Jessica Mauboy - We Got Love

Cover Jessica Mauboy - We Got Love
Digital
Sony 886446974484

Song

Jahr:2018
Musik/Text:Jessica Mauboy
Anthony Egizii
David Musumeci
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen
Eurovision Song Contest: 2018:
Finale: 20 (Punkte: 99)
Halbfinale: 4 (Punkte: 212)

Charts

Weltweit:
fr  Peak: 148 / Wochen: 1
be  Tip (V)
se  Peak: 86 / Wochen: 1
au  Peak: 31 / Wochen: 2

Tracks

09.03.2018
Digital Sony 886446974484 (Sony) / EAN 0886446974484
Details anzeigenAlles anhören
1.We Got Love
  3:22
   

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:22We Got LoveSony
886446974484
Single
Digital
09.03.2018
3:06Eurovision Song Contest - Lisbon 2018Universal
00602567464266
Compilation
CD
20.04.2018

Jessica Mauboy   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3.77 (Reviews: 52)

Bearcat
Member
******
ESC Australia 2018
Heerlijk nummer
Of het gaat winnen......we zullen het zien
Een van mijn favorieten in ieder geval

Snormobiel Beusichem
Member
*****
▒ Spontane, swingende, "ESC 2018" bijdrage door Australië, gebracht door de 28 jarige schone zangeres uit Darwin: "Jessica Hilda Mauboy", begin maart 2018 !!! Nipt 5 sterren ☺!!!

sanremo
Member
****
4+

Ali1610
Member
*****
Schön eingängiger Popsong, der zum ESC passt wie die Faust aufs Auge. Auch hier eine 5.

irelander
Member
***
The melody does sink in eventually at least but it doesn't sound overly fresh. 3.25

vancouver
Member
****
Dieser Titel wird Australien am ESC 2018 in Lissabon vertreten.

Jessica Hilda Mauboy ist eine australische R&B-Sängerin und Schauspielerin, die als Finalistin der vierten Staffel von Australian Idol im Jahr 2006 bekannt wurde: Sie belegte Platz 2 hinter Damien Leith. Sie ist Mitglied der australischen Girlgroup Young Divas. Jessicas Vater kommt vom indonesischen Westtimor. Etwas gar zu gefällig der diesjährige Beitrag, damit steht das Siegen nicht auf dem Plan der Australier. Schnell wieder vergessen.

Pottkind
Member
****
Die etwas flottere Version von Helene Fischers "Wir zwei".

bluezombie
Member
***
.

N-Joy
Member
**
Für mich ist das Schrott, zu den meisten anderen Songs kann ich irgendwie irgendwas positives sagen, aber hier fällt es mir echt schwer.

Da höre ich doch lieber Isaiah Firebrace weiterhin zu, wie er seine hohen Töne in bester "Leider Nein" Art verhaut.

Greeneyed_soul
Member
*****
Great song.

Kirin
Member
***

Musicfreaky_93
Member
******
wunderbar..

Jonas.St
Member
******
Super!!! Wird wenn es nach mir geht ganz klar in den Final kommen und dort unter die ersten 5 schaffen.

meikel731
Member
**
Eurovision Songcontest 2018 / Australien.

Brauch ich nicht.

actrostom0
Member
******
Toller Song!
Hätt ich persönlich gerne weiter vorn gehabt.
Zuletzt editiert: 13.05.2018 03:26

sophieellisbextor
Staff
****
Très ordinaire mais ça me plaît.

Chartsguru
Member
*****
Geht sofort ins Ohr und erinnert gesanglich an Alexandra Burke.

Top 5 sicher - ohne das ich die anderen Titel - außer D - kenne.

Fabio (auch Fabi GaGa)
Member
*****
Eurovision Song Contest 2018 - Australia

Eine starke Stimme mit einem soliden Song. Australien wird wie immer stark gesetzt von den Buchmachern.
Wird vielleicht das zweite Semi gewinnen?
Im Finale sicherlich erneut Top10, mit dieser Nummer mehr verdient als letztes Jahr.

ul.tra
Member
****
Man hört das Englisch ihre Muttersprache sein muss. Gut gesungener Popsong der aber nichts besonderes ist.

hisound
Member
****
Jedenfalls nicht das schlechteste heuer beim ESC 2018. Obwohl hier einiges geklaut klingt.

ShadowViolin
Member
****
Mit Guy und Dami fing Australien seine ESC-Karriere gleich mit zwei Krachern an, mit Isaiah waren sie letztes Jahr dann etwas schwächer... und auch Jessica Mauboy kann meine Erwartungen dieses Jahr nicht ganz erfüllen. "We Got Love" ist ein zweifelsfrei guter und eingängiger Pop-Song, doch sowas hört man doch recht oft. Sollte sicher ins Finale einziehen aufgrund fehlender Konkurrenz, mal schauen wie es dort dann ausschauen wird... gute 4*

!Xabbu
Member
**
für den amerikanischen popmarkt bestens geeignet.
für den esc brauche ich das nicht.

dazu noch miserabel gesungen.

Zuletzt editiert: 11.05.2018 11:16

Hänsi
Member
***
3+

Trille
Member
**
Australien hat beim ESC nichts verloren!

Koumbianer
Member
*
ohje

Widmann1
Member
***
0815 und nicht mein Musikgeschmack.

DD2
Member
****
Relativ eingängig und nett anzuhören.
Beeindruckend, mit wie viel Energie und Einsatz sie im ESC Halbfinale aufgetreten ist.

Ihr Outfit war auch ein Hingucker, leider nicht im positiven Sinne!
Wie kann man nur so etwas anziehen?

lumlucky
Member
****
akzeptabel...

DeejayDave
Member
***
Mauboy schijnt een hele grote te zijn in Australië maar dat was niet echt te horen in de tweede halve finale. Het liedje is wel aardig maar voor winst zal ze hoogstwaarschijnlijk wel te kort komen.

sbmqi90
Member
***
Fader Allerweltspop von einer sehr sympathischen Sängerin vorgetragen. Im Finale wird es leider kein Top-Platz für sie werden.

musicfan
Member
***
Geschrei.

BitchAloud
Member
****
I like that our country gets to join the ESC but they have yet to send a banger of a song, Jessica is one of our best powerhouse vocalists and the song is nice but a little too pedestrian. 4*+

Besnik
Member
****
Einer der wenigen erträglichen Numemrn vom 2. Semifinale - der Song hat eine nette, eingängige Melodie, aber sind wir doch mal ehrlich : Ein richtiger Knaller ist das aber auch nicht!

da_hooliii
Member
***
Ziemlich mittelmäßig.

southpaw
Member
***
@ Trille: Musik hat beim ESC allgemein nichts verloren.

Mache mir gerade einen Spaß daraus, ihren Namen französisch auszusprechen. Irgend etwas muss man ja tun, damit die drei Minuten vergehen.

pupsiD
Member
***
noch so motivationshüpfmädle

Kamala
Member
***
...da habe ich aber schon bedeutend Besseres aus Down Under gehört...

FranzPanzer
Member
**
Einer der musikalisch und persönlich schwächsten Beiträge beim ESC 2018. Ich frage mich davon abgesehen sowieso, was eigentlich Australien da zu suchen hat.

Steffen Hung
hitparade.ch
*****
Einer meiner Favoriten am diesjährigen Song Contest. War schlussendlich dann wohl doch zu "normal", um eine Chance auf einen vorderen Platz zu haben.

rhayader
Member
**
Den langen Weg nach Portugal hätte sie sich sparen können. Musik ohne Konturen.

Patrick7781
Member
****
Ok song, wat te laag uitgekomen in het eindresultaat.

staetz
Musikdatenbank
*****
Dass ausgerechnet dieser von der Sympathieträgerin Jessica Mauboy performte Stampfer, der meines Erachtens in der ESC-Historie der bisher mit Abstand stärkste australische Beitrag ist, als erster vom Publikum abgestraft wurde, ist bedauerlich. Der frohgemute, wie's Steffen korrekt andeutet, vermutlich eine Spur zu gewöhnliche Pop-Song hätte eine bessere Platzierung verdient. Energiegeladen und gefällig!

gherkin
Member
***
In eigen land is deze Jessica Mauboy blijkbaar een grote ster, maar ik vond haar Songfestivalinzending toch helemaal niet zo bijzonder.

Chartsfohlen
Member
****
Hat mich auch sehr überrascht, dass dieses Lied beim Publikum komplett durchgefallen ist. Klar, das Liedchen machte nicht allzu viel her und ist eher im Pop-Standard zu verorten, aber das Mädel hat meines Erachtens sehr sympathisch performt und die Bühne alleine ziemlich gut ausgefüllt. Platz 20 finde ich da doch etwas zu schwach in der Gesamtbetrachtung.

bjornieboy
Member
*****
Leuk liedje, maar dan wil ik het haar niet live meer horen zingen. Werd het gezongen door een zangeres die niet vals zong en was de act erom ook beter had het veel hoger gescoord.

Sebastiaanmember
Member
****
Mooi nummer, helemaal mijn stijl! Ook een mooie boodschap! :)

goodold70
Member
****
Immerhin hat es Australien auch dieses Jahr in das Finale geschafft. Die latente Mitfavoritenrolle, welche dem Song im Vorfeld nachgesagt wurde, entsprach - subjektiv wie objektiv - der Sachlage allerdings nicht vollumfänglich. Zwar definitiv nett, jedoch nichts fürs Geschichtsbuch.

pwill
Member
***
War Australien in den letzten Jahren immer eine Bereicherung für den ESC, so war der diesjährige Beitrag ein pathetischer Aufguss von nichtssagendem Songwriting. Konnte mich trotz aller Sympathien für das Land überhaupt nicht überzeugen, im Gegenteil: Ich war zum Ende des Songs hin obendrein genervt - und kann die vielen positiven Reviews überhaupt nicht nachvollziehen.

remix1970
Member
****
Gefällt mir recht gut.

FluffyUnicorn05
Member
*****
Find ich besser als letzes Jahr... macht ein eine Gemeinschafts Gefühl.. 5 Sterne

triancula
Member
****
melody and the song was cool. and jessica is also a great singer. but the live performance was something that i want to forget as soon as possible. she was terrible on live.

TheChrisss
Member
****
Den Tucken in der Halle hat es sehr gut gefallen und wahnsinnig gejubelt. Für mich nicht so der Renner, aber kann man sich anhören.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?