Blondie - Eat To The Beat

Cover Blondie - Eat To The Beat
Cover

Album

Jahr:1979
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:15.11.1979 (Rang 19)
Zuletzt:15.11.1979 (Rang 19)
Höchstposition:19 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:4
Rang auf ewiger Bestenliste:5307 (228 Punkte)
Weltweit:
de  Peak: 23 / Wochen: 8
at  Peak: 19 / Wochen: 4
nl  Peak: 16 / Wochen: 6
se  Peak: 2 / Wochen: 10
no  Peak: 6 / Wochen: 28
nz  Peak: 3 / Wochen: 31

Tracks

05.10.1979
LP Chrysalis 6307 661
01.05.2015
Back To Black - LP Capitol / Chrysalis 5355035 / EAN 0600753550359
Details anzeigenAlles anhören
1.Dreaming
  3:02
2.The Hardest Part
  3:37
3.Union City Blue
  3:19
4.Shayla
  3:51
5.Eat To The Beat
  2:35
6.Accidents Never Happen
  4:10
7.Die Young Stay Pretty
  3:27
8.Slow Motion
  3:25
9.Atomic
  4:35
10.Sound-A-Sleep
  4:12
11.Victor
  3:19
12.Living In The Real World
  2:38
   
1979
MC Chrysalis 7107 606
1979
LP Chrysalis 202 634
1979
MC Chrysalis 402 634
Details anzeigenAlles anhören
   
10.09.2001
"Reissue - Digitally Remastered" - CD Capitol 5335972 (EMI) / EAN 0724353359720
2001
CD Capitol / Chrysalis 72435-33597-2-0 [eu] / EAN 0724353359720
Details anzeigenAlles anhören
1.Dreaming
  3:08
2.The Hardest Part
  3:42
3.Union City Blue
  3:22
4.Shayla
  3:59
5.Eat To The Beat
  2:40
6.Accidents Never Happen
  4:15
7.Die Young Stay Pretty
  3:34
8.Slow Motion
  3:29
9.Atomic
  4:40
10.Sound-A-Sleep
  4:19
11.Victor
  3:19
12.Living In The Real World
  2:54
Bonus Tracks
13.Die Young Stay Pretty (Live BBC 12/31/79)
  3:27
14.Seven Rooms Of Gloom (Live BBC 12/31/79)
  2:49
15.Heroes (Live)
  6:19
16.Ring Of Fire (Live)
  3:30
   
29.06.2007
CD Capitol 3906352 (EMI) / EAN 0094639063529
Details anzeigenAlles anhören
Extras:
DVD
   

Blondie   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Denis15.05.19781016
Heart Of Glass15.03.1979120
Sunday Girl15.07.1979512
Dreaming15.11.1979184
Atomic15.04.1980512
Call Me15.06.1980512
The Tide Is High15.12.1980614
Maria21.03.1999216
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Parallel Lines15.07.1979244
Eat To The Beat15.11.1979194
Autoamerican01.01.1981186
No Exit28.02.19992015
Pollinator19.05.2017272
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.07 (Reviews: 14)
04.06.2007 18:06
remember
Member
*****
Das vierte Album von Debbie und ihren 5 Mannen muß man zum Allerbesten ihres Reportoires zählen..
Jedenfalls nach Parallel Lines.
Es ist in zwei Teile getrennt: 6 unsterbliche Hits und 6 eher durchwachsene Songs.
4.8*
Zuletzt editiert: 28.10.2015 12:54
11.07.2007 00:47
longlou
Member
*****
Seh ich auch so.
28.08.2007 21:20
Mitsuomi
Member
******
und ich auch! habe nach "parallel lines" sehr hohe erwartungen gehabt, welche voll und ganz erfüllt wurden!
wieder einmal ein album von blondie, das keine füller bereit hält!
14.09.2007 13:46
Trille
Member
*****
5+, eindeutig ihr bestes Album mit ihrem besten Song (Atomic).
#1 in GB, #9 in AUS, #17 in den USA und #23 in D

Zuletzt editiert: 14.09.2007 13:47

avs.ch
Member
******
Keine Frage ein absoluter Klassiker!
Die Expanded Edition von 2001 enthält noch 4 Bonus Titel und ist 24-Bit Digitally Remastered.
Zwei davon wurden am Silvester 1979 von der BBC im Apollo in Glasgow aufgenommen.
Zwei weitere sind Covers von David Bowie (Heroes) und Johnny Cash (Ring Of Fire), ebenfalls Live.

LarkCGN
Member
*****
Ganz tolles Album, irgendwo zwischen Poprock, New Wave und Punk. Bis auf den Schreisong "Victor" ist alles über 4, die Singles knallen besonders gut, aber auch Perlen wie "The Hardest Part" oder "Slow Motion" brauchen sich nicht zu verstecken. Ein weiterer starker Beitrag im Blondie-Katalog. Klasse auch die Neon-Typo auf dem Cover! Typisch für den Stil und die damalige Zeit.

Windfee
Member
****
durchschnittliche Bewertung: 4,0 Sterne

persönliche Favoriten:

- Atomic
- Sound-a-sleep

Rock'n'roll Gypsy
Member
******
1979 war schon ein starkes Jahr und Blondie lieferten neben Golden Earring, Helen Schneider, Pat Benatar oder Tanya Tucker ein herrvorrangendes Album ab.
Damit stieg Debbie endgültig zum Star der Band auf, aber leider nahmen auch die Drogenescapanden der Truppe zu.

Musikalisch gibt's die volle Ladung New Wave, Punk und Powerpop.

Dino-Canarias
Member
*****
Gehört für mich sicher auch mit zu ihren besseren Alben,
auch wenn's gegen Schluss hin dann doch noch leicht
abstürzt....dank "Atomic" und 4-5 weiteren ganz gut
anzuhörenden Songs kann man hier durchaus sehr gross-
zügig aufrunden!

Ganz knappe 5.

(4.75)

musikmannen
Member
*****
Good

oldiefan1
Member
*****
eine 5 ist es auf jeden Fall

emalovic
Member
*****
@ Rock n Roll Gypsy

astreine Rezension !

Leider stimmt es mit dem Erfolg, der leider mit Problemen einherging

Dieses Album ist stark ! Es beinhaltet mit Dreaming und Union City Blue zwei meiner absoluten Blondie-Lieblingssongs

Der Rest ist auch gut, wenn auch ein paar Füller zu finden sind.
Aber das mag normal sein


Erreichte in den US Top Album Charts (Damals noch nicht Billboard 200) nur # 17 und war 55 Wochen in den US-Charts.

# 10 Jahresendcharts US Top 200 Albums
Zuletzt editiert: 17.10.2015 17:19

Kanndasdennsein
Member
****
Schon ein ganzes Stück besser als das Debut.
Favoriten:
1. Atomic
2. Accidents Never Happen
3. Die Young Stay Pretty
4. Dreaming
5. The Hardest Part

Ghost_Of_Download
Member
*****
Dreaming 6*
The Hardest Part 4*
Union City Blue 6*
Shayla 5*
Eat To The Beat 4*
Accidents Never Happen 5*
Die Young Stay Pretty 5*
Slow Motion 5*
Atomic 6*
Sound-A-Sleep 5*
Victor 3*
Living In The Real World 4*

Durchschnitt: 4.83 ~ 5*
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?