Justin Timberlake - Everything I Thought It Was

Cover Justin Timberlake - Everything I Thought It Was
CD
RCA 19658873082

Album

Jahr:2024
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:26.03.2024 (Rang 7)
Zuletzt:02.04.2024 (Rang 63)
Höchstposition:7 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:2
Rang auf ewiger Bestenliste:8829 (82 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 5 / Wochen: 2
de  Peak: 5 / Wochen: 3
at  Peak: 7 / Wochen: 2
fr  Peak: 19 / Wochen: 2
nl  Peak: 3 / Wochen: 2
be  Peak: 3 / Wochen: 3 (V)
  Peak: 6 / Wochen: 3 (W)
se  Peak: 37 / Wochen: 1
dk  Peak: 13 / Wochen: 1
it  Peak: 41 / Wochen: 1
es  Peak: 24 / Wochen: 1
pt  Peak: 23 / Wochen: 1
au  Peak: 23 / Wochen: 1
nz  Peak: 25 / Wochen: 1

Tracks

15.03.2024
CD RCA 19658873082 (Sony) / EAN 0196588730825
Details anzeigenAlles anhören
1.Memphis
  4:30
2.F**kin' Up The Disco
  4:22
3.No Angels
  3:28
4.Play
  2:51
5.Technicolor
  7:17
6.Drown
  4:20
7.Justin Timberlake feat. Fireboy DML - Liar
  3:26
8.Infinity Sex
  3:49
9.Love & War
  3:34
10.Justin Timberlake feat. Tobe Nwigwe - Sanctified
  5:11
11.My Favorite Drug
  5:01
12.Flame
  5:41
13.Imagination
  3:16
14.What Lovers Do
  3:42
15.Selfish
  3:49
16.Alone
  3:36
17.Justin Timberlake feat. *NSync - Paradise
  4:26
18.Conditions
  4:37
   
15.03.2024
LP RCA 19658873081 (Sony) / EAN 0196588730818
Details anzeigenAlles anhören
   

Justin Timberlake   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Like I Love You27.10.2002299
Cry Me A River16.02.20032910
Work It (Nelly feat. Justin Timberlake)23.03.2003536
Rock Your Body01.06.2003569
Señorita14.09.2003618
I'm Lovin' It14.12.2003557
Signs (Snoop Dogg feat. Charlie Wilson and Justin Timberlake)01.05.2005518
SexyBack08.09.2006530
My Love (Justin Timberlake feat. T.I.)17.11.2006628
What Goes Around... Comes Around23.03.2007530
Give It To Me (Timbaland feat. Nelly Furtado & Justin Timberlake)20.04.2007334
LoveStoned03.08.20072116
Ayo Technology (50 Cent feat. Justin Timberlake)14.09.20071422
Summer Love21.12.2007477
4 Minutes (Madonna & Justin)11.04.2008232
Dead And Gone (T.I. feat. Justin Timberlake)17.04.20091112
Love Sex Magic (Ciara feat. Justin Timberlake)15.05.20091712
Hallelujah (Justin Timberlake & Matt Morris feat. Charlie Sexton)05.02.2010224
Carry Out (Timbaland feat. Justin Timberlake)11.06.2010572
Suit & Tie (Justin Timberlake feat. Jay Z)25.01.2013369
Mirrors22.02.2013723
Love Never Felt So Good (Michael Jackson & Justin Timberlake)16.05.20142018
Not A Bad Thing13.06.2014691
Can't Stop The Feeling!20.05.2016240
Filthy19.01.2018423
Say Something (Justin Timberlake feat. Chris Stapleton)09.02.2018920
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Justified17.11.20023322
FutureSex / LoveSounds22.09.2006561
The 20/20 Experience29.03.2013210
The 20/20 Experience - 2 Of 211.10.201382
Man Of The Woods16.02.2018411
Everything I Thought It Was26.03.202472
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3.75Justin Timberlake - Everything I Thought It Was (Reviews: 4)

Chuck_P
Member
****
Sechs jahre nach „man of the woods“ kommt der gute justin mit einem neuen album um die ecke und enttäuscht micht doch eher. Schlecht ist dieses werk definitiv nicht. Doch von ihm erwarte ich doch etwas mehr als soliden, durchschnittlichen pop. Produktionstechnisch hat ihm timbaland wieder bei vielen songs unter die arme gegriffen. Aber auch ryan tedder oder calvin harris hatten ihre finger mit im spiel.

ShadowViolin
Member
****
Memphis ***
F**kin' Up The Disco *** *
No Angels *** **
Play *** *
Technicolor *** *
Drown *** ***
Liar *** *
Infinity Sex *** *
Love & War *** *
Sanctified *** *
My Favorite Drug *** *
Flame *** **
Imagination *** *
What Lovers Do *** *
Selfish *** **
Alone *** *
Paradise *** *
Conditions *** *

4.2 - 4*

Es sind nun doch schon sechs Jahre vergangen, seit Justin Timberlake mit Man Of The Woods sein letztes Album veröffentlicht hatte - so gesehen also sicher sehr toll für Fans, dass sein neuestes Werk Everything I Thought It Was ganze 18 Songs à 77 Minuten Spieldauer bietet. Für mich als eher nur "casual listener" ist das leider deutlich zu viel des Guten, vor allem, weil das Album von langweilig über mittelmässig & schleppend zu gut und sogar genial geht. Eine Achterbahnfahrt, die auf eben 77 Minuten müde machen kann. Und dennoch, die Höhepunkte mit besonders Drown, aber auch No Angels, Flame, Selfish, F**kin' Up The Disco & Infinity Sex sind besser als auf den Vorgängern, während die Schwachpunkte auch nicht mehr so ermüdend sind. Insgesamt beende ich den Durchgang also zwar müde, aber ganz klar positiv überrascht.

clublover
Member
***
Na ja, eine große Stimme hatte Timberlake noch nie.

da_hooliii
Member
****
Vereinzelt sind da ein paar gute Tracks dabei aber insgesamt kommt das neue Album nicht mehr ganz an die großen Zeiten von ihm heran.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?