Justin Timberlake - The 20/20 Experience - 2 Of 2

Cover Justin Timberlake - The 20/20 Experience - 2 Of 2
Cover
Cover Justin Timberlake - The 20/20 Experience - 2 Of 2
Cover

Album

Jahr:2013
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:11.10.2013 (Rang 8)
Zuletzt:18.10.2013 (Rang 48)
Höchstposition:8 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:2
Rang auf ewiger Bestenliste:7397 (96 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 2 / Wochen: 14
de  Peak: 4 / Wochen: 12
at  Peak: 8 / Wochen: 2
fr  Peak: 12 / Wochen: 9
nl  Peak: 4 / Wochen: 14
be  Peak: 5 / Wochen: 33 (V)
  Peak: 15 / Wochen: 29 (W)
se  Peak: 8 / Wochen: 4
fi  Peak: 21 / Wochen: 4
no  Peak: 2 / Wochen: 2
dk  Peak: 2 / Wochen: 7
es  Peak: 22 / Wochen: 3
pt  Peak: 9 / Wochen: 1
au  Peak: 4 / Wochen: 4
nz  Peak: 3 / Wochen: 3

Tracks

27.09.2013
CD RCA 88883768902 (Sony) / EAN 0888837689021
27.09.2013
LP RCA 88883741611 (Sony) / EAN 0888837416115
27.09.2013
Digital RCA 88644412831 (Sony) / EAN 0886444128315
30.09.2013
CD RCA 88883741612 (Sony) / EAN 0888837416122
Details anzeigenAlles anhören
1.Gimme What I Don't Know (I Want)
  5:15
2.True Blood
  9:31
3.Justin Timberlake feat. Drake - Cabaret
  4:32
4.TKO
  7:04
5.Take Back The Night
  5:53
6.Justin Timberlake feat. Jay Z - Murder
  5:07
7.Drink You Away
  5:31
8.You Got It On
  5:55
9.Amnesia
  7:04
10.Only When I Walk Away
  7:05
11.Not A Bad Thing
  11:28
Pair Of Wings [Hidden Track]
  
   
27.09.2013
CD RCA 88883768912 (Sony) / EAN 0888837689120
Details anzeigenAlles anhören
   
30.09.2013
Deluxe Edition - CD RCA 88883767392 (Sony) / EAN 0888837673921
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
1.Gimme What I Don't Know (I Want)
  5:15
2.True Blood
  9:31
3.Justin Timberlake feat. Drake - Cabaret
  4:32
4.TKO
  7:04
5.Take Back The Night
  5:53
6.Justin Timberlake feat. Jay Z - Murder
  5:07
7.Drink You Away
  5:31
8.You Got It On
  5:55
9.Amnesia
  7:04
10.Only When I Walk Away
  7:05
11.Not A Bad Thing
  11:28
CD 2:
1.Blindness
  4:48
2.Electric Lady
  4:20
   

Justin Timberlake   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Like I Love You27.10.2002299
Cry Me A River16.02.20032910
Work It (Nelly feat. Justin Timberlake)23.03.2003536
Rock Your Body01.06.2003569
Señorita14.09.2003618
I'm Lovin' It14.12.2003557
Signs (Snoop Dogg feat. Charlie Wilson and Justin Timberlake)01.05.2005518
SexyBack08.09.2006530
My Love (Justin Timberlake feat. T.I.)17.11.2006628
What Goes Around... Comes Around23.03.2007530
Give It To Me (Timbaland feat. Nelly Furtado & Justin Timberlake)20.04.2007334
LoveStoned03.08.20072116
Ayo Technology (50 Cent feat. Justin Timberlake)14.09.20071422
Summer Love21.12.2007477
4 Minutes (Madonna & Justin)11.04.2008232
Dead And Gone (T.I. feat. Justin Timberlake)17.04.20091112
Love Sex Magic (Ciara feat. Justin Timberlake)15.05.20091712
Hallelujah (Justin Timberlake & Matt Morris feat. Charlie Sexton)05.02.2010224
Carry Out (Timbaland feat. Justin Timberlake)11.06.2010572
Suit & Tie (Justin Timberlake feat. Jay Z)25.01.2013369
Mirrors22.02.2013723
Love Never Felt So Good (Michael Jackson & Justin Timberlake)16.05.20142018
Not A Bad Thing13.06.2014691
Can't Stop The Feeling!20.05.2016240
Filthy19.01.2018423
Say Something (Justin Timberlake feat. Chris Stapleton)09.02.2018920
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Justified17.11.20023322
FutureSex / LoveSounds22.09.2006561
The 20/20 Experience29.03.2013210
The 20/20 Experience - 2 Of 211.10.201382
Man Of The Woods16.02.2018411
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4 (Reviews: 9)

Fabio (auch Fabi GaGa)
Member
*****
Gimme What I Don't Know (I Want): 5*
True Blood: 6*
Cabaret: 5*
TKO: 5*
Take Back The Night: 4*
Murder: 5*
Drink You Away: 5*
You Got It On: 5*
Amnesia: 6*
Only When I Walk Away: 6*
Not A Bad Thing: 6*
Durchschnitt: 5.272727... -> 5*

Anfangs hatte ich das totale Gefühl dass das Album 20/20 2.0 total überflüssig sei...
Aber da hat man sich doch verplapert :P
20/20 2.0 ist nicht nur um welten besser, nein, es ist auch der Justin Timberlake den wir, zumindest ich, wollen...
Es sind eigentlich keine schlechten Songs darauf zu finden, Schwachstelle ist "Take Back The Night"
Was ich interessant finde ist das JT hier eher die schwächeren SOngs als SIngles Released hat...aber vielleicht kommen die guten ja noch :D

Highlights:
1. Amnesia
2. True Blood
3. Only When I Walk Away

Holtz
Member
******
gelungene Fortsetzung an Part 1.

sbmqi90
Member
***
Gimme What I Don't Know (I Want): *** *
True Blood: **
Cabaret: ***
TKO: *** **
Take Back The Night: *** *
Murder: *** *
Drink You Away: ***
You Got It On: **
Amnesia: *** *
Only When I Walk Away: *** *
Not A Bad Thing + Pair Of Wings: *** *
Blindness: *
Electric Lady: *** *

Durchschnitt: 3,38

Nach dem enttäuschenden "The 20/20 Experience" waren meine Erwartungen an diesen zweiten Teil sehr niedrig. Aus diesem Grund habe ich das Album diesmal gar nicht erst gekauft, sondern es mir auf Spotify angehört. Zum Glück, denn das Werk ist die nächste große Enttäuschung.

Ich sehe keinen Fortschritt im Vergleich zum Vorgänger, die Tracks bewegen sich allesamt auf einem ähnlichen Niveau. Vom Hocker reißt mich diesmal überhaupt nichts, bei Teil 1 gab es wenigstens "Mirrors", diesmal lautet das Highlight "TKO", das aber auf "Futuresex/Lovesounds" auch schon zu den schwächeren Beiträgen gehört hätte.

Geboten wird der von Teil 1 bekannte, langweilige Timberlake-R&B. Die Produktion trägt deutlich Timbalands Handschrift, aber dieser scheint nicht mehr in der Lage zu sein, echte Hits zu kreieren, die man auch Jahre danach noch gerne hört.

Tut mir Leid, aber beiden Alben von Timberlake in diesem Jahr sind für mich ernüchternd. Er wird schon wieder genug Hörer finden, aber ich steige aus. Punkt.

ShadowViolin
Member
***
Gimme What I Don't Know (I Want) *** *
True Blood **
Cabaret ***
TKO *** *
Take Back The Night *** *
Murder *** *
Drink You Away *** *
You Got It On **
Amnesia ***
Only When I Walk Away ***
Not A Bad Thing + Pair Of Wings ***

3.27 - 3*

Justin Timberlake's "The 20/20 Experience" gehört neben Daft Punk's "Random Access Memories" zu den beiden Alben, die mich dieses Jahr enttäuscht haben und ich deren Erfolg absolut nicht nachvollziehen kann. Vor allem Justin ist so overhyped...

Leider überzeugt auch der zweite Teil nicht. Zwar fängt "2 Of 2" dort an wo der erste Teil aufgehört hat, doch bringt er auch nichts neues. Einmal mehr unaufregende R&B-Pop-Songs, ab und zu zwar eingängig, aber durch die absolut unnötige Überlänge dieser Songs wird diese Eingängigkeit einfach wieder zerstört. So plätschert vieles einfach vor sich hin ohne gross wahrgenommen zu werden.

Wem der erste Teil aber gefallen hat, wird auch Gefallen am zweiten Teil finden. Aber einmal mehr bestätigt mich der Kauf dieses Teils, dass Justin's Musik nichts für mich ist. Hoffentlich wird der Erfolg etwas ausbleiben, damit er wieder bessere Musik machen kann. In Europa war der erste Teil ja auch nicht gerade soooo erfolgreich.

Highlights: Die Singles "TKO" und "Take Back The Night"

fabio
Member
****
buono

Bigler97
Member
*****
Gimme What I Don't Know (I Want): 4.5*
True Blood: 4*
Cabaret: 4.5*
TKO: 6*
Take Back The Night: 6*
Murder: 4*
Drink You Away: 4.5*
You Got It On: 4.5*
Amnesia: 4*
Only When I Walk Away: 4.5*
Not A Bad Thing: 5*

Deluxe Edition

Blindness: 4*
Electric Lady: 5*

4.653846 = 5*

Ich finde das er die 5* schon alleine wegen dem Song TKO verdient hat! Aber die anderen Songs ausser Take Back The Night bleiben nicht hängen und sind darum auch nichts besonderes. Ich würde die normale und nicht die Deluxe Edition kaufen, die zwei Deluxe Songs sind nicht so gut dass man sie unbedingt haben muss! Mir gefällt der Justin sowieso besser, der schwere und böse Beats benutzt, wo wie bei Suit & Tie, Mirrors und jetzt auch bei TKO! So bleiben die Songs haften im Gehör. Take Back The Night hat sonst etwas was hängen bleibt.

Klare Album Highlights:
TKO
Take Back The Night

MUSICBOJ
Member
***
Persoonlijk ben ik niet écht onder de indruk van dit nieuwe album van de Amerikaanse singer-songwriter en acteur: "Justin Timberlake", uit oktober 2013 !!! Naar mijn persoonlijke mening heeft hij toch al véél beter werk uitgebracht !!! Voldoende, 3 sterren !!! ☺

Widmann1
Member
****
Um Klassen besser als Teil 1. Mit zahlreichen Highlights und eigentlich nur einem "Ausfall": You got it on.

Roger Hürlimann
Member
***
Nun, der zweite Teil seiner "Experience"... und auch für mich! Musste mich schon lange nicht mehr so hart durch ein Album beissen, um mal reingehört zu haben. Das zumindest traf auf den ersten Teil zu.
Was erwartete mich also beim zweiten Teil? Wieder Überlängen? Wieder Langweilige Stimmausflüge?

Naja, der zweite Teil tendiert durchaus auch in diese Richtung wie schon der Vorgänger, ABER gestaltet es sich her doch ein wenig interessanter! Schon mal ein grosser Pluspunkt! Obwohl auch hier einige Songs starke Längen aufweisen (Z.b. "Not a Bad Thing", was will man mit einem fast 12min Song???), gibt es auch Songs die von der Länge durchaus profitieren können! Hier fiel mein Auge vor allem auf den zweiten Track "True Blood". Vorneweg schon mal, für das Albumhighlight! Und hier stören mich die 9 1/2 Minuten kaum. ich höre zwar, muss ich zugeben, den Song nicht immer zu Ende, aber trotzdem muss ich zugeben, der Song hat einfach einen gewissen Style, hat einen gewissen Sexappeal, UND vor allem ist er eingängig und wirkt auf mich nicht langweilig! Über die Länge lässt sich durchaus streiten, aber mir passt das ganz gut so.
"Amniesa" und "Cabaret" sind die beiden anderen interessanten Songs, letzterer wirkt sogar ungewöhnlich kurz zwischen den anderen, trotz den 4:32 Minuten. Beide Songs kann man in voller Länge anhören und klingen wirklich gut. "TKO" geht in Ordnung, ist aber kein "outstandig" Track.
Und mit diesen drei - vier Songs ist das Beste vom Album auch schon vorbei.
Die restlichen Songs entsprechen dem Schema des ersten Albums. Langgezogen, langweilig und bleiben nicht hängen, aber das habe ich beim ersten Teil schon genug erläutert.

Insgesamt für mich die "Experience"-Ära eher schwach, beide Album würden im Schnitt zusammen von mir nur eine 2* bekommen. Ich habe durchaus mehr erwartet von Justin! Bei einem nächsten Album würde ich Justin anraten, die Länge seiner Songs besser zu nutzen und zu überdenken. Nicht immer, wie er uns hier so schön gezeigt hat, sind lange Songs auch wirklich besser.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?