Manowar - Into Glory Ride

Cover Manowar - Into Glory Ride
LP
Megaforce MRI-169-666 (us)

Album

Jahr:1983
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Weltweit:
de  Peak: 100 / Wochen: 1

Tracks

01.07.1983
LP Megaforce MRI-169-666 [us]
05.06.2009
CD Alive 6409873 / EAN 4042564098730
Details anzeigenAlles anhören
1.Warlord
  4:33
2.Secret Of Steel
  6:13
3.Gloves Of Metal
  5:38
4.Gates Of Valhalla
  7:18
5.Hatred
  7:55
6.Revelation (Death's Angel)
  6:41
7.March For Revenge (By The Soldiers Of Death)
  8:30
   
31.05.2019
MMXIX Imperial Edition - CD Magic Circle 6419295 / EAN 4042564192957
Details anzeigenAlles anhören
   

Manowar   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
The Hell Of Steel - Best Of17.04.1994336
Louder Than Hell13.10.1996166
Hell On Stage - Live14.03.1999501
Warriors Of The World09.06.200266
The Sons Of Odin [EP]20.10.2006393
Gods Of War09.03.200794
Gods Of War - Live20.07.2007692
Thunder In The Sky31.07.2009721
The Lord Of Steel02.11.2012372
The Final Battle I28.06.2019641
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.75Manowar - Into Glory Ride (Reviews: 4)
22.02.2007 14:32
pillermaik
Member
******
Bleibt für mich das beste Manowar-Album ever. Ich weiss noch, wie gross ende der 80er der Hype um diese Vinyl-Scheibe war - sie galt als mega rar und ich war so stolz, als ich sie hatte. Gleichzeitig fand ich schon damals das Cover ultra albern - die 4 lustigen Angeber im original Neandertaler-Kostüm; lächerlich in Fell, Leder und mit Schwertchen so würden sie bei jeder Schlacht bloss ausgelacht, ganz peinlich. Ebenso auch der Clip zum Killersong "Gloves of Metal" - wird heute leider nicht mehr gezeigt, den sollte man sich aber mal geben - da kann man herrlich ablachen...

Neben dem erwähnten "Gloves of Metal" zählt für mich in erster Linie der leicht balladeske Hymnensong "Secret of steel" (auch hier wieder 100pro Klischee schon allein im Titel) zu den Highlights der Scheibe, wenn nicht sogar dies der stärkste Manowar-Song für mich ist. Noch heute erinnere ich mich an die Zeit vor fast 20 Jahren, als ich den Song immer gehört habe. Davon liessen sich dann viele Bands wie "Hammerfall" und ähnliches beeinflussen.
Ebenfalls weltklasse und polternd schiesst "Revelation (Death's Angel)" aus dem Boxen; ein stolzer, Manowar-typischer Song mit coolem Headbanger-Groove, klasse Melodie und interessanter Steigerung...

"Into glory ride" wurde original 1983 veröffentlicht und war damals ein roher Diamant von allerfeinstem Heavy Metal - kraftvoll, mit Pathos gefüllt und laut - wunderbare Melodien, starkes Songwriting und vielen Metal-Klischees, daswegen auch immer etwas belächelt. Unerreicht geil, ohne Hänger oder Füller! Muss jeder Metalfan sein eigen nennen.

Trille
Member
*****
5+, ihr zweites Album ist ein megastarkes Album ohne Schwächen.

remember
Member
***
Gates of Valhalla ist das Album Highlight, alles andere zumindest heute ohne Belangen.

Collombin
Member
*****
Eines der härtesten Alben aller Zeiten. Leider hat sich die Band über die Jahre immer mehr in Richtung Realsatire entwickelt. Das konnte man 1983 keinesfalls voraussehen.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?