a-ha - Scoundrel Days

Cover a-ha - Scoundrel Days
LP
Warner 925 501-1
Cover a-ha - Scoundrel Days
CD
Warner 925 501-2

Album

Jahr:1986
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:01.12.1986 (Rang 9)
Zuletzt:15.02.1987 (Rang 15)
Höchstposition:9 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:12
Rang auf ewiger Bestenliste:1903 (758 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 6 / Wochen: 15
de  Peak: 4 / Wochen: 31
at  Peak: 9 / Wochen: 12
nl  Peak: 6 / Wochen: 25
se  Peak: 11 / Wochen: 7
no  Peak: 1 / Wochen: 30
nz  Peak: 4 / Wochen: 20

Tracks

10.1986
CD Warner 925 501-2 / EAN 0075992550123
10.1986
MC Warner 925 501-4 (Warner) / EAN 0075992550147
1986
LP Warner 925 501-1 / EAN 0007599255011
1986
LP Warner 1-25501 [us]
Details anzeigenAlles anhören
1.Scoundrel Days
  3:56
2.The Swing Of Things
  4:14
3.I've Been Losing You
  4:24
4.October
  3:48
5.Manhattan Skyline
  4:52
6.Cry Wolf
  4:05
7.We're Looking For The Whales
  3:39
8.The Weight Of The Wind
  3:57
9.Maybe, Maybe
  2:34
10.Soft Rains Of April
  3:12
   
09.07.2010
Remastered & Expanded - CD Rhino / Warner Bros. 8122797951 (Warner) / EAN 0081227979515
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
The Original Album
1.Scoundrel Days
  4:00
2.The Swing Of Things
  4:14
3.I've Been Losing You
  4:25
4.October
  3:54
5.Manhattan Skyline
  4:52
6.Cry Wolf
  4:06
7.We're Looking For The Whales
  3:43
8.The Weight Of The Wind
  4:01
9.Maybe, Maybe
  2:36
10.Soft Rains Of April
  3:23
Bonus Tracks
11.I've Been Losing You (Extended Version)
  7:03
12.Cry Wolf (Extended Version)
  8:12
13.Manhattan Skyline (Extended Version)
  6:49
CD 2:
Demos, B-Sides & Rarities
1.Scoundrel Days (Demo)
  4:56
2.The Swing Of Things (Demo)
  4:42
3.I've Been Losing You (Octocon Studio Demo)
  3:16
4.October (Demo)
  2:58
5.Manhattan Skyline (Demo)
  4:51
6.Cry Wolf (Demo)
  3:32
7.We're Looking For The Whales (Demo)
  3:18
8.The Weight Of The Wind (Demo)
  4:16
9.Maybe, Maybe (Demo)
  2:27
10.Soft Rains Of April (Guitar Version)
  2:09
11.Scoundrel Days (Octocon Studio Demo)
  3:58
12.This Alone Is Love (Original Version)
  4:33
13.Days On End
  3:07
14.Train Of Thought (Live In Croydon)
  6:37
15.I've Been Losing You (Live In Croydon)
  5:06
16.The Blue Sky (Live In Croydon)
  5:12
17.We're Looking For The Whales (Live In Croydon)
  6:44
18.Cry Wolf (Live In Croydon)
  5:54
   
06.08.2010
CD Rhino 8122798000 (Warner) / EAN 0081227980009
Details anzeigenAlles anhören
   
29.05.2015
LP Rhino 8122795467 (Warner) / EAN 0081227954673
Details anzeigenAlles anhören
   

a-ha   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Take On Me15.11.1985112
The Sun Always Shines On T.V.15.02.1986812
Hunting High And Low15.09.1986244
I've Been Losing You01.12.19862012
The Living Daylights15.08.1987188
Stay On These Roads01.05.19881114
Crying In The Rain21.10.1990178
Summer Moved On09.04.20001011
Forever Not Yours14.04.20023110
Celice23.10.2005417
Foot Of The Mountain05.06.20092814
Shadowside30.10.2009731
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Hunting High And Low01.02.19861820
Scoundrel Days01.12.1986912
Stay On These Roads15.05.1988910
East Of The Sun, West Of The Moon11.11.1990233
Headlines And Deadlines - The Hits Of a-ha24.11.1991324
Minor Earth | Major Sky30.04.2000411
Lifelines12.05.200227
How Can I Sleep With Your Voice In My Head13.04.2003732
Analogue20.11.2005182
Foot Of The Mountain26.06.20091111
2520.08.201099
Ending On A High Note - The Final Concert: Live At Oslo Spektrum, December 4th 201015.04.2011612
Cast In Steel18.09.2015133
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.04 (Reviews: 28)
23.03.2004 13:41
pillermaik
Member
******
Meiner Meinung nach das beste A-ha Album. Der Titeltrack allein hats in sich, mit "I've been losing you" ist die beste Single der Band drauf und auch die restlichen Songs können überzeugen! Toll!!
23.03.2004 19:01
Rewer
Moderator
*****
...sehr gut...
12.11.2004 16:19
Zentaurus
Member
*****
Sehr gefühlvoll und stark, bis auf ein, zwei Lieder überdurchschnittlich und zeitlos gut..
14.04.2005 13:34
jAM777
Member
******
Innovativstes a-ha Album , immer wieder gerne gehört
28.05.2005 17:37
x5-452
Member
****
Tja, hat ein paar gute Tracks drauf. Mehrheitlich aber nur durchschnittlich.
22.09.2005 18:24
elton
Member
******
starkes Album
02.01.2007 23:46
Philo
Member
*****
ein starkes album gewesen...mit schönen erinnerungen verbunden
02.01.2007 23:55
Richard (NL)
Member
*****
prima album.
26.01.2007 19:25
SportyJohn
Staff
*****
Genau @ Pillermaik...... das beste von die Noren !
20.03.2007 00:35
remember
Member
****
für mich ist manhattan skyline der allerbeste a-ha song. aber diese tatsache + ein weiterer starker song machen es aber allein nicht aus..
19.04.2007 14:05
Vullie
Member
******
Viele nie verblassende Perlen auf diesem Album.
Exzellent, auch wenn mir nicht alle Lieder zusagen.
25.09.2007 07:42
badischermusicfreak
Member
****
meine Lieblingstracks:Manhattan Skyline und "the whales",starke 4
20.12.2007 13:26
Oski.ch
Member
***
Auch hier wechseln sich Hits und Skip's wieder fröhlich ab... Aber DER Kracher fehlt, darum nur noch 3*

engel81
Member
******
spitzenmässiges album!

Trille
Member
*****
Für mich auch einen Tick esser als das Debutalbum, auch wenn hier die ersten zwei schwächeren Songs drauf sind ("October", "Cry Wolf").
#2 in GBR, #4 in GER, #11 in ITA, #33 in CAN und #74 in den USA

Widmann1
Member
******
Top

jschenk
Member
******
für mich auch ganz klar ihr stärkstes album mit den überbrüllern "Scoundrel days", "We´re looking for the whales" und "Swing of things" - nur die single-auswahl ist etwas mau

Reto
Member
******
Das zweite a-ha-Album kommt ganz im Stil des Debüts daher, und das ist gut so. Die eingängigen Singles werden durch hochstehende Songs ergänzt, sodass die Scheibe trotz ihrer Kürze zu bestechen vermag. Aufgerundete Sechs.

Highlights: Scoundrel Days, I've Been Losing You, Manhattan Skyline, The Weight Of The Wind
Zuletzt editiert: 29.12.2009 23:49

Southernman
Member
*****
Muy bueno.

Getharda
Member
*****
Eine Steigerung zum Debut 'Hunting High & Low'. - 5.48*

Highlights: October, Manhattan Skyline, Cry Wolf, Maybe Maybe, Soft Rains Of April

hisound
Member
****
Klar schwächer als 'Hunting High And Low', aber noch immer hörenswert. Highlights:
1. Scoundrel Days
2. I've Been Losing You
3. Manhattan Skyline

gate4free
Member
*****
Auch für mich ist dies das beste a-ha Album. Es enthält zahlreiche Titel mit hoher Komplexität und beeindruckt durchwegs durch eine sphärische Produktion die es versteht, den Hörer in ihren Bann zu ziehen.

Der herausragende Song ist "Manhattan Skyline" (6*). Einzig "October" (4*), "Cry Wolf" (4*) und "Maybe, Maybe" (4*) fallen leicht ab. Alle anderen Songs sind richtig klasse!

Ein gelungenes Album mit zeitlosem qualitativ hochstehendem Pop.
Zuletzt editiert: 21.01.2011 23:44

speedy99
Member
*****
Das beste Album der drei Norweger, kein einziger wirklich schwacher Song.

Hzi
Member
******
Der Zweitling, mit den beiden Über-Singles "I've Been Losing You" und "Manhattan Skyline" (die Single "Cry Wolf" ist zwar auch ein cooler Song, gehörte aber nie zu meinen Lieblingen..) Und natürlich mit dem Fan-Favoriten "Scoundrel Days", dem wohl besten a-ha-Song, der nie als Single veröffentlicht wurde.
Im Gegensatz zum Debüt "Hunting High And Low", das sehr synthielastig ist und irgendwie sympathisch verspielt rüber kommt, wirkt dieses Album rockiger, abwechslungsreicher und erwachsener.
Interessant: Obwohl ich beide Alben bei Erscheinen gekauft (damals auf Kassette, später auf CD wiederbesorgt) und entsprechend oft gehört habe, kann nur ich vom 1. Album sagen, dass ich es praktisch in- und auswendig kenne, während "Scoundrel Days" bis heute noch Überraschungen für mich bereit hält ... offensichtlich fiel mir der Zugang zu HHAL leichter ...
Zuletzt editiert: 04.10.2011 12:05

Björn74
Member
******
Das zweite Album von a-ha ist ein Meisterwerk. Morten Harket entfaltet seine Stimme immer wieder neu. Egal ob er hoch singt wie bei "Scoundrel Days", oder wie bei "October" in einer ganz anderen Stimmlage, er beherrscht seine Stimme professionell. "Manhatten Skyline" ist eine wahre Rockoper, während "Cry Wolf" wieder sehr poppig produziert wurde. Das Album ist vielseitig, beinhaltet sehr schöne Texte und wirkt auch nach 25 Jahren noch nicht abgenützt. Auch die CD-Fassung von 2010 sollte Erwähnung finden, da man sich auf der zweiten CD das ganze Album nochmals in Demo-Versionen anhören kann.

ulver657
Member
***
meiner meinung nach ihr schlechtestes album... hat aber gute ansätze, was von mir eine knappe 3 ergibt...

spatz-98
Member
*****
5 stars

CDN: #31, 1986
USA: #74, 1986

sanremo
Member
****
o.k.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?