Slash - Slash

Cover Slash - Slash
CD
Roadrunner RR 7795-2
Cover Slash - Slash
Cover
Cover Slash - Slash
CD
Roadrunner RR7795-3

Album

Jahr:2010
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:23.04.2010 (Rang 1)
Zuletzt:27.08.2010 (Rang 59)
Höchstposition:1 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:19
Rang auf ewiger Bestenliste:1684 (846 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 3 / Wochen: 13
de  Peak: 4 / Wochen: 13
at  Peak: 1 / Wochen: 19
fr  Peak: 17 / Wochen: 15
nl  Peak: 17 / Wochen: 18
be  Peak: 38 / Wochen: 11 (V)
  Peak: 35 / Wochen: 14 (W)
se  Peak: 1 / Wochen: 13
fi  Peak: 2 / Wochen: 11
no  Peak: 4 / Wochen: 4
dk  Peak: 4 / Wochen: 6
it  Peak: 6 / Wochen: 18
es  Peak: 26 / Wochen: 7
pt  Peak: 27 / Wochen: 1
gr  Peak: 2 / Wochen: 7
au  Peak: 3 / Wochen: 28
nz  Peak: 1 / Wochen: 30
mx  Peak: 34 / Wochen: 13

Tracks

02.04.2010
CD Roadrunner RR 7795-2 / EAN 0016861779528
02.04.2010
CD Dik Hayd International 7697430200 / EAN 0776974302005
Details anzeigenAlles anhören
1.Slash feat. Ian Astbury - Ghost
  3:35
2.Slash feat. Ozzy Osbourne - Crucify The Dead
  4:04
3.Slash feat. Fergie - Beautiful Dangerous
  4:38
4.Slash feat. Myles Kennedy - Back From Cali
  3:36
5.Slash feat. Chris Cornell - Promise
  4:40
6.Slash feat. Andrew Stockdale - By The Sword
  4:51
7.Slash feat. Adam Levine - Gotten
  5:02
8.Slash feat. Lemmy Kilmister - Doctor Alibi
  3:09
9.Slash feat. Dave Grohl & Duff McKagan - Watch This Dave
  3:47
10.Slash feat. Kid Rock - I Hold On
  4:16
11.Slash feat. M. Shadows Of Avenged Sevenfold - Nothing To Say
  5:26
12.Slash feat. Myles Kennedy - Starlight
  5:26
13.Slash feat. Rocco DeLuca - Saint Is A Sinner Too
  3:27
14.Slash feat. Iggy Pop - We're All Gonna Die
  4:32
   
16.04.2010
LP Roadrunner RRCAR77951 / EAN 4024572432034
Details anzeigenAlles anhören
   
04.02.2011
Deluxe Edition - CD Roadrunner RR7795-3 / EAN 0016861779535
Details anzeigenAlles anhören
   

Slash   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
It's Five O'Clock Somewhere (Slash's Snakepit)26.02.19951510
Slash23.04.2010119
Live - Made In Stoke 24/7/11 (Slash feat. Myles Kennedy)25.11.2011741
Apocalyptic Love (Slash feat. Myles Kennedy & The Conspirators)01.06.201239
World On Fire (Slash feat. Myles Kennedy & The Conspirators)26.09.201456
Live At The Roxy 25.9.14 (Slash feat. Myles Kennedy & The Conspirators)26.06.2015691
Living The Dream (Slash feat. Myles Kennedy And The Conspirators)05.10.201824
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.73 (Reviews: 15)

ferf50
Member
*****
Starkes Stück Rockmusik:
Slash scheint der einzige Musiker (ausser Izzy Stradlin) zu sein, der nach der Auflösung der Original-Gunners wirklich was Handfestes zustande bringt.
Obwohl im ersten Moment nicht alle mitwirkenden Künstler mit Rockmusik in Verbindung gebracht werden können, kann sich die CD hören lassen. Besonders angetan haben es mir folgende Tracks:

Ghost (feat. Ian Astbury)
Beautiful dangerous (feat. Fergie)
Promise (feat. Chris Cornell)
Sahara (feat. Koshi Inaba)

und als absolutes Highlight:

Starlight (feat. Myles Kennedy)
Der Alter Bridge-Frontmann lebt die Musik und bringt Soul in das Lied wie es kein anderer je machen kann/könnte...Gänsehaut!

Bitte schon bald ein weiteres Album nachschieben...
Abgerundete 5!
Zuletzt editiert: 02.04.2010 19:51

gartenhaus
Member
*****
Das Album müsste wohl eher so heissen:
..........(Gast-Musiker eintragen) Featuring Slash.
Die Songs sind mir fast ein bisschen zu stark auf die Stimmen angepasst, "By The Sword" ist z.B. ein typischer Wolfmother Song geworden. Das Album Cover sollte man sich mal genauer anschauen, so findet man einen kleinen Slashkopf, oder auch versteckte Frauenkörper. Alles in allem ein tolles und gutes Rock-Album geworden.

Jason P
Member
******
The best rock album that has ever been put out....Guest artist Alice Cooper, Ozzy Osbourne, Fergie and more....Bloody awesome

pat77
Member
******
starkes und vielseitiges Rock Album. Ein Frühlingshighlight !
****
Die Songs der bekannten Stars Ozzy und Lemmy geraten fast ein bisschen in den Hintergrund und gehören für mich nicht zu den Besten.
Dafür bin ich von den Schattengewächsen sehr überrascht.
****
Meine lieblings Songs sind Ghost (Erinnert mich an Billy Idol and Steve boy), by the sword (no comment). We're all gonne die (hat was von Lenny Kravitz)
****
Slash is the king of Guitar !!!
Zuletzt editiert: 15.04.2010 16:45

Arturo Bandini
Member
******
Aus meiner Sicht ist es Ozzy Osbourne, der positiv heraussticht. Iggy Pop enttäuscht mich ein wenig, normaler weise ist dessen Stimme doch immer so rau..!

Prof.Dr.Music
Member
******
Ein unglaubliches Album!!!

philippkramer
Member
***
überproduzierter schrott, der nur durch die vielen gastauftritte glänzt. das kann jeder gitarrist dieser größenordnung nachmachen. wenigstens ist das werk vielseitig, was keine kunst bei der auswahl an gastmusikern ist.

slash ist ein gradioser gitarrist, aber solo werde ich ihn nie wieder so gut finden, wie bei g'n'r.

bester song des albums ist ganz klar "watch this", sehr schönes gitarrensolo.

Phil
Staff
****
Da stimm ich gartenhaus zu. Das sind vielmehr Songs der Gastmusiker mit Slash's Gitarrenbegleitung. Trotzdem ein gelungenes Album.

Rewer
hitparade.ch
*****
...sehr gut...

remember
Member
***
Viel Lärm um nichts..

rocklady_89
Member
****
ja hatte mir mehr davon versprochen

stevometal
Member
******
Awesome album!

X13
Member
******
Hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet, aber ist ein wirklich starkes Rockalbum!!!

spatz-98
Member
*****
passt schon

CDN: #1 (1 week), 2010
USA: #3, 2010

Lapacho
Member
*
exorbitantes gitarrenriffgeschlabber - schrott³
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?