Justin Timberlake - Man Of The Woods

Cover Justin Timberlake - Man Of The Woods
CD
RCA 19075813212
Digital
RCA 886446900759
LP
RCA 19075813211

Album

Jahr:2018
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:16.02.2018 (Rang 4)
Zuletzt:18.05.2018 (Rang 63)
Höchstposition:4 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:11
Rang auf ewiger Bestenliste:4281 (328 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 2 / Wochen: 13
de  Peak: 1 / Wochen: 14
at  Peak: 4 / Wochen: 11
fr  Peak: 7 / Wochen: 8
nl  Peak: 1 / Wochen: 23
be  Peak: 1 / Wochen: 33 (V)
  Peak: 6 / Wochen: 25 (W)
se  Peak: 6 / Wochen: 10
fi  Peak: 11 / Wochen: 3
no  Peak: 8 / Wochen: 6
dk  Peak: 1 / Wochen: 20
it  Peak: 8 / Wochen: 8
es  Peak: 7 / Wochen: 4
pt  Peak: 7 / Wochen: 8
au  Peak: 2 / Wochen: 8
nz  Peak: 3 / Wochen: 7

Tracks

02.02.2018
CD RCA 19075813212 (Sony) / EAN 0190758132129
02.02.2018
Digital RCA 886446900759 (Sony) / EAN 0886446900759
Details anzeigenAlles anhören
1.Filthy
  4:54
2.Midnight Summer Jam
  5:12
3.Sauce
  4:05
4.Man Of The Woods
  4:04
5.Higher Higher
  4:18
6.Wave
  4:24
7.Supplies
  3:45
8.Justin Timberlake feat. Alicia Keys - Morning Light
  4:03
9.Justin Timberlake feat. Chris Stapleton - Say Something
  4:38
10.Hers [Interlude]
  1:01
11.Flannel
  4:49
12.Montana
  4:39
13.Breeze Off The Pond
  4:11
14.Livin' Off The Land
  4:53
15.The Hard Stuff
  3:15
16.Young Man
  3:45
   
02.02.2018
LP RCA 19075813211 (Sony) / EAN 0190758132112
Details anzeigenAlles anhören
LP 1:
1.Filthy
  4:54
2.Midnight Summer Jam
  5:12
3.Sauce
  4:05
4.Man Of The Woods
  4:04
5.Higher Higher
  4:18
6.Wave
  4:24
7.Supplies
  3:45
8.Justin Timberlake feat. Alicia Keys - Morning Light
  4:03
LP 2:
1.Justin Timberlake feat. Chris Stapleton - Say Something
  4:38
2.Hers [Interlude]
1:01
3.Flannel
  4:49
4.Montana
  4:39
5.Breeze Off The Pond
  4:11
6.Livin' Off The Land
  4:53
7.The Hard Stuff
  3:15
8.Young Man
  3:45
   

Justin Timberlake   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Like I Love You27.10.2002299
Cry Me A River16.02.20032910
Work It (Nelly feat. Justin Timberlake)23.03.2003536
Rock Your Body01.06.2003569
Señorita14.09.2003618
I'm Lovin' It14.12.2003557
Signs (Snoop Dogg feat. Charlie Wilson and Justin Timberlake)01.05.2005518
SexyBack08.09.2006530
My Love (Justin Timberlake feat. T.I.)17.11.2006628
What Goes Around... Comes Around23.03.2007530
Give It To Me (Timbaland feat. Nelly Furtado & Justin Timberlake)20.04.2007334
LoveStoned03.08.20072116
Ayo Technology (50 Cent feat. Justin Timberlake)14.09.20071422
Summer Love21.12.2007477
4 Minutes (Madonna & Justin)11.04.2008232
Dead And Gone (T.I. feat. Justin Timberlake)17.04.20091112
Love Sex Magic (Ciara feat. Justin Timberlake)15.05.20091712
Hallelujah (Justin Timberlake & Matt Morris feat. Charlie Sexton)05.02.2010224
Carry Out (Timbaland feat. Justin Timberlake)11.06.2010572
Suit & Tie (Justin Timberlake feat. Jay Z)25.01.2013369
Mirrors22.02.2013723
Love Never Felt So Good (Michael Jackson & Justin Timberlake)16.05.20142018
Not A Bad Thing13.06.2014691
Can't Stop The Feeling!20.05.2016240
Filthy19.01.2018423
Say Something (Justin Timberlake feat. Chris Stapleton)09.02.2018920
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Justified17.11.20023322
FutureSex / LoveSounds22.09.2006561
The 20/20 Experience29.03.2013210
The 20/20 Experience - 2 Of 211.10.201382
Man Of The Woods16.02.2018411
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3 (Reviews: 7)

Warthog
Member
***
Schlechtes Album überall - die 'bessere' Songs sind nicht mehr als eine 4* wert für mich, dafür viele schlimme und total langweilige Songs.

Beginnt ganz schrecklich, wird dann gegen ende deutlich besser, aber eben, es gibt kaum echte Highlights.

Durchschnitt ist bei mir 2,6 - aufgerundete 3* für das Flop-Album von JT, Timbaland, Pharrell & co. (die 'Loose' und 'Hard Candy' Zeiten sind seit 10+ Jahren vorbei und das merkt man).

Living-on_my-Own2011
Member
**
Puh was für eine Enttäuschung.Dass letzte mal dass Herr Timberlake,wirklich stark ablieferte,war vor über 10 Jahren.Da war ich selbst noch zarte 14-15 Jahre jung.Wobei ich nie Fan von ihm war.Jedoch waren seine früheren Singles schon echte Kracher z.b Cry Me A River,Rock Your Body oder dass übergeniale What Goes Around.Lange ist es her...
Um so geschockter war ich beim Hören von Man Of The Woods:
Ich hatte die ganze Zeit dass Gefühl,eine Platte voller B-Seiten zu hören.Gutes zu finden war fast nicht möglich,einiges war sehr nervig,jedoch dass meiste komplett belanglos,öde und spannungsarm.
Fazit:Ein fast totaler Reinfall,selbst Chartmucke klingt besser und sowas habe ich bisher,glaube ich noch nie unter eine Rezension geschrieben.
Die Loose,Future Sex,Shock Value Zeiten sind leider wirklich vorbei und können scheinbar,auch nicht so einfach mehr in die Neuzeit recycelt werden.Gerne würde ich nochmal eine Platte,im besagten Stil hören.Doch wenn dann sowas,wie Man Of The Woods oder The 20/20s Experience herauskommt...dann sollte man es am besten gleich sein lassen.

fabio
Member
****
3-4
Zuletzt editiert: 11.02.2018 19:28

emalovic
Member
**
oh nein
enttäuschendes album

FILTHY und SAY SOMETHING sind noch die besten Songs
Naja wenn man sich die Verkaufszahlen und Streamingzahlen (heute wichtiger) anschaut, dann erkennt man, er ist mit dem Album sehr schlimm gefloppt.
Zuletzt editiert: 28.07.2018 11:32

da_hooliii
Member
**
Richtig schlechtes Album das aber seltsamerweise in vielen Ländern sehr erfolgreich ist. Wahrscheinlich nur wegen dem bekannten Namen weil musikalisch ist das teilweise richtig unterirdisch.

ShadowViolin
Member
****
Filthy *** *
Midnight Summer Jam *** *
Sauce *** *
Man Of The Woods *** *
Higher Higher ***
Wave ***
Supplies *** *
Morning Light *** *
Say Something *** **
Flannel *** *
Montana *** *
Breeze Off The Pond *** *
Livin' Off The Land *** *
The Hard Stuff *** *
Young Man ***

3.867 - 4*

Meine Erwartungen an "Man Of The Woods" waren ja nicht gerade hoch, da ich die beiden "20/20 Experience"-Alben nach wie vor negativ in Erinnerung habe und mich die Singles "Filthy" und "Supplies" vor Album-Veröffentlichung eher mässig begeistert haben. Doch nach ein paar Durchgängen muss ich sagen, dass ich positiv vom Album überrascht bin und mir sogar die beiden erwähnten Tracks nun gefallen. Klar, das Album ist nach wie vor davon entfernt, ein echt gutes zu sein, aber im Vergleich mit den Vorgängern ist "Man Of The Woods" für mich ein Schritt in die richtige Richtung. Vielleicht würde mal ein Wechsel was die Produzenten angeht (Pharrell, Timbaland) gut tun. "Say Something" ist das klare Highlight.

Widmann1
Member
****
16 Songs, das sind gute und schlechte dabei.

Anspieltipps:
Filthy
Midnight Summer Jam
Sauce
Man Of The Woods
Higher Higher
Say Something (Justin Timberlake feat. Chris Stapleton)
Montana
Breeze Off The Pond
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?