Broken Bells - Broken Bells

Cover Broken Bells - Broken Bells
CD
Columbia 88697 558652

Album

Jahr:2010
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:26.03.2010 (Rang 46)
Zuletzt:02.04.2010 (Rang 64)
Höchstposition:46 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:2
Rang auf ewiger Bestenliste:9279 (42 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 17 / Wochen: 6
de  Peak: 67 / Wochen: 2
at  Peak: 46 / Wochen: 2
fr  Peak: 88 / Wochen: 7
nl  Peak: 35 / Wochen: 8
be  Peak: 72 / Wochen: 3 (V)
  Peak: 57 / Wochen: 3 (W)
se  Peak: 40 / Wochen: 1
fi  Peak: 41 / Wochen: 1
no  Peak: 36 / Wochen: 4
dk  Peak: 14 / Wochen: 3
gr  Peak: 25 / Wochen: 3
au  Peak: 20 / Wochen: 3

Tracks

05.03.2010
CD Columbia 88697 558652 (Sony) / EAN 0886975586523
Details anzeigenAlles anhören
1.The High Road
  3:52
2.Vaporize
  3:29
3.Your Head Is On Fire
  3:04
4.The Ghost Inside
  3:18
5.Sailing To Nowhere
  3:46
6.Trap Doors
  3:19
7.Citizen
  4:29
8.October
  3:39
9.Mongrel Heart
  4:23
10.The Mall & Misery
  4:06
   
03.05.2010
CD Columbia 88697656102 (Sony) / EAN 0886976561024
Details anzeigenAlles anhören
   
06.09.2013
LP Music On Vinyl MOVLP776 / EAN 8718469532865
Details anzeigenAlles anhören
   

Broken Bells   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Broken Bells26.03.2010462
After The Disco14.02.2014311
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.5 (Reviews: 10)

felixman
Member
****
Broken Bells sind ein Duo bestehend aus Brian Burton alias Danger Mouse ("The Grey Album", Gnarls Barkley) und James Mercer von der Indiepop-Band The Shins. Misst man das Debüt der "Supergroup" mit den besten Veröffentlichungen der beiden Akteure, wird man wohl enttäuscht sein. Doch sieht man "Broken Bells" schlicht als Indiepopalbum mit leichten Elektro-Einflüssen, hat man eine unterhaltsame halbe Stunde vor sich. Trotzdem hätte man gerne etwas mehr erwarten können.

Starmania
Member
*****
Sehr hoher Einstieg in die CH-Charts, da zeigt sich wieder einmal mehr, was für einen tollen und vielfältigen Musikgeschmack wir haben. Tolles Album, wenn auch etwas kurz gehalten!

AllSainter
Member
****
Besser als erwartet.

Geese
Member
******
Grandioses Album. Unheimlich, wie sehr ich diese CD liebe und wie sehr sie mich berührt. Komischweise mag ich's nur als Gesamtwerk. Wenn ich einzelne Stücke zufällig höre, freue ich mich zwar, was von Broken Bells zu hören, aber es entsteht nicht diese Magie. Einzige Ausnahme bildet "The High Road" - gehört definitiv zu meinen meistgehörtesten Songs des Jahres.
Zuletzt editiert: 13.10.2010 20:24

Der_Nagel
Member
****
Projekt von Brian Burton aka Danger Mouse (Gnarls Barkley, Gorillaz) zusammen mit dem Sänger der US-Band The Shins - bietet hier ansprechenden Space Indie-Pop an - 4+...

persönliche Favoriten:
The High Road
Mongrel Heart
Zuletzt editiert: 07.06.2010 14:42

Getharda
Member
*****
Ein wenig enttäuscht war ich durchaus, da ich zuvor mit 'The Ghost Inside' lediglich den meiner Meinung nach besten Track des Albums kannte. Insgesamt dann aber doch ein ordentliches Indie-Pop-Album. 6-

Highlights: The Ghost Inside, Citizen, October, Mongrel Heart, The Mall & Misery
Zuletzt editiert: 10.07.2011 19:43

Widmann1
Member
****
The High Road find ich spitze.
Die restlichen titel plätschern so vor sich hin.
Man kann es gut hören ohne dass es weh tut.
Aber das ist zu wenig.

Hijinx
Member
****
I like this collaboration and it's provided many enjoyable tracks for me. This is a solid debut album and I hope to hear more from them.

toolshed
Member
*****
Schönes Album, Danger Mouse kann doch auch eigentlich gar nichts falsch machen. Seine Produktion ist mal wieder über alles erhaben. Wohlklang, Klang-Ästhetik und natürlich ganz tolle Songs durchweg, deutlich tiefer als anfangs empfunden.

Rewer
hitparade.ch
****
...gut...
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?