Sheryl Crow - Tuesday Night Music Club

Cover Sheryl Crow - Tuesday Night Music Club
CD
A&M 31454 0126 2
Cover Sheryl Crow - Tuesday Night Music Club
CD
A&M 06025 2722228

Album

Jahr:1994
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:18.12.1994 (Rang 15)
Zuletzt:23.04.1995 (Rang 22)
Höchstposition:3 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:18
Rang auf ewiger Bestenliste:1077 (1103 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 6 / Wochen: 33
de  Peak: 9 / Wochen: 49
at  Peak: 3 / Wochen: 18
nl  Peak: 17 / Wochen: 43
be  Peak: 17 / Wochen: 25 (V)
  Peak: 36 / Wochen: 3 (W)
se  Peak: 41 / Wochen: 5
no  Peak: 24 / Wochen: 7
au  Peak: 1 / Wochen: 52
nz  Peak: 4 / Wochen: 41

Tracks

23.08.1994
CD A&M 31454 0126 2 / EAN 0731454012621
Details anzeigenAlles anhören
1.Run, Baby, Run
  4:53
2.Leaving Las Vegas
  5:10
3.Strong Enough
  3:10
4.Can't Cry Anymore
  3:41
5.Solidify
  4:08
6.The Na-Na Song
  3:13
7.No One Said It Would Be Easy
  5:29
8.What I Can Do For You
  4:14
9.All I Wanna Do
  4:33
10.We Do What We Can
  5:39
11.I Shall Believe
  5:34
   
27.11.2009
Deluxe Edition - CD A&M 06025 2722228 (UMG) / EAN 0602527222288
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
Tuesday Night Music Club
1.Run, Baby, Run
  4:53
2.Leaving Las Vegas
  5:10
3.Strong Enough
  3:10
4.Can't Cry Anymore
  3:41
5.Solidify
  4:08
6.The Na-Na Song
  3:13
7.No One Said It Would Be Easy
  5:29
8.What I Can Do For You
  4:14
9.All I Wanna Do
  4:33
10.We Do What We Can
  5:39
11.I Shall Believe
  5:34
CD 2:
B-Sides, Rarities and Out-Takes
1.Coffee Shop
  4:25
2.Killer Life
  5:00
3.Essential Trip Of Hereness
  5:31
4.Reach Around Jerk
  4:02
5.Volvo Cowgirl 99
  2:06
6.You Want More
  6:03
7.All By Myself
  4:49
8.On The Outside
  4:38
9.D'yer Mak'er
  4:23
10.I Shall Believe (2009 Remix)
  4:35
DVD:
1. Leaving Las Vegas
2. All I Wanna Do
3. Strong Enough
4. Can't Cry Anymore
5. Run, Baby, Run
6. What I Can Do For You
7. All I Wanna Do
Extras DVD:
A documentary featuring on-the-road, backstage, soundcheck and live footage recordedr during the Tuesday Night Music Club Tour, 1993-1995
   

Sheryl Crow   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
All I Wanna Do11.12.1994512
Soak Up The Sun07.04.20021514
The First Cut Is The Deepest09.11.20033111
Love Is Free14.03.2008572
Just Stand Up (Stand Up To Cancer)19.09.2008731
Lean On Me (Sheryl Crow, Keith Urban & Kid Rock)05.02.2010451
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Tuesday Night Music Club18.12.1994318
Sheryl Crow06.10.1996810
The Globe Sessions04.10.1998197
C'mon, C'mon21.04.2002412
The Very Best Of Sheryl Crow26.10.2003128
Wildflower09.10.2005513
Detours07.03.2008323
100 Miles From Memphis06.08.2010384
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.89 (Reviews: 18)
14.06.2004 21:29
southpaw
Member
*****
Wonderful debut for her as a solo singer.
Before, she sang background for George Harrison, Don Henley and Michael Jackson.
19.06.2004 15:38
Uebi
Member
*****
Das war wirklich ein verschwendetes Talent. Kann den allgemeinen Lobeshymnen für diese CD jedoch nur teilweise zustimmen. Einige Songs sind klasse ("Leaving Las Vegas", "Strong enough", "The Na-Na Song" und natürlich "Run, Baby Run") aber andere sind auch doch etwas langweilig und lahm. Und "All I wanna do" ist ebenfalls nur Mittelmass...
14.05.2006 19:52
zadranin
Member
*****
Indeed, very good debut album for Sherly Crow with USA #2 single "All I wanna do" and great songs such as "Leaving Las Vegas", "Strong Enough","Run, baby, run" and "I shall believe" :)
Zuletzt editiert: 14.05.2006 19:53
29.08.2006 00:22
Stella Nera
Member
******
ich liebe dieses album einfach!
14.02.2007 11:06
Oski.ch
Member
******
G-E-N-I-A-L !!!
29.08.2007 23:38
remember
Member
****
Wie sie schon in "All I wanna do" singt, zahlte es sich für sie aus, mit den richtigen Leuten abzuhängen, Bier zu trinken und Musik zu machen.
Den diese Zusammenarbeit brachte ihr den Erfolg und über 3 Millionen verkaufte Einheiten, sowie 3 Grammys.
Bis auf "All I wanna do" und "Run, Baby, Run" ist es für mich aber ein nur solides, typisch amerikanisches Album.
Zuletzt editiert: 06.09.2013 14:30
31.12.2007 18:49
LarkCGN
Member
*****
Schönes Debüt, die Singles waren klasse, ebenso wie die Abschlussnummer "I Shall Believe", die alles überragt. Da runde ich gerne zur 5 auf.
13.03.2008 22:05
Werner
Member
****
Was soll ich zu diesem Album bloss sagen? Es verstaubt in meinem Regal, und nach dem heutigen hören, weiss ich auch wieder: Zu recht! Mehrheitlich durchschnittliche Durchschnittsware, die im Durchschnitt liegt.

Sven84
Member
*****
Ein gutes Album, auch wenn ein paar Albumtracks etwas überflüssig sind. Es sind eben Songs wie "Run, Baby, Run", "Leaving Las Vegas", "Strong Enough", "All I Wanna Do" und vor allem der Schlusssong "I Shall Believe", welche dieses Album aufwerten.

Widmann1
Member
*****
Die letzten 3 Lieder trüben den Gesamteindruck, außerdem ist außer "All I wanna Do" kein so richtig großer Knaller für mich drauf.

Platz 34 der Liste der wahren 100 besten Alben der 90er Jahre in meiner Musikzeitschrift Classic Rock April 2018.
Zuletzt editiert: 22.04.2018 19:34

AllSainter
Member
******
Für mich, womöglich das beste Debütalbum einer Künstlerin überhaupt.

Wahnsinnig niveauvoll und eben anders.
Zuletzt editiert: 13.06.2016 12:35

Southernman
Member
****
Bastante bueno.

klamar
Member
*****
insgesamt ein sehr gelungenes Debut.

begue
Member
****
Ein angenehmes Album, mehr aber nicht.

Rewer
hitparade.ch
****
...gut...

Ray of Light
Member
******
Das fulminante Debüt. „Tuesday Night Music Club“ war nicht der Start einer Entwicklung, sondern enthielt bereits alle Elemente, die auch jedes weitere Album von Sheryl Crow auszeichnen sollte: schwermütige Balladen, quirliger Folk-Rock, sensible Intermezzi und perfekte Hits. Man könnte meinen, Crow sei als fertige Künstlerin zur Welt gekommen. Highlghts: „Rund, Baby, Run“, „Strong enough“ oder „All I wanna do“. In den coolen Lyrics von „What I can do for you“ macht sie früh klar, dass ihr niemand mehr ein X für ein U vormachen kann.

alleyt1989
Member
*****
This is a brilliant, solid album. She sounds great and seems very versatile with some kinda folk numbers mixed in amongst the soft rock stuff. All I Wanna Do is a real highlight, and is my favourite song from her, period, but the other singles from here, particularly the three opening tracks are all great, as well as being refreshing listens simply for the fact that you don't hear them much anymore at all. I like this a lot and am happy that she experienced success with it. 4.9/6.

rhayader
Member
****
Ein Debüt mit Stärken und Schwächen.
'Run, Baby, Run' und der große Hit 'All I Wanna Do' sind zwei großartige Rockhymnen, die mich immer wieder aufs Neue begeistern.
Die meisten anderen Songs sind ordentliche, aber nicht gerade spektakuläre Nummern, die man in der Schublade gediegener Mainstream-Rock ablegen kann.
Aber es gibt auch Schwachpunkte. 'I Shall Believe' zieht sich zäh dahin. Aber das wird noch übertroffen von den beiden Totalausfällen 'Solidify' und 'The Na-Na Song', die man sich wirklich nicht antun muss.
Das 1993 erschienen Album erreichte #3 in USA, #8 in UK und #9 in D.
Insgesamt sind solide 4* angebracht.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?