Lana Del Rey - Did You Know That There's A Tunnel Under Ocean Blvd

Cover Lana Del Rey - Did You Know That There's A Tunnel Under Ocean Blvd
CD
Polydor 4859175
LP
Polydor 0602448591913
Digital
Polydor 22UM1IM33313

Album

Jahr:2023
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:04.04.2023 (Rang 4)
Zuletzt:16.05.2023 (Rang 61)
Höchstposition:4 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:7
Rang auf ewiger Bestenliste:4794 (311 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 4 / Wochen: 9
de  Peak: 3 / Wochen: 17
at  Peak: 4 / Wochen: 7
fr  Peak: 2 / Wochen: 29
nl  Peak: 1 / Wochen: 14
be  Peak: 1 / Wochen: 35 (V)
  Peak: 2 / Wochen: 24 (W)
se  Peak: 6 / Wochen: 3
fi  Peak: 6 / Wochen: 4
no  Peak: 2 / Wochen: 3
dk  Peak: 6 / Wochen: 1
it  Peak: 8 / Wochen: 5
es  Peak: 6 / Wochen: 24
pt  Peak: 1 / Wochen: 32
au  Peak: 1 / Wochen: 7
nz  Peak: 1 / Wochen: 21

Tracks

24.03.2023
CD Polydor 4859175 (UMG) / EAN 0602448591753
24.03.2023
Digital Polydor 22UM1IM33313 (UMG)
Details anzeigenAlles anhören
1.The Grants
  4:55
2.Did You Know That There's A Tunnel Under Ocean Blvd
  4:45
3.Sweet
  3:35
4.A&W
  7:13
5.Judah Smith Interlude
  4:36
6.Lana Del Rey feat. Jon Batiste - Candy Necklace
  5:14
7.Jon Batiste Interlude
  3:33
8.Kintsugi
  6:19
9.Fingertips
  5:48
10.Lana Del Rey feat. Syml - Paris, Texas
  3:26
11.Lana Del Rey feat. Riopy - Grandfather Please Stand On The Shoulders Of My Father While He's Deep-Sea Fishing
  4:00
12.Lana Del Rey feat. Father John Misty - Let The Light In
  4:38
13.Lana Del Rey feat. Bleachers - Margaret
  5:39
14.Fishtail
  4:02
15.Lana Del Rey feat. Tommy Genesis - Peppers
  4:08
16.Taco Truck x VB
  5:53
   
24.03.2023
LP Polydor 0602448591913 (UMG) / EAN 0602448591913
Details anzeigenAlles anhören
LP 1:
1.The Grants
  4:55
2.Did You Know That There's A Tunnel Under Ocean Blvd
  4:45
3.Sweet
  3:35
4.A&W
  7:13
5.Judah Smith Interlude
4:36
6.Lana Del Rey feat. Jon Batiste - Candy Necklace
  5:14
7.Jon Batiste Interlude
3:33
8.Kintsugi
  6:19
LP 2:
1.Fingertips
  5:48
2.Lana Del Rey feat. Syml - Paris, Texas
  3:26
3.Lana Del Rey feat. Riopy - Grandfather Please Stand On The Shoulders Of My Father While He's Deep-Sea Fishing
  4:00
4.Lana Del Rey feat. Father John Misty - Let The Light In
  4:38
5.Lana Del Rey feat. Bleachers - Margaret
  5:39
6.Fishtail
  4:02
7.Lana Del Rey feat. Tommy Genesis - Peppers
  4:08
8.Taco Truck x VB
  5:53
   

Lana Del Rey   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Video Games18.11.2011221
Born To Die10.02.20121012
Summertime Sadness22.06.2012832
Blue Velvet12.10.2012401
Ride23.11.2012632
Dark Paradise15.03.2013422
Young And Beautiful31.05.2013573
West Coast13.06.2014394
Brooklyn Baby20.06.2014641
High By The Beach28.08.2015562
Love03.03.2017433
Lust For Life (Lana Del Rey feat. The Weeknd)05.05.2017511
Don't Call Me Angel (Ariana Grande, Miley Cyrus & Lana Del Rey)27.09.2019124
Snow On The Beach (Taylor Swift feat. Lana Del Rey)01.11.2022123
Say Yes To Heaven30.05.2023362
Radio20.06.2023485
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Born To Die10.02.20121148
Ultraviolence27.06.2014513
Honeymoon02.10.201546
Lust For Life04.08.201757
Norman Fucking Rockwell!13.09.201978
Chemtrails Over The Country Club02.04.202145
Blue Banisters05.11.202183
Did You Know That There's A Tunnel Under Ocean Blvd04.04.202347
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.12Lana Del Rey - Did You Know That There's A Tunnel Under Ocean Blvd (Reviews: 17)

SearBog
Member
*
Schreckliches Album! *1

clublover
Member
******
Great, Lana's masterpiece so far

“Did You Know That There’s a Tunnel Under Ocean Blvd” ist kein Album, das sich unbeschwert nebenher anhören lässt. Wer zu einem Album von Lana Del Rey greift, erwartet das aber auch nicht unbedingt. Die Platte bietet viel mehr eine Tiefe, die sich nach dem ersten Hören nicht sofort erschließt und ergründet werden will. Es lohnt sich, die knapp 80-minütige Reise anzutreten.
Zuletzt editiert: 26.03.2023 21:13

CD-Kritiker
Member
******
Klar besser als ihre zwei Vorgänger
Highlights : a&w , grandfather , Taco truck

gherkin
Member
******
Lana Del Rey heeft al veel goede muziek gemaakt, maar haar laatste album moet niet onderdoen voor wat ze eerder al heeft laten horen. Met andere woorden zitten we dus opnieuw met een topalbum.

Reto
Member
******
Alles im gewohnten Stil - LDR hält auf ihrem neunten Album wenig Überraschungen parat. Und das bedeutet, dass wir auch von den Bewertungen her im gehobenen bis überragenden Bereich ansetzen können. Für mich ein echtes Kunstwerk.

Highlights: Sweet / A&W / Candy Necklace / Kintsugi / Paris, Texas / Grandfather Please Stand On The Shoulders Of My Father While He's Deep-Sea Fishing / Let The Light In / Margaret
Zuletzt editiert: 29.03.2023 23:42

Exzentriker
Member
*
Ich weiß nicht welchen Stoff man sich ziehen muss um die grausam schlechte Mukke von ihr geil zu finden. Da muss man schon auf nen ganz besonderen Trip sein um das unerträgliche ertragen zu müssen ;D
Zuletzt editiert: 30.03.2023 23:40

buguser
Member
***
Ich mag sie wirklich. Aber dieses Album ist mir zu gleichförmig, zu eintönig, zu einlullend, zu reduziert auf Streicher, Klavier und Stimme und schwer zu ertragen.

fabio
Member
****
gut

sbmqi90
Member
******
Jedes Mal, wenn Lana Del Rey ein neues Album veröffentlicht, habe ich die irrationale Angst,
dass es mir nicht gefallen oder dass ich es gar langweilig finden könnte, wie es viele ja tun.
Das liegt unter Anderem daran, dass Lanas Vorab-Singles als Einzelsongs bei mir nie diesen
Impact haben, den später das Album als Gesamtwerk hat. Ich bin einfach ein klassischer Album-Hörer
und Lana ist eine klassische Album-Künstlerin, von daher machen Singles bei ihr schon länger
keinen wirklichen Sinn mehr.

Wie wohl viele fand ich den ersten Hördurchgang enttäuschend langweilig und den zweiten eigentlich
auch. Das kannte ich so bisher von keinem Lana-Album. Daher war ich auch nicht darauf vorbereitet,
dass mich dieses Werk mit dem langen Namen schließlich doch noch derart emotional packen würde.
Zehn Tage nach Release gehe ich so weit zu sagen, dass "Did You Know That There's A Tunnel Under Ocean Blvd"
ihr bestes Gesamtkunstwerk ist, dem man sich voll und ganz hingeben muss und am besten am Stück durchhören sollte.
Man muss halt genug Zeit einplanen.

Was Lana in Perfektion beherrscht, ist ihren reduzierten Klavierballaden mit ihrer grandiosen Stimme und zarten
Streichern so viel Gefühl einzuhauchen, dass immer wieder akute Gänsehautgefahr besteht. Bisweilen kümmert sie
sich nicht um gängige Songsstrukturen, wechselt etwa in "Candy Necklace" immer wieder das Tempo oder ändert
mitten in "A&W" gleich das ganze Konzept des Songs. Auch die beiden Interludes nutzt Lana für Experimente. Ich finde ja
Prediger, die meinen, ihre Botschaften werden wichtiger, wenn sie schreiend vorgebracht werden, unsympathisch,
doch die instrumentale Untermalung im "Judah Smith Interlude" zieht mich jedes Mal in dieses etwas unheimliche
Intermezzo hinein. Beeindruckender ist aber das psychedelische "Jon Batiste Interlude", das man hier leider nicht
bewerten kann, aber eine 6 verdienen würde. Dank solcher Spielereien bleibt die Langeweile dort, wo sie hingehört: draußen.

Lana ist in einem Ausmaß Herrin ihrer eigenen Musik, dass die überraschend vielen Features sich nie in den Vordergrund drängen,
sondern die betreffenden Songs allesamt verfeinern.
"Did You Know That There's A Tunnel Under Ocean Blvd" ist ein Lana-Album durch und durch und ein Geschenk für
alle Fans, die sich immer noch an ihrer Musik erfreuen.

FXs Charts
Member
***
Interessanterweise bilden die zwei grossen Songs A&W und Did You Know That There's A Tunnel Under Ocean Blvd den Tiefpunkt des Albums.
Der Rest des Albums (mit Ausnahmen) ist solide gestaltet.

Music journey
Member
****
Gut

southpaw
Member
****
Begeisterung sieht anders aus. Enttäuschung aber auch.

Rootje
Member
****
Niet zoveel mis met dit album van Lana del Rey. Men heeft haar hier voorgoed omarmt, gezien de meerdere noteringen van haar materiaal in de albumlijst.

ShadowViolin
Member
*****
The Grants *** **
Did You Know That There's A Tunnel Under Ocean Blvd *** **
Sweet *** *
A&W *** **
Candy Necklace *** **
Kintsugi *** **
Fingertips *** *
Paris, Texas *** **
Grandfather Please Stand On The Shoulders Of My Father While He's Deep-Sea Fishing *** **
Let The Light In *** **
Margaret *** **
Fishtail *** **
Peppers *** ***
Taco Truck x VB *** ***

5.0 - 5*

Mir geht es sehr ähnlich wie sbmqi90 - jedes Mal, wenn Lana Del Rey ein neues Album veröffentlicht oder es mit neuen Singles schon nur einläutet, frage ich mich, ob sie mich wohl wieder packen kann - und am Ende tut sie es doch. Okay, Blue Banisters war ihr erstes Album, das bei vielen Personen und so auch bei mir unterging (zumindest im Vergleich zu ihren anderen Alben - es ist nach wie vor ein gelungenes Werk), aber mit Did You Know... findet Lana wieder zur alten Form zurück und hiermit liefert sie für mich sogar ihr bestes Album seit Lust For Life. Sie wird zurecht endlich hoch gelobt, mit Auszeichnungen überhäuft und als eine der aktuell einflussreichsten / besten Songwritern bezeichnet.

Highlights: Taco Truck x VB, Peppers, Fishtail, A&W, Candy Necklace

da_hooliii
Member
***
Insgesamt viel zu mittelmäßiges Popalbum.

Coolman91
Member
****
An einigen Stellen etwas zu lang geraten, aber hat auch seine Stärken

Widmann1
Member
****
Für mich ist es wieder einmal eine über einstündige Geduldsprobe.

Ausnahmen, Anspieltipps:
LDR feat. Riopy - Grandfather Please Stand On The Shoulders …
LDR feat. Father John Misty - Let The Light In
LDR feat. Bleachers - Margaret
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?