Lykke Li - Wounded Rhymes

Cover Lykke Li - Wounded Rhymes
Cover
Cover Lykke Li - Wounded Rhymes
Cover

Album

Jahr:2011
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:18.03.2011 (Rang 53)
Zuletzt:31.08.2012 (Rang 64)
Höchstposition:53 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:2
Rang auf ewiger Bestenliste:9782 (35 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 38 / Wochen: 8
de  Peak: 42 / Wochen: 10
at  Peak: 53 / Wochen: 2
fr  Peak: 73 / Wochen: 10
nl  Peak: 47 / Wochen: 3
be  Peak: 53 / Wochen: 5 (V)
  Peak: 94 / Wochen: 1 (W)
se  Peak: 2 / Wochen: 19
fi  Peak: 18 / Wochen: 2
no  Peak: 3 / Wochen: 28
dk  Peak: 12 / Wochen: 10
au  Peak: 30 / Wochen: 3
nz  Peak: 26 / Wochen: 1

Tracks

04.03.2011
CD LL / Atlantic 505249843332 (Warner) / EAN 5052498433322
Details anzeigenAlles anhören
1.Youth Knows No Pain
  3:01
2.I Follow Rivers
  3:42
3.Love Out Of Lust
  4:44
4.Unrequited Love
  3:11
5.Get Some
  3:23
6.Rich Kids Blues
  3:03
7.Sadness Is A Blessing
  4:01
8.I Know Places
  6:02
9.Jerome
  4:20
10.Silent My Song
  5:26
   
04.03.2011
LP Warner 505249845117 (Warner) / EAN 5052498451173
Details anzeigenAlles anhören
   
06.07.2012
Special Edition - CD LL / Atlantic 2564660752 (Warner) / EAN 0825646607525
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
1.Youth Knows No Pain
  3:01
2.I Follow Rivers
  3:42
3.Love Out Of Lust
  4:44
4.Unrequited Love
  3:11
5.Get Some
  3:23
6.Rich Kids Blues
  3:03
7.Sadness Is A Blessing
  4:01
8.I Know Places
  6:02
9.Jerome
  4:20
10.Silent My Song
  5:26
CD 2:
Wounded Rhymes - The Remixes
1.I Follow Rivers (The Magician Remix)
4:42
2.I Follow Rivers (Tyler The Creator Remix)
3:42
3.Get Some (Beck Remix)
4:48
4.Get Some (Mike D Remix)
3:50
   

Lykke Li   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
I Follow Rivers29.06.2012239
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Wounded Rhymes18.03.2011532
I Never Learn16.05.2014501
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5 (Reviews: 11)

Miraculi
Member
*****
Die Lead-Single GET SOME liess aufhorchen - Lykke will nicht mehr suess, klein und lieb sein - jetzt herscht sie im Urwald ueber ihren Stamm und gibt sich dunklen Leidenschaften hin.

Die Tribal-Sounds stehn ihr sehr gut - die Percussion unterstuetzt neben einigem Hall ihre doch eher zarte Stimme - das ist eine deutliche Weiterentwicklung im Vergleich zu ihrem Debut - sie hat BISS und ZUG bekommen ... nur KING KONG ist noch groesser als sie.

mutzpunter
Member
*****
Get Some mag ich nicht, viel zu plakativ und Aufmerksamkeit heischend. Bei Rich Kids Blues muss ich auch skippen.

I Follow Rivers - Unrequited Love - Sadness Is A Blessing - I Know Places

AllSainter
Member
******
Wahnsinniges Album ohne jeglichem Sound-Tabu.

Die genialsten Songs sind "I Follow Rivers" und das grenzgeniale "Sadness Is A Blessing".

Chris A
Member
****
Good album, standout tracks for me are Unrequited Love & Rich Kids Blues.

remember
Member
****
Die aktuelle #1 der College Radio Albumcharts.
Bis auf I know places finde ich hier aber nichts sonderlich auffallend, selbst die Singles bleiben hinter ihrem üblichen Style. Für mich klingen sie hier mehr nach Florence and the Machines, und das haben sie nicht nötig.

SoC_Girl
Member
*****
Ein sehr schönes, begeisterndes Album. Ein Hörvergnügen! Highlights: I Follow Rivers (!!!), I Know Places

irelander
Member
*****
Great album, but somehow not the best from a Swedish artist in 2011. 'Get Some' is the best and the worst are the last two.

fabio
Member
*****
super

Fabio (auch Fabi GaGa)
Member
*****
sehr starkes album...hightlight ist und bleibt: "I follow rivers"

5*

sbmqi90
Member
******
Youth Knows No Pain: *** ***
I Follow Rivers: *** ***
Love Out Of Lust: *** **
Unrequited Love: *** *
Get Some: *** **
Rich Kids Blues: *** *
Sadness Is A Blessing: *** ***
I Know Places: *** **
Jerome: *** ***
Silent My Song: *** **

Durchschnitt: 5,2

Rund um den Überhit "I Follow Rivers" gibt es dieses Album, das mit Mainstream-Popmusik absolut gar nichts am Hut hat. Die Grundstimmung des Albums ist sehr schwermütig, das Album somit alles andere als leichte Kost. Man darf auch nicht erwarten, das Album auf Anhieb zu mögen, aber mit wiederholten Hören entwickelt es einen immer stärkeren Sog. Faszinierendes Album!

edit: Mit dem Erscheinen von "I Never Learn" habe ich mir auch "Wounded Rhymes" wieder intensiver zu Gemüte geführt und habe festgestellt, dass auch das ein überaus geniales Album ist, welches nichts anderes als die Höchstnote verdient!

Top 5:

1. Jerome
2. Sadness Is A Blessing
3. I Follow Rivers
4. Youth Knows No Pain
5. Love Out Of Lust
Zuletzt editiert: 12.05.2014 22:46

James Egon
Member
*****
Wirklich stark, das Album. Mal was anderes.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?