Paradise Lost - One Second

Cover Paradise Lost - One Second
CD
Music For Nations cdmfn 222
Cover Paradise Lost - One Second
Cover

Album

Jahr:1997
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:27.07.1997 (Rang 11)
Zuletzt:12.10.1997 (Rang 50)
Höchstposition:10 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:12
Rang auf ewiger Bestenliste:2838 (551 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 40 / Wochen: 4
de  Peak: 8 / Wochen: 10
at  Peak: 10 / Wochen: 12
fr  Peak: 21 / Wochen: 2
nl  Peak: 39 / Wochen: 7
be  Peak: 44 / Wochen: 1 (W)
se  Peak: 5 / Wochen: 8
fi  Peak: 7 / Wochen: 10
no  Peak: 25 / Wochen: 3

Tracks

1997
CD Music For Nations cdmfn 222 / EAN 5016583122225
Details anzeigenAlles anhören
1.One Second
  
2.Say Just Words
  
3.Lydia
4.Mercy
5.Soul Courageous
6.Another Day
7.The Sufferer
8.This Cold Life
9.Blood Of Another
10.Disappear
11.Sane
12.Take Me Down
   
14.07.2017
LP Sony 88985411091 (Sony) / EAN 0889854110918
Details anzeigenAlles anhören
   
14.07.2017
CD Sony 88985411092 (Sony) / EAN 0889854110925
Details anzeigenAlles anhören
   

Paradise Lost   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Draconian Times13.08.1995219
One Second27.07.19971012
Host06.06.1999334
Believe In Nothing11.03.2001316
Paradise Lost13.03.2005342
In requiem01.06.2007282
Faith Divides Us - Death Unites Us09.10.2009541
Tragic Idol04.05.2012153
The Plague Within12.06.2015141
Medusa15.09.2017152
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.38 (Reviews: 8)
02.08.2005 21:32
Sacred
Member
******
Starkes Album! So mega düster. Sollen mir irgendwelche HIMs oder Linkin Parks nicht erzählen, dass sie von PL nicht inspiriert worden wären.
Highlights: 'One Second' / 'Say Just Words' / 'Lydia' / 'This Cold Life'
09.06.2007 15:13
remember
Member
****
Nach fünf guten bis sehr guten Gothic-Metal-Alben hatten Paradise Lost keine Lust mehr auf die ganz harten Klänge und drehten den Distortion-Regler um einige Stufen zurück. Wo zuvor fette Riffs den Weg in die Gruft gewiesen hatten, dominierten plötzlich ruhigere Klänge, mit denen Gitarrist/Hauptsongwriter Greg Mackintosh seinen großen Vorbildern Depeche Mode und Sisters Of Mercy Tribut zollte. Der erste Tonträger dieser neuen Paradise Lost-Ära, One Second ('97), verblüffte nach Erscheinen viele alte Fans der Band, erwies sich jedoch bei genauerem Hinhören als sorgfältig ausgefeilte Düsterrock-Scheibe..
Ein Highlight ihrer Karriere.
Zuletzt editiert: 31.03.2012 13:31
10.07.2007 13:01
Blackbox!
Member
******
Tolles kraftvolles,zum teil düsteres Album.Einfach genial!!!Highlights:One Second,Say Just Words.

GPunkt
Member
******
Das beste was PL je gemacht haben und für mich persönlich eines der besten Alben aller Zeiten! Hymnen wie "One Second", "Say Just Words", das mächtige "Mercy" oder "Disappear" (absolute Begräbnisstimmung! Düsterer geht's nicht!) muss jeder, der annähernd etwas mit melancholisch-düsterer Musik anfangen kann gehört haben! Volle Punktzahl!

Prof.Dr.Music
Member
******
Spitze!

soia
Member
******
PL auf der Höhe ihre musikalischen Schaffens!!!

toolshed
Member
*****
Paradise Lost direkt nach dem Ausbruch aus dem Gothic-Metal-Korsett. Runter vom Gaspedal, dafür ließen sie mehr elektronische Einflüsse zu. Ein schönes Album, nicht durchgehend perfekt, aber teils atemberaubend schön.
Zuletzt editiert: 17.03.2011 02:19

Dino-Canarias
Member
****
Nicht mehr so gut wie die beiden Vorgänger, da wesentlich
braver und glattpolierter, aber immer noch hörenswert....

4 +
Zuletzt editiert: 23.05.2012 23:57
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?