Kraftwerk - Computerwelt

Cover Kraftwerk - Computerwelt
LP
Kling Klang 064-46 311
CD
EMI CDP 564 7 46130 2

Album

Jahr:1981
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:01.07.1981 (Rang 15)
Zuletzt:15.08.1981 (Rang 15)
Höchstposition:14 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:8
Rang auf ewiger Bestenliste:3194 (490 Punkte)
Weltweit:
de  Peak: 7 / Wochen: 23
at  Peak: 14 / Wochen: 8

Tracks

05.1981
LP Kling Klang 064-46 311
1981
MC Kling Klang / EMI 1C 264-46 311 [de]
02.10.2009
Kling Klang 2009 - Digital Remaster - CD Capitol 6995902 (EMI) / EAN 5099969959028
CD EMI CDP 564 7 46130 2 (EMI) / EAN 5099974613021
Details anzeigenAlles anhören
1.Computerwelt
  5:07
2.Taschenrechner
  5:04
3.Nummern
  3:21
4.Computerwelt 2
  3:11
5.Computerliebe
  7:19
6.Heimcomputer
  6:19
7.It's More Fun To Compute
  4:15
   
02.10.2009
LP EMI 6995901 (EMI) / EAN 5099969959011
Details anzeigenAlles anhören
   

Kraftwerk   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Die Roboter15.12.1978234
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Radio-Aktivität15.03.1976412
Die Mensch-Maschine15.06.19781512
Computerwelt01.07.1981148
The Mix (English Version)14.07.19911211
Tour de France Soundtracks17.08.2003295
Minimum-Maximum19.06.2005337
3-D - Der Katalog09.06.2017261
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.42 (Reviews: 12)
30.10.2004 16:31
Edimes
Member
******
Diese LP beförderte die Leute Anfang der 80er in die Zukunft! Es ist einfach nur Genial. Lieder wie "Nummern" bzw. "Numbers" sind Club- Kult! Im Folge des Albums began die Schwarze Jugend in Amerika den Kraftwerk Sound zu kopieren.

KRAFTWERK in Perfektion!
28.12.2005 08:30
facinum
Member
*****
Auch ein sehr sehr gutes Album! "Computerliebe" hat leider die 6 verbockt
04.04.2007 01:00
TSCHEMBALO
Member
******
das album. ein meilenstein. musik und soundmässig.
02.06.2007 14:21
remember
Member
****
nicht das schlechteste Album. abgesehen davon das Kraftwerk nur selten meinen vollen Geschmack getroffen haben..3.5+
Zuletzt editiert: 15.10.2009 16:13
07.10.2007 14:14
Voyager2
Member
*****
Über 3 Jahre hatten sich Kraftwerk für ein neues Album Zeit gelassen. Für eine Gruppe wie Kraftwerk war dies indes eine viel zu lange Zeit, denn zum Zeitpunkt des Erscheinens von „Computerwelt“ waren sie längst von ihren Epigonen eingeholt worden. Sicher, musikalisch bewegten sich Kraftwerk noch einen anderen, wesentlich höheren Niveau als beispielsweise Gruppen wie The Human League, OMD oder Depeche Mode. Waren Kraftwerk mit ihren Alben „Trans-Europa Express“ und „Die Mensch-Maschine“ in der zweiten Hälfte der 70er Jahre ihrer Konkurrenz meilenweit voraus, so bildeten sie anno 1981 gerade einmal die Spitze der Bewegung der elektronischen Pop- und Rockmusik. Auch wenn „Computerwelt“ ein gutes Album ist, so fehlen diesem doch die Spritzigkeit und der Ideenreichtum vorangegangener Werke. Musikalisch bieten sie in den einzelnen Stückem eine musikalische Quersumme ihrer vorangegangen Werke. Alles kommt einen irgendwie bekannt vor, trotzdem klingt es frisch und vital wie eh und je. Stücke wie „Computerwelt“, „Taschenrechner“,„Computerliebe“ (m.E. eines der besten Stücke von Kraftwerk überhaupt) oder „It’s More Fun To Compute“ (hier erhalten Technomusiker ein Lehrbeispiel dafür, wie solche Musik klingen muß) bieten grandiose Melodienbögen, die auch nach wiederholten Anhören nichts von ihrer Faszination verlieren.
Es gibt auch eine englischsprachige Version unter dem Titel „Computerworld“. Allerdings verlieren die Texte im englischen viel von ihrem Charme und ihrem Wortwitz. Das Titelstück ist in deutscher Sprache einfach unschlagbar („Interpol und Deutsche Bank, FBI und Scotland Yard, Flensburg und das BKA – haben unsere Daten da...“). Das gleiche gilt auch für „Taschenrechner“ („Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand....ich addiere, multipliziere...wenn ich diese Taste drück‘, spielt er ein kleines Musikstück“).
Mit Sicherheit ist „Computerwelt“ nicht unbedingt das beste Werk von Kraftwerk, klingt aber doch um einiges besser als die experimentellen Alben der Frühzeit („Kraftwerk“ und „Kraftwerk 2“). Wem die Musik von Kraftwerk gefällt, der wird mit Sicherheit auch „Computerwelt“ mögen. Und für Kraftwerk-Neulinge ist dieses Album allemal geeignet.
Zuletzt editiert: 12.09.2008 17:46

Sven84
Member
******
Wie alle anderen Kraftwerk-Alben zuvor ein Meisterwerk, wobei gerade dieses Album hier das letzte wirklich gute Album der Gruppe war. Es dauerte zwar rund drei Jahre, bis die Gruppe mit diesem Album endlich wieder etwas veröffentlichte, dennoch konnten sie wieder neue Massstäbe in der elektronischen Musik setzen. Die Weiterentwicklung ihrer Beats, die die Breakdance-Szene und Hip Hop im Allgemeinen auch beeinflusste, ist kaum überhörbar. Die Synthesizer klingen alle satt, man hat jetzt wirklich das Gefühl, dass die Gruppe nur noch das Beste vom Besten, in Bezug auf die verwendeten Musikinstrumente, gesetzt hat.
Highlights: "It's More Fun To Compute", "Computerwelt", "Nummern", "Taschenrechner".

Mit diesem Konzeptalbum rund um Computer gelang der Gruppe ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der (elektronischen) Musik. Mit ihrem nächsten Album "Electric Cafe" wurde einfach zu lange herumgetüftelt, wobei ihr eigener Sound dann von "der Konkurrenz" bereits besser imitiert, resp. weiterentwickelt wurde.

emalovic
Member
******
es ist für mich immer wieder eine ehre über kraftwerk alben zu urteilen, da zu dieser band immer noch so viel gesagt werden muss, jedes mal etwas neues

zu diesem album kann man nur sagen dass es wesentlich zum erfolg in den usa beigetragen hat, denn waren die alben zuvor achtungserfolge in den usa , so war dieses album jenes welches wesentlich zur samplekultur in den usa beigetragen hat.

nummern gehört zum meistgesampelten track aller zeiten

tracks wie computerwelt, taschenrechner oder computerliebe manifestieren das ideenreichtum dieser band und das gespür für trendsetzende sounds

in computerliebe erlebt man kraftwerk als prophezeier des onlinedatings.

da draussen gibt es sehr viele songs die samples von diesem album enthalten

seien es fergie, black eyed peas, coldplay oder auf viele aus dem hip hop bereich


@Voyager2
So ein Bullshit °!!

Natürlich waren Kraftwerk auch noch 1981 der Konkurrenz meilenweit voraus. Während human league und die frühen Depeche mode durchaus Synthesizer usw. benutzten, klang das Resultat dennoch infantil und eher nach Texas Instruments Kompositionen.

während alle Titel auf diesem Album überragend und technisch einwandfrei sind. Sie waren mit dem Album ihrer Zeit 10 Jahre voraus. Das was hier zu hören ist, klingt nach Techno der Marke westbam usw. anno 1995
Zuletzt editiert: 28.04.2015 15:17

felixman
Member
******
Ein grossartiges, futuristisches Electronicalbum der deutschen Pioniere. 1981 (!) besangen sie schon die kommende Revolution auf dem Gebiet der Computer und der elektronischen Musik, für die sie damals belächelt wurden. Heutzutage ist ihre Vorhersage längstens eingetroffen. Musikalisch, textlich und konzeptienell seiner Zeit um Jahrzehnte voraus!

hisound
Member
****
Alles sehr nett und durchaus hörbar - aber es fehlt der Knaller. Kraftwerk wurden auf einmal "einer von mehreren". Denn auch andere Musiker experimentierten eifrig mit solchen Elektrosound. Die Produktion ist hier dennoch wirklich ausgezeichnet.

Chris2109
Member
******
Es wird immer auf der Höhe der Zeit sein.

Unheimlich groß...

Getharda
Member
******
Absolutes Meisterwerk. 6+

Wumpel
Member
*****
Dieses Album übt seit 2 Monaten eine unglaubliche Faszination auf mich aus.. sehr spezielle Sounds die auch nach 34 Jahren keinen Reiz verlieren.
Ich legte mir sogar das Remaster als Vinyl zu, obwohl ich garkeinen Plattenspieler besitze, naja bei meinen Eltern kann ich sie anhören :D
Gefällt mir Electric Café bzw. Techno Pop auch super, so muss ich doch eingestehen das sie mit Computerwelt ihren Zenit erreicht hatten.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?