Highlight auf dem ohnehin an Highlights nicht gerade spärlich besetzten Überalbum "Kapitulation".
Zuletzt editiert: 05.03.2010 19:25

SoC_Girl
Member
***
Trink doch einfach Melitta. Tut mir leid, aber das ist NICHT GUT:D
Zuletzt editiert: 08.07.2009 11:28

DerMeister
Member
******
Absolut klasse

Dino-Canarias
Member
*****
Den Text kann man entweder als völlig bescheuert, oder
dann absolut genial einstufen. Ich gebe ihnen jetzt mal
den "benefit of a doubt", ohne gleich ganz weit rauf
zu gehen mit der Bewertung....


Knappe 5.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?