Taylor Swift feat. Brendon Urie of Panic! At The Disco - Me!

Cover Taylor Swift feat. Brendon Urie of Panic! At The Disco - Me!
Digital
Republic 19UMGIM37899

Charts

Einstieg:10.05.2019 (Rang 7)
Zuletzt:26.07.2019 (Rang 75)
Höchstposition:7 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:10
Rang auf ewiger Bestenliste:5681 (316 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 12 / Wochen: 10
de  Peak: 12 / Wochen: 8
at  Peak: 7 / Wochen: 10
fr  Peak: 66 / Wochen: 6
nl  Peak: 21 / Wochen: 10
be  Peak: 20 / Wochen: 17 (V)
  Peak: 36 / Wochen: 5 (W)
se  Peak: 11 / Wochen: 5
fi  Peak: 16 / Wochen: 2
no  Peak: 9 / Wochen: 4
dk  Peak: 19 / Wochen: 4
it  Peak: 19 / Wochen: 4
es  Peak: 36 / Wochen: 3
au  Peak: 2 / Wochen: 12
nz  Peak: 3 / Wochen: 7

Tracks

26.04.2019
Digital Republic 19UMGIM37899 (UMG)
Details anzeigenAlles anhören
1.Me!
  3:13
   

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:13Me!Republic
19UMGIM37899
Single
Digital
26.04.2019
3:13Lover [Deluxe Album Version 1]Republic
00602577928192
Album
CD
23.08.2019
3:13LoverRepublic
00602577928680
Album
CD
23.08.2019

Taylor Swift   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Love Story01.05.2009309
We Are Never Ever Getting Back Together19.10.20122214
I Knew You Were Trouble04.01.2013625
Shake It Off29.08.2014631
Out Of The Woods24.10.2014641
Blank Space28.11.2014626
Style06.03.20152816
Bad Blood (Taylor Swift feat. Kendrick Lamar)29.05.20152216
Wildest Dreams18.09.20152117
I Don't Wanna Live Forever (Fifty Shades Darker) (Zayn & Taylor Swift)23.12.2016222
Look What You Made Me Do08.09.2017213
...Ready For It?15.09.2017266
Gorgeous03.11.2017321
Call It What You Want17.11.2017431
Delicate06.04.2018702
Me! (Taylor Swift feat. Brendon Urie of Panic! At The Disco)10.05.2019710
You Need To Calm Down28.06.20192112
Lover06.09.2019471
The Man06.09.2019661
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Fearless29.05.20091415
Speak Now12.11.2010164
Red09.11.2012310
198907.11.2014556
Reputation24.11.2017117
Lover06.09.201922
 

Brendon Urie   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Open Happiness (Green, Urie, Stump, Monae & McCoy)02.10.2009112
Me! (Taylor Swift feat. Brendon Urie of Panic! At The Disco)10.05.2019710
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3.96 (Reviews: 47)

swiftie
Member
****
Das ist also das neuste Lied von Taylor Swift! Zugegeben ich bin seit Jahren ein großer Fan von ihr, mochte aber ihr letztes Album nicht so ganz.
Dieser Song hier haut mich zwar nicht um, doch er hat durchaus das Potential zu einem Sommerhit. Der Song geht ins Ohr und ist tanzbar. Bin gespannt, wie erfolgreich der Song sein wird!


drogida007
Member
*****

Ein total catchy Teil! Klingt typisch nach Panic! At The Disco.

Mark1984
Member
******
Geweldige comeback! van Taylor Swift,lekker vrolijk swingend plaatje.
aardig wat hitpotentie.

billbeast
Member
**
As a lead single from Taylor Swift I’m actually quite surprised it’s so generic and lacks any real wow factor. It’s very cookie-cutter, production is typical and there’s really nothing here that is gonna stand out in her catalogue. The addition of PATD singer brings it down too.

FOTW-MC
Member
*****
Catchy, spaßig, gute Message und zwei tolle Musiker auf einem Track. Schöner Kontrast zum momentanen try-hard wannabe edgy trap-beat Gestammel in den Charts.

timothy444
Member
*****
I honestly don't hate it as much as the other Taylor Swift stans I've heard from. It's refreshing to see her return to a more lighter era than continue with a possibly mediocre version of reputation. In the day and age where artists are making questionable collaborations (looking at you Marshmello and Lil Dicky), I do like the friendly cheesiness of it all.

otterobb
Member
****
Bei weitem nicht so schlimm wie die erste Single des letzten Albums "Look What You Made Me Do" (aus "Reputation"). Solider Gute-Laune-Pop. T.S. scheint musikalisch an ihr vorletztes - und kommerziell erfolgreichstes - Album "1989" anzuknüpfen

sbmqi90
Member
***
Irgendwann reicht es nicht mehr aus, opulente Videos zu drehen. Irgendwann muss auch wieder gute Musik her, und wird mit "Me!" leider nicht geboten. Diese Lead-Single klingt wie ein uninspirierter Filler eines typischen Taylor-Swift-Albums; eine ziemlich langweilige Angelegenheit. In diesem Leben werde ich wohl kein Fan mehr.

BitchAloud
Member
******
Very fresh and uplifting pop song which i usually love, and both singers harmonize perfectly. Taylor is really a force on pop music and i'm looking forward to this new era of hers. 6*
Zuletzt editiert: 27.04.2019 00:51

rhayader
Member
****
Das ist wirklich bisher das beste Lied, das ich von dieser Tussi gehört habe. Geht ins Ohr, hat Pep, da runde ich sogar auf.

Chuck_P
Member
****
ganz ok.

tgebele
Member
****
Ein nett gemachter, sympathischer Pop-Song.

da_hooliii
Member
***
Das Video ist ganz nett und das Lied ist auch ganz nett aber mehr auch nicht. Da habe ich mir einfach mehr erwartet bei dem Comeback von ihr.

Chartsfohlen
Member
****
Meine Erwartungshaltung beim Namen Taylor Swift ist ja traditionell eher überschaubar, aber mich hat die Zusammenarbeit mit Brendon Urie interessiert. Ich finde, die beiden harmonieren hier durchaus gut, wenngleich ich Uries Stimme deutlich herausstechender finde. Der Refrain ist nett, wenngleich zu repetitiv angesichts der Tatsache, dass er doch eher relativ normalen Pop-Standard darstellt und das Video finde ich hinreißend. Habe durchaus geschmunzelt, als bei den "beiden Töchtern" zwei maunzende Katzen eingeblendet wurden.

Öh, ja, ganz hübscher Popsong mit Hit-Potenzial.

CD-Kritiker
Member
***
Die ersten 40 Sekunden sind traumhaft der Rest des Songs vorallem der Refrain sind mehr als peinlich klingt wie ne Disney channel teenie Kopie

Widmann1
Member
*****
Was für eine Kollabo, was soll da schon schief gehen?

Living-on_my-Own2011
Member
**
Nun ich muss sagen,von ihrem Reputation-Album war ich wirklich sehr begeistert.Druckvolle Pop-Songs,mit tollen Beats und einer teilweise für Swift Verhältnisse,fast schon düsteren Stimmung.Neue Musik,wurde ja seit Monaten schon extrem angeteasert und aufgepusht.Dass Resultat,ist allerdings sehr ernüchternd.Hat mit dem Sound von Reputation,leider garnichts mehr zu tun.Herausgekommen,ist ein ganz lauwarmes und seichtes 08/15 Popliedchen,welches sich anhört als ob es eine verschollene Aufnahme,des langweiligen 1989-Albums gewesen wäre.Die Frau wird dieses Jahr 30...solche kitschige,kindliche und vor allem seichte Pseudoteenie-Mucke,will ich von einer Taylor Swift einfach nicht mehr hören.Mit Reputation,war sie auf einen guten Weg...sehr schade.Die Konkurrenz z.b Miley Cyrus,Lorde,Demi Lovato oder Marina And The Diamonds bekommen dass aktuell,bedeutend besser hin.Selbst diese Billie Elish,bekommt es besser hin.
Zuletzt editiert: 29.04.2019 10:49

bluezombie
Member
****
!

southpaw
Member
****
Enjoy it swiftly and forget it the next instant.

Kamala
Member
****
Jaja, ist ja gut: only youhouhouhouuuu. Nettes, unscheinbares Liedchen das einen kurzen Moment lang nette Unterhaltung bietet.

rääm
Member
*****
Gut

juna13
Member
*
Me no like it

irelander
Member
***
This songwriting approach has worked many times before for Taylor so why change a working formula? Given the collaboration I had some cause for concern. The delivery is a bit much at times but otherwise it's not too bad.

fabio
Member
****
gut

Pacadi
Member
**
naja

ul.tra
Member
***
Ich finde das eine drei Okay ist.

sophieellisbextor
Staff
****
Aucune évolution depuis l'ère "Reputation", même si ça reste léger et sympa.

pwill
Member
****
Ja, das kann ich mir einmal anhören - und da es von Taylor Swift ist - höre ich sogar etwas genauer hin. Hätte mir aber auch nicht gefehlt, wenn ich es nie gehört hätte...

Musicfreaky_93
Member
*****
Toll!

NickSamon
Member
***
Lame Duet song. I don't hate it too.

remember
Member
*****
Sie wird meine neue Christina :*
Bisher auch einer ihrer Top-10 ever.
Zuletzt editiert: 08.09.2019 11:48

alleyt1989
Member
****
I don't mind this song but geez that third verse is just dire. Brings down the song as a whole.

sanremo
Member
***
weniger

Uebi
Member
******
Ein Song, der wie geschaffen dafür ist, die Billboard-AC-Charts für längere Zeit zu dominieren. Und während die Nr.1-Songs dieser Chart der jüngeren Vergangenheit eher selten meine uneingeschränkte Zustimmung gefunden hatten, schaue ich einem Sommer mit dem Soundtrack dieses Songs schon erwartungsfroh entgegen. Aufgerundete 6.

1stSauce
Member
*****
Glad she's back on form after the disappointing "Reputation"

Majoe
Member
***
Jetzt auf einmal ist sie also wieder das nette Mädchen von nebenan........

Scheinbar erhofft man sich jetzt wieder mehr Erfolg
Da das Bad Girl image wohl nicht so gut angekommen ist.... eigentlich total lächerlich in look what you made me do wird die alte Taylor noch begraben, und wie aus dem Nichts ist die alte Taylor wieder da ;)

Song ist total nervig das Video dafür aber recht gut

!Xabbu
Member
***
für panik in der disko recht harmlos.
aber okay zum anhören.

und wie taylor Swift eigentlich aussieht weiß ich immer noch nicht :-)

Kaahu Niheta Witehira Leef
Member
***
I don't like the third verse at all. "HEY KIDS! SPELLING IS FUN" or even "And you can't spell awesome without me". What kinda lines are both Taylor Swift and Brendon Urie are on about???? Dont get my four star review wrong but I like Tay-Tay in pop but if she is bringing back the fun bubbly pop or that American fizz than what she made predominately success on 1989, I will love to hear. Plus I dont know if she is bringing her Reputation back as well. This could be her last year that alot of kiwi listeners will start getting bored of her. I can see this might flop in the New Zealand charts.

GOOD: Very catchy
BAD: The third verse is weird and stupid

3 stars - Got sick of it now 😔
Zuletzt editiert: 29.06.2019 01:45

Rewer
hitparade.ch
****
...gut...

Werner
Member
*****
Erfrischend, flott, gut!

Kirin
Member
****
Diese drei Attribute passen.

Sebastiaanmember
Member
******
The best song off all time in my opinion :D

Tymo
Member
***
Direkt von Platz 100 auf 2 in den USA, das muss man erstmal schaffen. Die Nummer klingt im Refrain wie ein leichter Abklatsch von "Next to Me" (Emeli Sandé). Gemacht fürs Radio. 3*

Roefe
Member
****
Ganz nett!

Munich
Member
**
An Banalität kaum zu überbieten

Ghost_Of_Download
Member
******
Sehr gutes, süßes, poppiges Duett.

Reto
Member
*****
Geschmeidig-eingängiges Duett zweier angesagter Stimmen. Nichts Spezielles an sich, aber sowas darf man mir jederzeit servieren.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?