Kelis - Food

Cover Kelis - Food
CD
Ninja Tune ZENCD205 (eu)
CD Limited Edition
Ninja Tune ZENCD205B (eu)
Cover Kelis - Food
LP
Ninja Tune ZEN205 (eu)

Album

Jahr:2014
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:02.05.2014 (Rang 72)
Zuletzt:02.05.2014 (Rang 72)
Höchstposition:72 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:1
Rang auf ewiger Bestenliste:11483 (4 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 32 / Wochen: 2
de  Peak: 81 / Wochen: 1
at  Peak: 72 / Wochen: 1
fr  Peak: 145 / Wochen: 1
nl  Peak: 94 / Wochen: 1
be  Peak: 40 / Wochen: 5 (V)
  Peak: 49 / Wochen: 2 (W)
dk  Peak: 31 / Wochen: 1

Tracks

18.04.2014
CD Ninja Tune ZENCD205 [eu] / EAN 5021392891125
Details anzeigenAlles anhören
1.Jerk Ribs
  4:20
2.Breakfast
  4:12
3.Forever Be
  3:32
4.Floyd
  4:59
5.Runnin'
  4:17
6.Hooch
  3:29
7.Cobbler
  3:19
8.Bless The Telephone
  2:31
9.Friday Fish Fry
  4:41
10.Change
  3:42
11.Rumble
  3:13
12.Biscuits N' Gravy
  4:23
13.Dreamer
  3:27
   
18.04.2014
LP Ninja Tune ZEN205 [eu] / EAN 5021392891163
Details anzeigenAlles anhören
LP 1:
1.Breakfast
  4:20
2.Jerk Ribs
  4:13
3.Forever Be
  3:32
4.Floyd
  3:30
5.Runnin'
  4:59
6.Hooch
  4:17
LP 2:
1.Cobbler
  3:20
2.Bless The Telephone
  2:31
3.Friday Fish Fry
  4:41
4.Change
  3:42
5.Rumble
  3:14
6.Biscuits N' Gravy
  4:24
7.Dreamer
  3:28
   
22.04.2014
Limited Edition - CD Ninja Tune ZENCD205B [eu] / EAN 5021392891323
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
1.Breakfast
  4:20
2.Jerk Ribs
  4:13
3.Forever Be
  3:32
4.Floyd
  3:30
5.Runnin'
  4:59
6.Hooch
  4:17
7.Cobbler
  3:20
8.Bless The Telephone
  2:31
9.Friday Fish Fry
  4:41
10.Change
  3:42
11.Rumble
  3:14
12.Biscuits N' Gravy
  4:24
13.Dreamer
  3:28
CD 2:
1.Jerk Ribs (Mount Kimbie Remix)
3:49
2.Rumble (Breach Remix)
3:23
3.Runnin' (Machinedrum Remix)
5:14
4.Jerk Ribs (Ben Pearce Extended Version)
5:56
5.Jerk Ribs (Beatnik Remix)
4:36
6.Rumble (Breach Extended Dub)
6:29
7.Jerk Ribs (Will Saul & Komon Remix)
6:25
8.Rumble (Actress Sixinium Bootleg Mix)
5:20
   

Kelis   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Milkshake22.02.20043811
Not In Love (Enrique Iglesias feat. Kelis)21.03.20043610
Trick Me06.06.2004621
Millionaire (Kelis feat. André 3000)31.10.2004691
I Love My Chick (Busta Rhymes feat. will.i.am & Kelis)07.07.2006712
Bossy (Kelis feat. Too $hort)22.09.2006563
Acapella21.05.2010365
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Tasty04.07.20042012
Kelis Was Here22.09.2006691
Food02.05.2014721
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5 (Reviews: 2)

sbmqi90
Member
*****
Jerk Ribs: *** *
Breakfast: *** *
Forever Be: *** **
Floyd: *** *
Runnin': *** **
Hooch: *** *
Cobbler: *** *
Bless The Telephone: *** **
Friday Fish Fry: *** **
Change: *** ***
Rumble: *** **
Biscuits 'n' Gravy: *** **
Dreamer: *** **

Durchschnitt: 4,69

Es kommt so gut wie gar nie vor, dass jeder einzelne Song eines Albums eine 6 von mir bekommt. Ein Album hat dies aber geschafft, und zwar "Flesh Tone", jenes Electro-Dance-Album, das Kelis im Jahre 2010 veröffentlicht hat. Diese Mischung aus den perfekt produzierten Electronic-Beats und Kelis' rauchiger Stimme finde ich auch vier Jahre später noch umwerfend.

Natürlich war mir schon lange klar, dass Kelis dieses Meisterwerk nicht wiederholen würde, zumal sie mit "Food" ja wieder in eine völlige andere musikalische Richtung geht, vermutlich eine, die ohnehin mehr ihrem Naturell bzw. ihrem natürlichen Talent entspricht. So klingt das Album soulig und funkig; eingesetzt werden vielfältige Instrumente, welche die Songs zumeist sehr pompös klingen lassen. Kelis' Stimme veredelt natürlich wieder jeden einzelnen Song.

Natürlich gefällt mir "Food" lange nicht so gut wie "Flesh Tone", aber doch besser, als ich angesichts der Vorab-Singles erwartet hatte.

Highlights:

Change
Runnin'
Rumble
Dreamer

danielz
Member
*****
Auf ein solches Album von Kelis habe ich lange gewartet. Mit dem Hiphop ihrer ersten oder dem Dancesound ihres letzten Albums hat das nicht mehr viel zu tun. Hier geht es am ehesten in die Richtung, die sie mit "Trick Me" oder "Lil Star" zwischendurch angeschlagen hatte, allerdings mit mehr Bläsern und mehr Soul.
Ihre rauchige, warme Stimme veredelt als Highlight den Labi Siffre Song "Bless the Telephone", aber diese ruhige Ballade ist eher eine Ausnahme. Meistens sind es doch ziemlich energiegeladene Songs mit tollen, eingängigen Melodien.

Highlights:
Bless the telephone (*** ***)
Breakfast, Jerk Ribs, Forever Be, Floyd, Change, Rumble (*** **)
etwas nichtssagend:
Hooch, Biscuits n' Gravy (***)

Insgesamt ein gelungenes Album, mit dem Kelis auf dem richtigen Weg ist, auch wenn kein großer Hit dabei ist.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?