Ella Henderson - Chapter One

Cover Ella Henderson - Chapter One
CD
Syco 88883788802
Cover Ella Henderson - Chapter One
CD Deluxe Edition
Syco 88843050762

Album

Jahr:2014
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:24.10.2014 (Rang 14)
Zuletzt:31.10.2014 (Rang 72)
Höchstposition:14 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:2
Rang auf ewiger Bestenliste:8266 (66 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 9 / Wochen: 6
de  Peak: 22 / Wochen: 2
at  Peak: 14 / Wochen: 2
nl  Peak: 44 / Wochen: 1
be  Peak: 27 / Wochen: 6 (V)
  Peak: 88 / Wochen: 4 (W)
se  Peak: 34 / Wochen: 2
fi  Peak: 37 / Wochen: 1
no  Peak: 20 / Wochen: 1
dk  Peak: 17 / Wochen: 1
es  Peak: 53 / Wochen: 1
au  Peak: 11 / Wochen: 1
nz  Peak: 9 / Wochen: 2

Tracks

10.10.2014
CD Syco 88883788802 (Sony) / EAN 0888837888028
Details anzeigenAlles anhören
1.Ghost
  3:33
2.Empire
  3:49
3.Glow
  3:48
4.Yours
  2:48
5.Mirror Man
  3:42
6.Hard Work
  4:31
7.Pieces
  3:43
8.The First Time
  3:47
9.All Again
  4:12
10.Give Your Hearts Away
  3:31
11.Rockets
  3:41
12.Lay Down
  4:18
13.Missed
  3:14
   
10.10.2014
Deluxe Edition - CD Syco 88843050762 (Sony) / EAN 0888430507623
Details anzeigenAlles anhören
1.Ghost
  3:33
2.Empire
  3:49
3.Glow
  3:48
4.Yours
  2:48
5.Mirror Man
  3:42
6.Hard Work
  4:31
7.Pieces
  3:43
8.The First Time
  3:47
9.All Again
  4:12
10.Give Your Hearts Away
  3:31
11.Rockets
  3:41
12.Lay Down
  4:18
13.Missed
  3:14
14.Billie Holiday
  3:16
15.Beautifully Unfinished
  3:39
16.1996
  2:50
17.Five Tattoos
  3:02
18.Giants
  3:36
   

Ella Henderson   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Ghost08.08.2014227
Hard Work10.10.2014731
Here For You (Kygo feat. Ella Henderson)25.09.2015588
Glitterball (Sigma feat. Ella Henderson)23.10.2015661
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Chapter One24.10.2014142
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.46 (Reviews: 13)

r&bboy
Member
******
Mit diesem Album hat Ella Henderson eines der besten Alben von diesen Jahr veröffentlicht.

Die stärksten Lieder sind Ghost, Glow, Empire, Beautifully Unifinished und Rockets.

Fabio (auch Fabi GaGa)
Member
****
Ghost: 6*
Empire: 4.5*+
Glow: 5*+
Yours: 4*
Mirror Man: 5*
Hard Work: 4*
Pieces: 5*+
The First Time: 5*
All Again: 4*
Give Your Hearts Away: 5*
Rockets: 4*
Lay Down: 4*-
Missed: 4*
Billie Holiday: 4*
Beautifully Unfinished: 5*-
1996: 4*
Five Tattoos: 4*-
Giants: 4*
Durchschnitt: 4,4583 --> 4*+

Wie viele Wissen, kann man in England sehr viel Erfolg haben, wen man bei X-Factor mitmacht! Man muss nichteinmal gewinne um die Charts zu stürmen! Ein weiteres Beispiel dafür ist Ella Henderson!
"Ghost" gehört für mich zu den besten Pop Songs des Jahres und hat den Erfolg mehr als Verdient! Mit "Glow" hat sie mich dann auch gepackt! Meine Erwartungen waren sehr hoch auf "Chapter One"! Vielleicht auch zu hoch! Ich bin fast ein wenig enttäuscht!
Aber auch überrascht zugleich, das der Durchschnitt doch noch so hoch geraten ist!
Mein grösstes Problem am ganzen...es hat einfach zu viele Balladen! Standartballaden, die Ella einfach nicht halten kann mit ihrer Stimme! Sie ist immer so stark und sicher, aber bei Balladen wirkt es so, als würde sie fast schon zerbrechlich werden!
Bisher hat ja eigentlich alles richtig gemacht bei der Single auswahl! Wen sie dann noch "Pieces" als Single released bin ich zufrieden mit Ihr! Einfach keine Balladen bitte xD
Ach ja, ich finde auch das 18 Tracks für ein Debut ganz schön viele sind. Die Laufzeit hilft natürlich nicht mit! Teilweise ist Skippen angesagt!

Highlights:
1. Ghost
2. Pieces
3. Glow

ShadowViolin
Member
****
Ghost *** **
Empire *** *
Glow *** ***
Yours *** *
Mirror Man *** *
Hard Work *** *
Pieces *** *
The First Time ***
All Again *** *
Give Your Hearts Away *** *
Rockets ***
Lay Down *** **
Missed ***
Billie Holiday *** *
Beautifully Unfinished *** *
1996 *** *
Five Tattoos *** *
Giants *** **

4.1 - 4*

"Chapter One" ist das Debut-Album vom UK X-Factor Sternchen Ella Henderson, die in der Staffel mit James Arthur als Gewinner immerhin Sechste wurde. Mit der Lead-Single "Ghost" gelang ihr bereits ein weltweiter Hit, alleine in ihrer Heimat konnte sich der Song bis heute über 800'000 Mal verkaufen und steht noch immer in den Top30.

Nun gut, wem die beiden Auskopplungen und die Promo-Tracks gefallen haben, wird sicher seine Freude an diesem Album finden. Ich war anfangs eher skeptisch gegenüber "Ghost", trotzdem legte ich mir das Album zu in der Hoffnung, dass mich Ella doch noch packen kann, was ihr leider - abgesehen vom starken "Glow" - nicht gelungen ist. Alles in allem kommt mir "Chapter One" etwas zu sehr glatt gebügelt rüber, es scheint als wolle man sie als eine anscheinend perfekte Pop-Prinzessin vermarkten, was soweit auch gelungen ist im Hinblick auf die Tatsache das hier jegliche Ecken und Kanten fehlen.

18 Tracks auf einer preislich überraschend billigen Deluxe-Edition kriegt man heute nur noch selten, von dem her gibt es für "Chapter One" schon mal einen kleinen Pluspunkt, doch wenn alle Songs in etwa ähnlich tönen, wird es leider schon wieder etwas anstrengender und in meinen Augen hätte man hier und da etwas sparen können. Immerhin fliesst das Album relativ nett und es gibt kein Song, welcher wirklich sehr negativ auffallen würde, aber wie kurz erwähnt abgesehen von "Glow" auch keinen wirklich Höhepunkt.

Fazit: "Chapter One" ist eines von vielen Pop-Alben, das wenig Charakter besitzt, aber immerhin standardisierte Pop-Kost anbietet. Und das ist ja auch nichts schlechtes per se.
Zuletzt editiert: 13.10.2014 20:22

sbmqi90
Member
***
Ich mach es ausnahmsweise kurz: Dieses Popalbum ist bei mir durchgefallen. "Chapter One" hält überhaupt keine Versprechungen ein, die durch Vorabsingles und -tracks wie "Ghost", "Glow" und "Hard Work" gegeben wurden. Entstanden ist ein derart uninspirierter, lauwarmer, schon viel zu oft und meist besser gehörter Standard-Casting-Fließband-Pop, der großteils aus annehmbaren, aber mauen Balladen besteht, die überhaupt keine Emotionen oder sonst irgendetwas vermitteln. Somit will ich dieses Produkt, das vor Fillern nur so strotzt, nicht einmal mit einer 4 bewerten.

southpaw
Member
****
Ein beachtliches Debütalbum.

fabio
Member
****
nice

Wahrheitpur
Member
*****
Grossartige Stimme, tolles Erstlingswerk. Freu mich auf die zweite.

Cheetah
Member
*****
Oké er staan veel ballades op maar laat je niet afschrikken om dit album te beluisteren want het is goed heel goed album je hoort dat dit meisje talent heeft


Hänsi
Member
******
aufgerundete 6 für dieses ganz gute Album,ich mag ihre Stimme
sehr

alleyt1989
Member
******
Wow, I didn't know what to expect with this one. At 18 songs long, it's a hefty effort in terms of length, but I didn't get bored at all throughout. This is a great mix of uptempo tracks and strong, well-written ballads, and Ella's voice is just fantastic. She is a true class act. The ballads are a standout for me, All Again, Lay Down and Missed are great tracks on par with the first three (excellent) singles. I think this is sorely underrated chartwise and I really hope she can score another hit from it to at least get it some more chart time. 4.9 rounded up.

tgebele
Member
****
Habe mir das Album im Angebot für 5,90€ geholt und muss leider sagen: mehr ist es auch nicht wert. Chapter one ist ein solides Pop-Album, mehr aber auch nicht. Kaum ein Song erreicht auch nur annähernd das Niveau von Ghost. Vielmehr sind viele eher durchschnittliche Pop-Songs zu finden, obwohl Ella eine echt gute Stimme hat, dies aber leider nur sehr selten nützt. Schade eigentlich; Chance vertan.

Widmann1
Member
****
Starker Beginn, da leider zu viele Balladen.

remember
Member
***
Die 2 besten Songs sind Glow und All again. Und letzterer gibt mir eigentlich auch wenig.
Nach 3 Singles war auch dieses Kapitel beendet.
3.5*
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?