Greta Van Fleet - From The Fires

Cover Greta Van Fleet - From The Fires
CD
Lava / Republic 00602567126034
Digital
Republic 17UM1IM39373

Album

Jahr:2017
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Weltweit:
ch  Peak: 86 / Wochen: 3
de  Peak: 84 / Wochen: 5
fr  Peak: 152 / Wochen: 1
nl  Peak: 87 / Wochen: 2
be  Peak: 67 / Wochen: 33 (V)
  Peak: 31 / Wochen: 58 (W)
it  Peak: 60 / Wochen: 16
es  Peak: 73 / Wochen: 3

Tracks

24.11.2017
CD Lava / Republic 00602567126034 (UMG) / EAN 0602567126034
10.11.2017
Digital Republic 17UM1IM39373 (UMG)
Details anzeigenAlles anhören
1.Safari Song
  3:54
2.Edge Of Darkness
  4:28
3.Flower Power
  5:12
4.A Change Is Gonna Come
  3:17
5.Highway Tune
  3:00
6.Meet On The Ledge
  3:49
7.Talk On The Street
  4:08
8.Black Smoke Rising
  4:20
   
13.04.2019
LP Republic 060257747084 (UMG) / EAN 0602577470844
Details anzeigenAlles anhören
   

Greta Van Fleet   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Anthem Of The Peaceful Army02.11.201893
The Battle At Garden's Gate30.04.202123
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5Greta Van Fleet - From The Fires (Reviews: 3)

Monkeyman
Member
*****
Die Jungs, die aussehen, als wären sie soeben dem Stimmbruch entwachsen und die gerade mal 8 Songs veröffentlicht haben, lassen mich mit diesem Debut echt sprachlos zurück. Gut. Sie müssen sich vorwerfen lassen, dass sie weder etwas Neues noch etwas Eigenes kreiert haben. Was wir hier hören, klingt nämlich wie ein Tape mit verschollenen Led Zeppelin Aufnahmen. Und das nicht nur annähernd, sondern geradezu erschreckend authentisch. Wie diese jungen Kerle das machen, ist echt beeindruckend. Unter den 8 Songs des Mini-Albums befinden sich auch zwei Coverversionen. Während die Version von "A Change Is Gonna Come" von Sam Cooke eher durchwachsen zu nennen ist, wird die wunderbare Ballade "Meet On The Ledge" von Fairport Convention fast zu meinem Lieblingssong auf der Platte. Dennoch bleiben die eigenen Songs die wahren Highlights. Vor allem die ersten beiden (Safari Song, Edge of Darkness), haben es in sich.
Auch, wenn in diesem Debut einfach zu viel Led Zeppelin drin steckt, macht die Platte unheimlich was her und man hat riesigen Spaß daran, sie staunenden Freunden vorzuspielen.

gherkin
Member
*****
Nog voor hun Anthem Of The Peaceful Army was er al dit album en dit is ook van hoge kwaliteit.

Relaaxer
Member
*****
Greta Van Fleet ist eine amerikanische Band, von der wir sicher noch einiges hören werden in Zukunft. Auch wenn sie sich mit dem Vorwurf, nichts neues, eigenes und vor allem auf Kosten Led Zeppelin's Bekanntheit Erfolg für sich erheischen zu wollen. Vor allem, weil die Stimme des Sängers nun mal der Robert Plant's sehr ähnelt.
Aber schon vor Jahren wurde schon einmal eine sehr vielversprechende junge, äußerst talentierte deutsch/amerik. Band Namens Kingdom Come nach nur 2 sehr guten Alben in den Staaten zerstört!
Anstatt sich darüber zu freuen, dass endlich mal wieder gute, neue Rockmusik im Stil der 70 Jahre aufkeimt, wurden sie mit Dreck beworfen.
Haben den alle, die 70 Jahre Rock lieben, vergessen, dass gerade Led Zeppelin auf fast allen Alben Songs gestohlen haben und sie als ihre eigene ausgegeben haben und auch sich selbst als Autoren der Songs kreditiert haben? Zum Teil sogar fast mit dem Original Text. Auf "Led Zeppelin" haben sie nicht weniger als 4 Lieder geklaut. Auf "Led Zeppelin 2 waren es auch 4 Songs, auf Led Zeppelin 3 immerhin noch 2 Lieber, auf "Untitled" das umstrittene "Stairway To Heaven", auf "Physical Graffiti" 3 Songs, eher sogar 4, und auf "Presence" immerhin noch 1 Lied! Man vermutet, dass es eher noch mehr Lieder sind, Sie mussten deswegen oft vor Gericht streiten und einige wenige male mussten die Namen der Original Autoren danach hinzugefügt werden. Aber meistens wurden die Streitigkeiten ausser Gerichtlich beigelegt, den Led Zeppelin waren mittlerweile zu Ikonen geworden und Leute wie "Howlin Wolf" hatten vermutlich weder Zeit noch Geld für lange Prozesse. Und "Jack Holmes", "Bert Jansch" und, und haben einfach zu lange nichts getan und schließlich gaben Zeppelin zu, von gewissen Musikern inspiriert geworden zu sein, aber schlussendlich aus dem ganzen etwas völlig neues, eigenständiges gemacht zu haben. Oder es seien traditionelle Lieder gewesen, die mit trad. arragments J. Page
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?