Nino de Angelo - Gesegnet & verflucht

Cover Nino de Angelo - Gesegnet & verflucht
CD
Ariola 19439827162
Cover Nino de Angelo - Gesegnet & verflucht
Cover
Cover Nino de Angelo - Gesegnet & verflucht
Cover

Album

Jahr:2021
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:12.03.2021 (Rang 2)
Zuletzt:26.11.2021 (Rang 70)
Höchstposition:2 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:22
Rang auf ewiger Bestenliste:1627 (892 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 8 / Wochen: 16
de  Peak: 2 / Wochen: 35
at  Peak: 2 / Wochen: 22

Tracks

26.02.2021
CD Ariola 19439827162 (Sony) / EAN 0194398271620
Details anzeigenAlles anhören
1.Sag es meinem Herzen bitte nicht
  3:51
2.Gesegnet und verflucht
  4:06
3.Zeit heilt keine Wunden
  4:29
4.Equilibrium
  3:43
5.Nino de Angelo feat. Scarlet Dorn - Angel Lost In Paradise
  3:56
6.Ich bin dein Vampir
  3:51
7.Romeo & Juliet
  3:32
8.Nino de Angelo feat. Chris Harms - Der Panther
  3:50
9.Sonnenkind
  3:54
10.Colonia
  4:07
11.Brennender Engel
  4:22
12.Denn wir wissen nicht was wir tun
  4:06
13.Jenseits von Eden (Version 2021)
  3:53
   
10.09.2021
Helden Edition - CD Ariola 19439934112 (Sony) / EAN 0194399341124
Details anzeigenAlles anhören
1.Der göttliche Plan
  4:00
2.Helden
  3:41
3.Frei wie der Wind
  4:25
4.Hallelujah
  3:56
5.Nur Du
  4:00
6.Veni vidi vici
  4:12
7.Sag es meinem Herzen bitte nicht
  3:51
8.Gesegnet und verflucht
  4:06
9.Zeit heilt keine Wunden
  4:29
10.Equilibrium
  3:43
11.Nino de Angelo feat. Scarlet Dorn - Angel Lost In Paradise
  3:56
12.Ich bin dein Vampir
  3:51
13.Romeo & Juliet
  3:32
14.Nino de Angelo feat. Chris Harms - Der Panther
  3:50
15.Sonnenkind
  3:54
16.Colonia
  4:07
17.Brennender Engel
  4:22
18.Denn wir wissen nicht was wir tun
  4:06
19.Jenseits von Eden (Version 2021)
  3:55
20.Gesegnet und verflucht (Ensemble Version)
  4:06
   

Nino de Angelo   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Jenseits von Eden15.01.1984118
Flieger01.06.1989204
Hand in Hand (Claudia Jung & Nino de Angelo)20.12.1998351
Ich mach' meine Augen zu (Everytime) (Nino de Angelo & Chris Norman)07.04.2002823
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Jenseits von Eden15.03.1984510
Schwindelfrei16.07.2000413
Solange man liebt...03.03.20022921
Zurück nach vorn06.07.2003209
Un momento italiano20.06.20041711
Liebe für immer17.03.2017161
Gesegnet & verflucht12.03.2021222
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4Nino de Angelo - Gesegnet & verflucht (Reviews: 12)

meikel731
Member
***
Das neue Album bietet wenig musikalische Vielfalt. Ich habe das Gefühl Nino hat auf seine alten Tage zuviel Rammstein gehört und das ganze dann durch den kommerziellen Fleischwolf gedreht. Mir geht auch diese Bad-Boy-Attitüde ziemlich auf die Nerven.

FranzPanzer
Member
**
Das Arrangement des ganzen Albums trägt mir stellenweise zu dick auf, partiell wird Ninos Stimme unerträglich. Ich glaube nicht, dass das Album - immerhin von Ariola - ein Hit wird oder gar der Auftakt eines großen Comebacks. Die Songauswahl ist vorhersehbar und eintönig, die obligatorische "Jenseits von Eden"-Neuauflage gibt's dazu. Na, da fehlt ja nur noch ein Hit-Medley für Karl-Heinz und Verena on speed.

Bleibt eine Frage: Wer soll denn so etwas kaufen?! Die Kiddies kennen Nino de Angelo nicht mehr oder halten ihn für einen uncoolen Vertreter der 80er-Jahre; traditionelle Schlagerfans wie auch der alte Franzel fühlen sich eher nicht angesprochen. Mir ist das Album zu düster, zu bedrohlich und zu unglaubwürdig. Nino de Angelo versucht hier nochmals einen Imagewechsel und scheitert - zum Glück nimmt Olaf der Flipper keinen Hardrock auf und zum Glück macht Roger Whittaker jetzt nicht einen auf flippig-frechen Dancefloor-Barden.

Solchen Mulefuz hätte man besser altgediente NDH-Recken wie Joachim Witt oder aber den schwäbischen Exoten Peter Schilling, der ja erst 65 wurde, singen lassen sollen. Es passt nicht zu Nino de Angelo, der vor gar nicht so langer Zeit bei KochUniversal passable Mitklatsch-Schlager präsentiert hat oder stilvolle Balladen.

bvm81
Member
******
Nino ist zurück und das so stark wie schon lange nicht mehr. Mit Nino geht es mir ähnlich wie mit Matze Reim. Beide gefallen mir wesentlich besser, wenn sie soundtechnisch mehr in Richtung Pop/Rock unterwegs sind. Seine tolle Stimme ist einfach zu gut für platten Schlager.

scheibi
Member
******
Beeindruckendes 'Lebenswerk' des Nino, ziemlich düster und gespickt von der Vorahnung des Lebensendes. Tolle Musik, eindringliche Stimme. Hoffentlich war das nicht sein letztes Album.

sanremo
Member
****
gut

Coolneu
Member
*
schrecklich

Wolfgang1967
Member
******
Absolutes Hammercomeback! Toller Stilwechsel. Die raue Stimme und die etwas härteren Töne stehen ihm sehr gut und sind bei seiner Lebensgeschichte auch absolut glaubhaft. Läuft bei mir in der Dauerschleife!

da_hooliii
Member
***
Kann die Begeisterung absolut nicht verstehen. Es klingt zwar anders als die Alben davor aber wirklich gut klingt es nicht.

Sacred
Member
*****
Sackstarkes Album, das man prima von A-Z, von 1-13 durchhören kann. Es gibt so gut wie keinen Track darauf, der mir nicht gefällt, abgesehen einmal von dem "maffay-esquen" "Equilibrium". Doch, ein modernes Schlagerdenkmal, das Nino und Chris hiermit abgeliefert haben. 5*

Highlights: "Gesegnet und verflucht", "Zeit heilt keine Wunden", "Angel Lost In Paradise", "Romeo & Juliet", "Der Panther", "Brennender Engel".
Zuletzt editiert: 25.03.2021 01:46

Andy2
Member
*
Ich kann zum Album leider keine Beziehung aufbauen es ist grauenhaft , versucht er jetzt am Karriereende , wie zuvor auch Heino alles abzuwerfen ?

Patrick3
Member
******
Uitstekend album

Schiriki
Member
*****
Gelungenes Album, das für einmal eine komplett andere Richtung einschlägt.

Vielleicht gerade deswegen, ist es seine erfolgreichste Veröffentlichung seit "Jenseits von Eden" 1984, den Nörglern zum Trotz.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?