Neil Young - Living With War

Cover Neil Young - Living With War
Cover
Cover Neil Young - Living With War
Cover

Album

Jahr:2006
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:26.05.2006 (Rang 34)
Zuletzt:23.06.2006 (Rang 67)
Höchstposition:27 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:5
Rang auf ewiger Bestenliste:6644 (133 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 48 / Wochen: 3
de  Peak: 13 / Wochen: 7
at  Peak: 27 / Wochen: 5
fr  Peak: 92 / Wochen: 5
nl  Peak: 24 / Wochen: 7
be  Peak: 14 / Wochen: 11 (V)
  Peak: 39 / Wochen: 6 (W)
se  Peak: 11 / Wochen: 6
fi  Peak: 18 / Wochen: 2
no  Peak: 4 / Wochen: 7
dk  Peak: 18 / Wochen: 3
it  Peak: 28 / Wochen: 5
es  Peak: 37 / Wochen: 3
au  Peak: 41 / Wochen: 2
nz  Peak: 31 / Wochen: 1

Tracks

12.05.2006
CD Reprise 9362-44335-2 (Warner) / EAN 0093624433521
Details anzeigenAlles anhören
1.After The Garden
  3:23
2.Living With War
  5:04
3.The Restless Consumer
  5:47
4.Shock And Awe
  4:52
5.Families
  2:25
6.Flags Of Freedom
  3:42
7.Let's Impeach The President
  5:10
8.Lookin' For A Leader
  4:03
9.Roger And Out
  4:25
10.America The Beautiful
  2:56
   

Neil Young   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Freedom18.02.1990291
Harvest Moon22.11.19922012
Unplugged11.07.1993137
Sleeps With Angels (Neil Young And Crazy Horse)11.09.1994128
Mirror Ball23.07.19951515
Dead Man24.03.1996371
Broken Arrow (Neil Young with Crazy Horse)07.07.1996259
Year Of The Horse (Live) (Neil Young & Crazy Horse)06.07.1997312
Silver & Gold07.05.2000185
Are You Passionate?14.04.2002148
Greendale (Neil Young & Crazy Horse)31.08.2003104
Greatest Hits28.11.2004452
Prairie Wind09.10.2005225
Living With War26.05.2006275
Live At Massey Hall 197123.03.2007543
Chrome Dreams II02.11.2007271
Fork In The Road17.04.2009453
Le Noise08.10.2010195
A Treasure (Neil Young / International Harvesters)24.06.2011391
Americana (Neil Young & Crazy Horse)15.06.2012146
Psychedelic Pill (Neil Young / Crazy Horse)09.11.2012118
Live At The Cellar Door20.12.2013611
A Letter Home06.06.2014201
CSNY 1974 (Crosby, Stills, Nash & Young)18.07.2014731
Storytone14.11.2014152
The Monsanto Years (Neil Young + Promise Of The Real)10.07.2015162
Bluenote Café (Neil Young and Bluenote Café)27.11.2015231
Earth (Neil Young + Promise Of The Real)08.07.201694
Peace Trail23.12.2016272
Hitchhiker22.09.201795
The Visitor (Neil Young + Promise Of The Real)15.12.2017322
Paradox (Neil Young + Promise Of The Real)04.05.2018361
Roxy - Tonight's The Night Live11.05.2018251
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.5 (Reviews: 4)
01.05.2006 22:49
pwill
Member
*****
Wer hätte das gedacht: Neil Young entpuppt sich als handfester Protestsänger! Alle Songs auf diesem im Mai 2006 erscheinenden Album sind Lieder gegen den Krieg - und Lieder gegen George Bush. Ein politisches Album also, mehr ein Bekenntnis als eine politische Standortbestimmung, das Neil Young hier abgibt, ja, in seinem Titelsong sogar seinem Publikum abverlangt. Das werden interessante Live-Konzerte werden, bei dem seine Zuhörer - Hand aufs Herz - schwören werden, sich an den Frieden zu erinnern und niemals (wieder) jemanden töten zu wollen. Die Songs sind so angelegt, dass sie mitgesungen werden sollen; die meisten Refrains auf diesem Album sind mit mächtigem Chorgesang bestückt. Heftig sind vor allem die zwei Songs gegen George Bush: "Let's Impeach The President" und "Lookin' For A Leader".

Ingesamt klingt die CD sehr nach den bekannten Grunge-Alben des Songschreibers: Zuma, Mirror Ball und Sleeps With Angels.
Stücke die hervorstechen sind: "After The Garden", "Living With War" "The Restless Consumer" und "America the Beautiful", letzteres ein (Kirchen-?)chorstück, bei dem Neil Young völlig in der Menge verschwindet.

Ich bin sehr auf die Wirkung dieses Albums gespannt.
Zuletzt editiert: 08.04.2009 08:50
23.05.2007 16:32
remember
Member
***
das ständig sich wiederholende anti-bush ist auch nix neues mehr. mehr kreativität wäre wünschenswert..
12.07.2007 12:42
Homer Simpson
Member
*****
Opportunist Young ist diesmal auf der Seite der Anti Bush Bewegung. Spannend? Nicht wirklich. Aber gelungen umgesetzt

Dino-Canarias
Member
*****
Sehe ich ganz ähnlich, ein weiteres grundsolides, ehrliches
Spätwerk von Neil Young, herausgebracht zu einer Zeit, als gerade massenweise Body-Bags mit getöteten U.S. Soldaten in die Heimat zurückkehrten.

Remember hat schon recht, angesichts der damals gras-
sierenden anti-Bush/Cheney Stimmung brauchte es nicht
allzuviel Mut, ein Album mit dieser Thematik herauszu-
bringen. Aber an der Richtigkeit der (politischen) Aussagen
hier ändert das halt trotzdem nichts....


Knappe 5.
Zuletzt editiert: 18.07.2011 23:34
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?