Marianne Rosenberg - Im Namen der Liebe

Cover Marianne Rosenberg - Im Namen der Liebe
CD
Telamo 405380431376
Cover Marianne Rosenberg - Im Namen der Liebe
Cover

Album

Jahr:2020
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:27.03.2020 (Rang 12)
Zuletzt:27.03.2020 (Rang 12)
Höchstposition:12 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:1
Rang auf ewiger Bestenliste:8650 (64 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 17 / Wochen: 1
de  Peak: 1 / Wochen: 3
at  Peak: 12 / Wochen: 1

Tracks

13.03.2020
CD Telamo 405380431376 / EAN 4053804313766
17.04.2020
LP Telamo 4053804314503 / EAN 4053804314503
Details anzeigenAlles anhören
1.Im Namen der Liebe
  3:40
2.Wann (Mr. 100%)
  3:46
3.Liebe ist nicht alles
  4:16
4.Hallo mein Freund (Neue Version)
  3:50
5.Du berührst mich
  3:50
6.Ich fühl dich
  4:22
7.Adriano
  3:31
8.Wenn wir lieben
  3:32
9.Spiel das Lied nochmal
  4:52
10.Da wo Liebe ist
  3:25
11.Wenn ich wirklich will
  3:58
12.Die Antwort weiss nur der Wind
  3:38
   
13.03.2020
Limitierte Fanbox Edition - CD Telamo 405380420790 / EAN 4053804207904
Details anzeigenAlles anhören
   

Marianne Rosenberg   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Marleen15.03.1977244
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Im Namen der Liebe27.03.2020121
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3.8 (Reviews: 10)

tottiton
Member
*****
Marianne Rosenbergs Musik verfolge ich seit Ende der 80er. Allerdings bilde ich wohl die Ausnahme unter ihren Fans, denn ich mag die ganzen Klassiker (Er gehört zu mir, Marleen, etc.) nicht wirklich. Stattdessen mag ich alle ihre Alben, die sie seit Ende der 80er veröffentlicht. Auf jedem Album ist mindestens ein Titel, der mich vollends überzeugt (und für den sich der Kauf der CD schon gelohnt hätte). Einfach toll ist die Abwechslung, die sie uns in den letzten Jahren geboten hat (vom leichten "Himmlich", über das Elektro-lastige "Regenrhythmus" bis zum düsteren "Luna"). Selbst ihren Ausflug zum Jazz mit "I'm A Woman" war interessant (wenngleich mir die deutschen Nummern hier weitaus besser gefallen haben als die Englischen).
Und nun kommt "Im Namen der Liebe". Ihre Stimme war schon immer unvergleichbar - und wenn diese dann mit dem richtigen Songmaterial gepaart ist, dann geht es so richtig unter die Haut. Und das ist hier bei den meisten Songs der Fall - man sitzt nur da und denkt sich: "Das kann nur die Rosenberg. So wie sie singt keine andere!"
Absolutes Highlight "Die Antwort weiß nur der Wind" und "Da, wo Liebe ist"!
Weitere Anspieltipps: "Liebe ist nicht alles", "Spiel das Lied nochmal", "Wenn wir lieben"
Zurecht ist dies chartmäßig ihr erfolgreichstes Album (in ihrer 50 jährigen Musikkarriere ist dies tatsächlich ihr erstes Album, mit dem sie den Sprung auf Platz 1 in den Albumcharts schaffte) - wie gesagt, absolut verdient!
Zuletzt editiert: 21.03.2020 21:51

Roefe
Member
*****
Ich liebe die Stimme von Marianne Rosenberg. Sie ist einzigartig mit einem wunderbarem Timbre.
Auch ich bin seit dem 1989er Album ein Fan von der Rosenberg.
Dieses Album kommt nicht ganz an "Himmlisch" oder "Luna" heran. Die waren etwas mehr abwechslungsreich. Ihr letztes Rosenberg Album "Regenrythmus" war mir etwas zu Balladenlastig.
Dieses Album ist gelungen, wenn auch die 70er Streicher hier und da etwas zu oft benutzt wurden. Ihre Single "Im Namen der Liebe" finde ich sehr toll.
In den Rest muss ich mich noch reinhören, aber eine solide 5 ist das Album allemal.
Es könnte sich nur noch steigern, was ich zur Zeit aber nicht kann.
Schön, ist Marianne zurück.
Eine Sängerin, die es Wert ist, ihre Karriere zu verfolgen.

meikel731
Member
******
Wo Rosenberg draufsteht ist auch Rosenberg drin. Das allein ist schon großartig. Und wenn mancher Liedtext auch haarscharf am Kitsch vorbeischrammt - das Album macht mir großen Spaß.

Edit :
Ich fass es nicht. Marianne ist zum ersten Mal in ihrer langen Karriere Nr. 1 in den Albumcharts. Wie Geil ist das denn !!!!
Zuletzt editiert: 20.03.2020 20:27

80'sForever
Member
*
Grausam. Das schlechteste Rosenberg-Album seit ihrem Comeback Ende der 80er: Belangloser, generisch produzierter Schlagerpop wie man ihn aus den tausenden Silbereisen-Schlagershows kennt. Auch die Texte sind diesmal unfassbar kitschig und nichtssagend. Vergleicht man dieses Machwerk mit der Elektro-Pop Perle aus 2011 "Regenrhythmus" ist das wie Kreisliga vs. Championsleague. Was für ein Abstieg. Ganz schlimm ist auch der exzessive Autotune-Einsatz: Hat Marianne das nötig? Wow, hätte nie gedacht, daß Marianne so tief sinken kann.

da_hooliii
Member
***
Ihre große Zeit scheint wohl vorbei zu sein. Das klingt alles zu aufgewärmt. Das ist fast schon ihr schlechtestes Album.

dafkw
Member
*
das ist ein graus ..da hift der max leider auch nix ....

Pottkind
Member
*****
Vielleicht ihr bestes Album aller Zeiten. Ihr erfolgreichstes auf jeden Fall. Nach dem schwer zugänglichen "Regenrhythmus" und dem noch sperrigeren "Schattenherz" hätte ich nie damit gerechnet, dass wir von Marianne nochmal ansatzweise etwas Kommerzielles zu hören bekommen. Nun erlebt sie ihren vierten Frühling (nach den 70ern, 1989 und 2004) und ich gönne es hier von Herzen. Sie kehrt zurück zu ihren Wurzeln ohne sich zu verbiegen, beweist Haltung und sieht dabei noch blendend aus. "Im Namen der Liebe" gehört für mich schon zu den besten Songs des Jahres und auch zu den besten Songs ihrer Karriere. Das Album ist abwechslungsreich, aber behält den roten Faden. Marianne ist da, wo sie hingehört: auf Platz 1! Ich frage mich, wann ihr endlich so ein roter Teppich ausgerollt wird, wie der nicht mal ansatzweise so erfolgreichen Mary Roos. Es wird endlich Zeit.

sanremo
Member
****
Gut

fabio
Member
***
weniger

vinylfreak
Member
*****
Een nieuwe cd van de zangeres van Ich bin wie du.
Leuk.
Nieuw binnen op nr.1 in Duitsland.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?