Nino de Angelo - Mein Kryptonit

Charts

Keine Chartplatzierungen.

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:42Die Giovanni Zarrella Show - Die besten Titel 2022/2023Nitron
19658814862
Compilation
CD
21.04.2023
3:42Von Ewigkeit zu EwigkeitAriola
19658803432
Album
CD
12.05.2023
3:42Von Ewigkeit zu EwigkeitAriola
19439982302
Album
CD
12.05.2023
3:42Bääärenstark!!! Sommer 2023Nitron
19658817932
Compilation
CD
02.06.2023
3:43Ich find Schlager toll - Frühjahr Sommer 2024Polystar
060075399641
Compilation
CD
15.03.2024

Nino de Angelo   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Jenseits von Eden15.01.1984118
Flieger01.06.1989204
Hand in Hand (Claudia Jung & Nino de Angelo)20.12.1998351
Ich mach' meine Augen zu (Everytime) (Nino de Angelo & Chris Norman)07.04.2002823
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Jenseits von Eden15.03.1984510
Schwindelfrei16.07.2000413
Solange man liebt...03.03.20022921
Zurück nach vorn06.07.2003209
Un momento italiano20.06.20041711
Liebe für immer17.03.2017161
Gesegnet & verflucht12.03.2021225
Von Ewigkeit zu Ewigkeit23.05.202372
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3Nino de Angelo - Mein Kryptonit (Reviews: 13)

meikel731
Member
***
Der alte Mann und der Untergang. Ninos unendliche Geschichte.

southpaw
Member
****
Recht guter Song auf den Spuren eines Joachim Witt oder eines Grafen. Übrigens ist er noch nicht mal 60, wirkt aber halt älter als viele der Ü70 Kollegen.

sanremo
Member
****
gut

FranzPanzer
Member
**
Das Arrangement trägt mir stellenweise zu dick auf, partiell wird Ninos Stimme unerträglich. Nino de Angelo als Sänger ist hierfür auch nicht glaubwürdig: Solch pathetischen Mulefuz hätte man besser altgediente NDH-Recken wie Joachim Witt oder aber den schwäbischen Exoten Peter Schilling singen lassen sollen. Es passt nicht zu Nino de Angelo, der vor gar nicht so langer Zeit bei KochUniversal passable Mitklatsch-Schlager präsentiert hat oder stilvolle Balladen.

Mir ist das Werk wie eigentlich alles, das er derzeit bei Ariola/Sony vom Stapel lässt, zu düster, zu bedrohlich und zu unglaubwürdig. Nino de Angelo versucht hier zwar nochmals einen Imagewechsel und scheitert - zum Glück nimmt Olaf der Flipper keinen Hardrock auf und zum Glück macht Roger Whittaker jetzt nicht einen auf flippig-frechen Dancefloor-Barden.

Andy2
Member
*
Dieses Lied ist einfach grauenvoll und die künstlich verstellte Stimme bitterlich . Das lässt tief blicken in seine Vergangenheit, Alkohol und Drogen über Jahrzehnte bestimmte sein Leben .

da_hooliii
Member
***
Ist mir zu sehr ein nachgemachtes Unheilig.

Widmann1
Member
*
Oh furchtbar, muss ich gleich wieder ausmachen. Da höre ich ja den Grafen lieber.

merlin77
Member
*
nino de angelo hat wirklich viele tolle lieder gesungen, aber was er so in den letzten jahren abliefert finde ich wirklich grausam. absolut nicht mein fall.

Patrick3
Member
******
Schitterend nummer

FCB_Marco
Member
**
Kann mich Franzel nur anschließen!

Elmars Bewertung muss man
nicht verstehen!

Zuletzt editiert: 16.03.2023 21:32

Schiriki
Member
*****
Mir gefällt der "neue" Nino de Angelo der vergangenen 2 Jahren sehr.

Und die Dauernörgeler sollten mal zu Kenntnis nehmen, dass sein letztes Album "Gesegnet & verflucht" sein erfolgreichstes Album seit "Jenseits von Eden" war. So falsch kann er damit also gar nicht liegen.

Kamala
Member
***
Wer es/er/sie sein mag, sei dahingestellt - zuviel Bombast für mich.

scheibi
Member
****
mir gefällt diese düstere Midlifecrisis/Endzeitstimmung
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?