Electric Light Orchestra Part II - Every Night

Song

Jahr:1991
Musik/Text:Eric Troyer
Ken Cummings
Produzent:Jeff Glixman
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Keine Chartplatzierungen.

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:15Part TwoTelstar / Eurostar
39810122
Album
CD
05.1991

Electric Light Orchestra   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Livin' Thing15.03.1977316
Rockaria!15.05.1977712
Shine A Little Love15.08.1979234
Don't Bring Me Down15.10.1979216
Confusion15.01.1980518
Xanadu (Olivia Newton-John & Electric Light Orchestra)15.08.1980118
Hold On Tight01.09.1981216
Twilight01.01.1982156
Rock'n'Roll Is King01.08.1983166
Calling America01.06.1986224
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
A New World Record15.03.1977916
Discovery15.07.1979360
ELO's Greatest Hits01.03.1980174
Xanadu (Soundtrack / Electric Light Orchestra & Olivia Newton-John)01.08.1980124
Time01.09.1981216
Secret Messages15.07.1983118
Balance Of Power15.03.1986292
Zoom24.06.2001513
Alone In The Universe (Jeff Lynne's ELO)27.11.2015143
Wembley Or Bust (Jeff Lynne's ELO)01.12.2017203
 

Electric Light Orchestra Part II   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.11 (Reviews: 9)
28.05.2006 20:42
Rewer
Staff
***
...weniger...
27.07.2007 17:23
Trille
Member
***
Gute Drei.
01.02.2008 17:13
europlatine
Member
******
Neben Honest Men und Thousand Eyes ein Höhepunkt, guter Rocksong

WeePee
Member
****
Okay

fleet61
Member
***
ELO II ist eben nicht ELO ...

begue
Member
****
Reicht für eine gute 4.

remember
Member
***
Schwach..besonders unter dem großen Namen.

Trekker
Member
******
Obwohl ELO-untypisch geht der Song total ab, besonders in der Live-Version des damaligen Tel-/Eurostar-Kaufvideos, wo Haycock alles aus seiner Gitarre holte.

Eben einer dieser Ausnahmen, bei dem ich mir den ansonsten ungeliebten AOR gerne gefallen lasse.

EDIT, @ PELO: Okay, aber Ma-Ma-Ma Belle war ja auch kein typischer Song der Originalband, sondern genauso wie Showdown Teil der damaligen Findungsphase.

Und meine Meinung bezüglich Part Two versus MOT kennt Du ja in etwa ;)

Zuletzt editiert: 26.11.2018 21:35

PeloPonnes
Member
*****
Ich finde den Song gar nicht so untypisch, steht mit einem Fuß in der Tradition von MaMaMa Belle, gefiltert durch die amerikanische Perspektive, und dann kombiniert mit dem OOTB-Streichersound.

Überhaupt ist für mich Part Two noch ein richtiges ELO-Album, eine weitere Facette. Klar, dass Bev Bevan da einen Schuss Hardrock mit hineinbringen wollte, schließlich hatte er mit Sabbath getourt.

Das zweite Album dieser Riege ist trotz der teilweisen Anlehnung an die Struktur von Alben wie Eldorado weniger ELO-typischfür mich, eher der erste Schritt in Richtung Emanzipation, der Wille zu zeigen, dass man eine neue Band ist.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?