Weezer - The Greatest Man That Ever Lived (Variations On A Shaker Hymn)

Cover Weezer - The Greatest Man That Ever Lived (Variations On A Shaker Hymn)
Digital
DGC - (us)

Song

Jahr:2008
Musik/Text:Rivers Cuomo
Produzent:Rick Rubin
Weezer
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Keine Chartplatzierungen.

Tracks

2008
Digital DGC - [us]
Details anzeigenAlles anhören
1.The Greatest Man That Ever Lived (Variations On A Shaker Hymn)
  5:52
   

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
5:52Weezer (The Red Album)Geffen
06025 1774492
Album
CD
06.06.2008
5:52Weezer (The Red Album) [Deluxe Version]DGC / Interscope
06025 17744950
Album
CD
20.06.2008
5:52The Greatest Man That Ever Lived (Variations On A Shaker Hymn)DGC
-
Single
Digital
2008

Weezer   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Beverly Hills15.05.2005503
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Weezer (The Blue Album)17.09.1995473
Pinkerton20.10.1996413
Weezer (The Green Album)24.06.20011512
Maladroit26.05.2002224
Make Believe22.05.2005178
Weezer (The Red Album)20.06.2008395
Weezer (The White Album)15.04.2016511
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.06 (Reviews: 18)
16.06.2008 16:37
soia
Member
******
„The Greatest Man That Ever Lived (Variations on a Shaker Hymn)“ hat die gleiche Zäpfchenwirkung wie einst „Pinkerton“ (1996) – erst tut es weh, doch nach und nach ist das epische 6-Minuten-Werk mit Falsett-Gesängen und gregorianischen Chor-Einlagen eine genussvolle Wohltat.
Diesen Song muss man über die volle Länge geniessen!!
18.06.2008 17:22
Musicfreak
Member
*****
Grossartiges Rock-Epos von Weezer mit so vielen Richtungswechsel in Melodie und Rhythmus, dass man fast schon von Prog-Punk sprechen könnte. Ein Highlight aus ihrem "Red Album". 5+
Zuletzt editiert: 13.10.2010 02:08

ron76
Member
*****
zuerst habe ich gedacht...ach du scheisse was soll das denn, sirenen, chöre, beach boys, hip-hop (?)...mit jedem durchlauf wird der song besser...stark

Incinerate
Member
****
Und da sage noch mal einer, Weezer würden immer nach dem selben Schema arbeiten - so viele Tempo und -Richtungswechsel in nur einem Song - Respekt dafür! Noch (noch!) halte ich mich mit dem ganz großen Überschwang zurück - auch der schrecklichen Darkness-Kopfstimme wegen - aber kann ja noch werden!

remember
Member
***
weniger..

IchAusBerlin
Member
******
In meinen Top-3 des roten Weezer-Albums!

Dino-Canarias
Member
****
Tatsächlich fast schon eine kleine "Bohemian Rhapsody".....

4 ++

DerMeister
Member
******
Bestes Lied auf dem Roten Album

felixman
Member
****
Originelles Mischmasch, wirkt selbstverständlich aber auch sehr zusammengekleistert und "unrund".

AllSainter
Member
****
Ist nicht schlecht

toolshed
Member
***
Absoult nicht meine Band.

BeansterBarnes
Member
**
Poor!

bluezombie
Member
***
It's an odd track. They don't have many songs I don't enjoy, but this would be one. It's not horrid though.

HeadInAMuse
Member
*
Limp

Der_Nagel
Member
***
Hymnenhaftes Stück, im angetrunkenen Zustand lässt sich dazu ordentlich abfeiern, 3+…

irelander
Member
*****
They've combined a number of different parts here and somehow I reckon it works. It's extremely fun. 5.25
Zuletzt editiert: 22.07.2013 14:51

stenie
Member
****
Okay.

Widmann1
Member
*****
Das besondere an diesem Song ist sein Männer-Chor-Refrain gepaart mit diesen Falsett-Gesängen.
Dann gibt es noch einen fulminanten Schluss.
Mir gefällt das, und der Mut dazu.

Dieser Song, wie auch je 2 weitere Weezer-Songs eines jeden Albums, werden auch im Buch "Endlich gute Musik" von Nilz Bokelberg erwähnt.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?