Kid Rock - Devil Without A Cause

Cover Kid Rock - Devil Without A Cause
Cover

Album

Jahr:1998
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:30.05.1999 (Rang 28)
Zuletzt:22.08.1999 (Rang 39)
Höchstposition:28 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:9
Rang auf ewiger Bestenliste:4268 (329 Punkte)
Weltweit:
de  Peak: 82 / Wochen: 15
at  Peak: 28 / Wochen: 9
nz  Peak: 14 / Wochen: 20

Tracks

18.08.1998
CD Atlantic / Lava 7567-83119-2 (Warner) / EAN 0075678311925
Details anzeigenAlles anhören
1.Bawitdaba
  
2.Cowboy
  
3.Devil Without A Cause
4.I Am The Bullgod
  
5.Roving Gangster (Rollin')
6.Wasting Time
7.Welcome 2 The Party (Ode 2 The Old School)
  
8.Kid Rock feat. Robert Bradley - I Got One For Ya'
9.Somebody's Gotta Feel This
10.Fist Of Rage
11.Only God Knows Why
  
12.F-ck Off
13.Where U At Rock
14.Black Chick, White Guy
   
11.03.2016
LP Warner Bros. 9362492216 (Warner) / EAN 0093624922162
Details anzeigenAlles anhören
   
04.08.2017
LP Warner Bros. 9362492215 (Warner) / EAN 0093624922155
Details anzeigenAlles anhören
   

Kid Rock   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
All Summer Long20.06.2008145
Roll On02.01.2009671
Lean On Me (Sheryl Crow, Keith Urban & Kid Rock)05.02.2010451
Born Free12.11.20102118
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Devil Without A Cause30.05.1999289
The History Of Rock18.06.20001317
Cocky23.12.20011010
Rock N Roll Jesus26.10.2007224
Born Free26.11.2010717
Rebel Soul30.11.2012262
First Kiss06.03.201594
Sweet Southern Sugar17.11.2017641
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4 (Reviews: 3)
16.01.2007 17:11
Homer Simpson
Member
****
gelungen wenn man das Bastard Genre mag
Zuletzt editiert: 13.05.2007 12:04
06.09.2007 23:06
remember
Member
****
eine rock'n roll party!
schon bei seinen 1990er debüt wurde er totgesagt, und die leben bekanntlich länger.
perfektes timing, der rap-metal war gerade am höhepunkt, und nach den aufnahmen feierte rock so intensiv, das er gleich mal eine nacht im häfen verbringen durfte.
so rauh ist auch der inhalt, und der beginnt nur wie wenige...

gartenhaus
Member
****
Kid Rock vereint hier gekonnt verschieden Stile miteinander. Mit dem Opener gibts gleich mal was auf die Fre**e. Mit "Cowboy" kommt der Country und bei "Devil Without A Cause" sogar der Funk ins Spiel. Klar, bei 14 Songs gibts auch 2, 3 Füller, so z.B. sicher "Only God Knows Why".
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?