Del Amitri - I'm So Scared Of Dying

Song

Jahr:2021
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Keine Chartplatzierungen.

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:27Fatal MistakesCooking Vinyl
7 11297 52802 2
Album
CD
28.05.2021

Del Amitri   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Fatal Mistakes11.06.2021591
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.33Del Amitri - I'm So Scared Of Dying (Reviews: 3)

drogida007
Member
*****

Seit dieser Woche habe ich definitiv keine Angst mehr vor dem Tod.

Ach ja, den Song find ich klasse.

pwill
Member
******
Oh, der Song berührt mich zutiefst mit seinem bluesigen Verzeiflungsschrei gegen unsere Sterblichkeit.

"I'm so scared of dying and leaving you behind
Every day I try just to stay alive, so you won't be sitting by that empty chair at night"

Und dennoch war diese Aussage Justin Currie offenbar zu wenig. Sich in Selbstmitleid zu wälzen, war offenbar nicht seine Sache.
Und so driftet der Song plötzlich in höchst makabere Tiefendimensionen, dreht die Schraube eine Drehung weiter. Was wäre denn, wenn ich tot wäre und du bliebst am Leben? Der Gedanke, den andern am Leben zu wissen, während man selbst nicht mehr da ist, eröffnet Phantasien. Was, wenn der Partner plötzlich bemerkt, dass er in Wirklichkeit viel freier ist, dass er eigentlich Jahre im Gefängnis einer Partnerschaft zugebracht hat, die nun endlich vorüber sind? Was, wenn der Partner nun endlich glücklich ist...?
Schon dieser Gedanke ist ein sehr britisch makaberer.
Justin Currie dreht die Schraube aber noch eine Drehung weiter.
Nein, der Partner soll nicht nach mir sterben. Er soll vor mir sterben, damit ich dieses Gefühl der Freiheit erleben kann.
Höchst skurril - und dennoch bricht hinter all diesen Gedanken immer wieder die eigentliche Botschaft hervor.
"I'm so scared of dying"
Ich bin es eigentlich, der Angst vor dem Sterben hat. Ein Gefühl, dass die meisten von uns während der Pandemie nur allzu oft selbst gehabt haben.
Warum also diese merkwürdige Brechung? Diskreditiert sie nicht den Song?
Weil sie eigentlich nur über das hinwegtäuschen will, was doch eigentlich viel einfacher und elementarer ist. Ist der Song misslungen?

Für mich nicht. Ich finde ihn deshalb nur umso gelungener.

Kamala
Member
*****
Habe ich Angst vor dem Sterben? Hat es einen Sinn, darüber nachzudenken? Ich möchte es nicht, denn jede/r stirbt auf seine Weise - das habe ich schon erleben dürfen.
So widme ich mich ausschlieslich dem Sound und der ist wohlklingend für meine Ohren.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?