Don Toliver - Love Sick

Cover Don Toliver - Love Sick
Digital Explicit
Cactus Jack / Atlantic 075679699893
Cover Don Toliver - Love Sick
Digital
Cactus Jack / Atlantic 075679699916

Album

Jahr:2023
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:07.03.2023 (Rang 25)
Zuletzt:14.03.2023 (Rang 64)
Höchstposition:25 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:2
Rang auf ewiger Bestenliste:9667 (63 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 12 / Wochen: 2
de  Peak: 42 / Wochen: 2
at  Peak: 25 / Wochen: 2
fr  Peak: 59 / Wochen: 3
nl  Peak: 40 / Wochen: 2
be  Peak: 71 / Wochen: 3 (V)
  Peak: 76 / Wochen: 3 (W)
nz  Peak: 28 / Wochen: 2

Tracks

24.02.2023
Explicit - Digital Cactus Jack / Atlantic 075679699893 / EAN 0075679699893
Details anzeigenAlles anhören
1.LoveSickness
  1:54
2.Don Toliver feat. James Blake - Let Her Go
  3:12
3.Don Toliver feat. Lil Durk & GloRilla - Leave The Club
  3:42
4.Don Toliver feat. Kali Uchis - 4 Me
  2:40
5.Don Toliver feat. TisaKorean - Go Down
  3:30
6.Time Heals All
  3:53
7.Leather Coat
  4:01
8.Honeymoon
  3:04
9.Don Toliver feat. Justin Bieber & Future - Private Landing
  3:58
10.Don Toliver feat. Wizkid - Slow Motion
  2:48
11.Do It Right
  2:54
12.Don Toliver feat. Charlie Wilson - If I Had
  3:28
13.Company Pt. 3
  3:01
14.Don Toliver feat. Brent Faiyaz - Bus Stop
  3:56
15.Don Toliver feat. Toro y Moi - Cinderella
  3:46
16.Encouragement
  2:56
   
24.02.2023
Digital Cactus Jack / Atlantic 075679699916 / EAN 0075679699916
Details anzeigenAlles anhören
   
14.07.2023
LP Atlantic 7567862185 (Warner) / EAN 0075678621857
Details anzeigenAlles anhören
   

Don Toliver   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
What To Do? (Jackboys feat. Don Toliver)10.01.2020681
Lemonade (Internet Money & Gunna feat. Don Toliver & Nav)28.08.2020236
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Heaven Or Hell27.03.2020231
Love Sick07.03.2023252
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4Don Toliver - Love Sick (Reviews: 2)

Chuck_P
Member
****
Drittes album des texaners. Und noch immer verstehe ich den hype um ihn nicht wirklich. Geschweigedenn das potenzial, das travis scott in ihm sieht. Oftmals autotune-gejaule, die an langeweile grenzt. Besser wird es in den ganz wenigen tracks, welche stilistisch etwas abwechslung reinbringen. Beispielsweise „4me“ oder „bus stop“. Alles in allem eher eine knappe vier für dieses werk.

Pasc
Member
****
Am 24. Februar erschienen gleich 5 neue Werke, auf die ich gespannt war. Neue Musik von Gorillaz, Nina Chuba, Death Valley Girls, Steel Panther und Don Toliver. Während die Vorfreude auf das neue Gorillaz Album am grössten war, hat mir schlussendlich Don Toliver's neues Werk am besten gefallen. Wer hier nun eine Art "Astroworld" Abklatsch oder ein tiefgründiges Album, eine Art Fortsetzung von "Heaven or Hell" oder "Life of a Don" erwartet hat, wird im ersten Moment wohl sicher enttäuscht gewesen sein, was ich auch ganz gut verstehen kann.

Ich liebe "Astroworld" und ich mag es auch, wenn Hip Hop tiefgründig ist und musikalisch in die Welt des Psychedelic und Progressive eintaucht. Hier geht es aber eher um den Vibe. Beim Hören dieses Albums kommen mir immer wieder Erinnerungen an unsere Reisen nach Los Angeles in den Sinn, wo meine Partnerin und ich schon mehrmals sowohl in den Rock n' Roll Dschungel als auch in die Welt des Underground Hip Hop abgetaucht sind. Auch an tolle Momente, die man dort erleben kann. Als würde man in die 60s und 70s zurückreisen. Sonnenstrahlen, die durch die Fensterfront eines richtig alten Diners strahlen während wir breakfast & coffee geniessen. "Honeymoon" lässt grüssen. In der Regel sind wir mit einem Dodge Challenger unterwegs, an manchen Tagen aber auch zu Fuss. Unter Kaliforniens Sonne auf den Bus warten und beobachten, was dort alles für interessante Personen herumlaufen, "Bus Stop" lässt grüssen. Bei den Clips auf Youtube habe ich mich zudem auch durch die Kommentare gelesen und vielen gefällt die Grundstimmung des Albums sehr. Oft wurde auch geschrieben, dass dieses Album perfekt für eine regnerische Nacht auf dem Highway sei. Kann ich unterschreiben. So oder so, ich fühle es auch und bin daher ziemlich begeistert.

Und doch versuche ich so objektiv wie möglich zu bewerten. Leider - und das ist auch mein einziger, jedoch ein gewichtiger Kritikpunkt - hat es ein bisschen gar viele Füller oder Songs, die einfach nur durchschnittlich sind. Also egal wie man es nennen möchte ("ganz okay", "solide", "nicht schlecht", etc.), nicht mehr als 3/6 oder 4/6. Meine Favoriten heben natürlich das Gesamtscore wieder etwas an :) Aber von mir gibt es schlussendlich eine gute 4/6.

Besonders hervorheben möchte ich "Honeymoon", das fast schon hypnotische "Private Landing" featuring Justin Bieber & Future und "Bus Stop". Zudem hat es auf der Deluxe Version auch noch ein paar ganz gute Songs darauf. Vor allem "Embarrassed" mit Travis Scott und "Luckily I'm Having" featuring Teezo Touchdown gefallen mir von den Bonussongs sehr. Die hätten eigentlich schon auf dem Hauptwerk dabei sein müssen.

Ein paar Füller oder durchschnittliche Songs weniger und es hätte locker für eine 5/6 gereicht. Aber ich bin sehr zufrieden mit dem Werk und einige Songs haben es auch in meine Playlists geschafft.
Zuletzt editiert: 22.03.2023 14:07
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?