Reim - Es tut mir überhaupt nicht weh

Song

Jahr:2005
Musik/Text:Joachim Horn-Bernges
Produzent:Matthias Reim
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Keine Chartplatzierungen.

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:23UnverwundbarElectrola / Capitol
0946 3 36604 2 7
Album
CD
16.09.2005
3:24Goldstrand Hits 2006EMM
3645372
Compilation
CD
26.05.2006
3:23Unverwundbar [Special Edition]Electrola / Capitol
0946 3 36645 2 4
Album
CD
19.09.2006
3:23Erfrischend deutsch - Schlager im SommerDA
0171935-2
Compilation
CD
13.07.2007
LiveUnendlich liveElectrola
06025 3745057
Album
CD
12.07.2013

Matthias Reim   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Verdammt - ich lieb' dich10.06.1990123
Ich hab' geträumt von dir07.10.1990213
Ich hab' mich so auf dich gefreut06.10.1991612
Du bist mein Glück12.11.2010691
Idiot [2011] (Michelle & Matthias Reim)24.06.2011673
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Reim15.07.1990229
Reim 220.10.1991610
Morgenrot17.03.2002524
Reim (Reim)31.08.2003195
Déjà vu (Reim)10.10.2004265
Unverwundbar (Reim)02.10.2005324
Männer sind Krieger (Reim)25.05.2007382
Sieben Leben12.11.2010177
Sieben Leben - Live 201101.07.2011701
Unendlich08.02.201398
Die Leichtigkeit des Seins16.05.2014117
Das ultimative Best Of Reim Album (Reim)21.08.2015385
Phoenix29.04.2016103
Meteor06.04.2018124
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5 (Reviews: 4)
01.10.2005 23:37
staetz
Staff
*****
In solider, tendenziell hausgemachter als auch schon instrumentierter Stampfbeat-Manier besingt Pseudo-Macho Reim, wie souverän er mit seiner nach neuen Männern pirschenden Ex umzugehen wisse. Abgesehen von der sehr kalkuliert wirkenden Schlusspointe ist Reim hiermit ein bodenständiger, wenn auch längst nicht überragender Pop-Song gelungen, den ich mit einer leicht aufgerundeten 5 kühre. Gut!
31.10.2005 14:52
Jan84
Member
*****
Lustiger Text
30.03.2006 22:15
goodold70
Member
*****
In wenig konstruktiver Grundtonalität steigert sich der Performer in ein fiktives Anklagegespräch mit einer in früheren Epochen offensichtlich auch schon höhere Wertschätzung geniessenden Dame. Der in tendenziell gradlinigen Worten ("...das geht mir voll am Arsch vorbei...") gehaltene Song überzeugt weniger durch die Verbalität, als vielmehr durch die stringent süffige Rhythmierung, was eine 5 problemlos rechtfertigt.
20.05.2007 12:52
Sacred
Member
*****
...sehr gut...
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?