The Beatles - Now And Then

Cover The Beatles - Now And Then
Digital
Universal -
Digital
Calderstone
7" Single Opaque Light Blue Coloured Vinyl
Universal 0602448631084
12" Maxi Limited Edition
Universal 0602458129526
7" Single Marbled Blue / White Coloured Vinyl
Universal 0602448631022
7" Single Clear Coloured Vinyl
Universal 0602448631077
7" Single
Universal 0602448145864
MC-Single
Universal 0602458451795

Charts

Einstieg:14.11.2023 (Rang 1)
Zuletzt:28.11.2023 (Rang 37)
Höchstposition:1 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:3
Rang auf ewiger Bestenliste:7798 (177 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 2 / Wochen: 4
de  Peak: 1 / Wochen: 4
at  Peak: 1 / Wochen: 3
fr  Peak: 14 / Wochen: 2
nl  Peak: 5 / Wochen: 3
be  Peak: 8 / Wochen: 4 (V)
  Peak: 15 / Wochen: 2 (W)
se  Peak: 8 / Wochen: 2
fi  Peak: 47 / Wochen: 1
no  Peak: 15 / Wochen: 1
dk  Peak: 32 / Wochen: 1
it  Peak: 52 / Wochen: 1
es  Peak: 54 / Wochen: 1
pt  Peak: 58 / Wochen: 1
au  Peak: 6 / Wochen: 1
nz  Peak: 17 / Wochen: 1

Tracks

02.11.2023
Digital Universal - (UMG)
03.11.2023
CD-Single Apple 060245591993 (UMG) / EAN 0602455919939
Details anzeigenAlles anhören
1.Now And Then
  4:08
2.Love Me Do (2023 Mix)
  2:23
   
02.11.2023
Digital Calderstone (UMG)
Details anzeigenAlles anhören
1.Now And Then
  4:08
2.Love Me Do (2023 Mix)
  2:23
Extras:
Video:
Now And Then (The Last Beatles Song) ( Short Film)
   
03.11.2023
Opaque Light Blue Coloured Vinyl - 7" Single Universal 0602448631084 (UMG) / EAN 0602448631084
Details anzeigenAlles anhören
1.Now And Then
  
2.Love Me Do (1962 Single Version / 2023 Mix)
  
   
03.11.2023
Limited Edition - 12" Maxi Universal 0602458129526 (UMG) / EAN 0602458129526
Details anzeigenAlles anhören
1.Now And Then (2023 Mix)
  
2.Love Me Do (1962 Single Version / 2022 Remaster)
  
   
03.11.2023
Marbled Blue / White Coloured Vinyl - 7" Single Universal 0602448631022 (UMG) / EAN 0602448631022
Details anzeigenAlles anhören
1.Now And Then
  
2.Love Me Do (1962 Single Version / 2023 Mix)
  
   
03.11.2023
Clear Coloured Vinyl - 7" Single Universal 0602448631077 (UMG) / EAN 0602448631077
Details anzeigenAlles anhören
1.Now And Then
  
2.Love Me Do (1962 Single Version / 2023 Mix)
  
   
03.11.2023
7" Single Universal 0602448145864 (UMG) / EAN 0602448145864
Details anzeigenAlles anhören
1.Now And Then
  
2.Love Me Do (1962 Single Version / 2023 Mix)
  
   
03.11.2023
MC-Single Universal 0602458451795 (UMG) / EAN 0602458451795
Details anzeigenAlles anhören
1.Now And Then
  
2.Love Me Do (1962 Single Version / 2023 Mix)
   

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:08Now And ThenUniversal
-
Single
Digital
02.11.2023
4:08Now And ThenCalderstone
Single
Digital
02.11.2023
Now And Then [Opaque Light Blue Coloured Vinyl]Universal
0602448631084
Single
7" Single
03.11.2023
2023 MixNow And Then [Limited Edition]Universal
0602458129526
Single
12" Maxi
03.11.2023
Now And Then [Marbled Blue / White Coloured Vinyl]Universal
0602448631022
Single
7" Single
03.11.2023
»» alles anzeigen

The Beatles   Discographie / Fan werden

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
I Feel Fine15.02.1965312
Rock And Roll Music15.06.196548
Ticket To Ride15.07.196584
Help!15.09.1965512
Yesterday15.12.1965104
Michelle15.03.1966312
Nowhere Man15.07.196684
Paperback Writer15.08.196648
Yellow Submarine15.10.1966112
Penny Lane15.03.1967512
Strawberry Fields Forever15.03.1967138
All You Need Is Love15.08.1967116
Hello, Good Bye15.12.1967216
Lady Madonna15.04.1968116
Hey Jude15.10.1968120
Ob-La-Di, Ob-La-Da15.03.196918
Get Back (The Beatles with Billy Preston)15.05.1969112
The Ballad Of John And Yoko15.07.1969112
Come Together15.12.1969212
Something15.12.19691112
Let It Be15.04.1970124
Free As A Bird17.12.1995322
Now And Then14.11.202313
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
1967-197015.06.1973192
1962-196615.07.1973195
Rock And Roll Music15.07.1976612
The Beatles Live! At The Star-Club In Hamburg, Germany; 196215.05.1977128
The Beatles At The Hollywood Bowl Live!15.06.1977312
Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band15.09.1978317
20 Golden Hits15.05.197978
Live At The BBC11.12.1994418
Anthology I03.12.1995411
Anthology 231.03.199697
Anthology III24.11.1996154
Yellow Submarine Songtrack26.09.199988
126.11.2000162
Let It Be... Naked30.11.200389
Love01.12.2006314
Past Masters18.09.2009403
Revolver18.09.2009211
Abbey Road18.09.2009221
The Beatles [White Album]18.09.2009413
Please Please Me25.09.2009751
Let It Be25.09.2009310
Help!25.09.2009622
Rubber Soul25.09.2009532
A Hard Day's Night25.09.2009661
Beatles For Sale25.09.2009681
The Beatles In Stereo25.09.2009582
Magical Mystery Tour25.09.2009591
Tomorrow Never Knows10.08.2012341
On Air - Live At The BBC Volume 222.11.201378
Live At The BBC - The Collection22.11.2013621
Live At The Hollywood Bowl23.09.2016173
1962-1966 / 1967-197021.11.2023161
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.41The Beatles - Now And Then (Reviews: 63)

Hzi
Member
*****
Der neue und allerletzte Beatles-Song (!), Erstveröffentlichung 2.11.23, um exakt 15.00 Uhr.

Ich bin der Letzte, der sich als Kenner der Band bezeichnen würde, kann die Songs, die mir von ihnen bekannt sind, vermutlich an einer Hand abzählen (darunter die Musikunterrichts-Klassiker "Yesterday" und "Let It Be"..), aber ich sage mal: Klingt ganz nach den Beatles, nette Melodie, wohlig instrumentiert. Werde ich mir sogar noch mal anhören.

Aufregung allerortens auch, weil die gefürchtete KI hier mitgewerkelt haben soll.
Tatsächlich heisst das gemäss YT-Beschreibung:

"The long mythologised John Lennon demo was first worked on in February 1995 by Paul, George and Ringo as part of The Beatles Anthology project but it remained unfinished, partly because of the impossible technological challenges involved in working with the vocal John had recorded on tape in the 1970s. For years it looked like the song could never be completed. But in 2022 there was a stroke of serendipity. A software system developed by Peter Jackson and his team (...) finally opened the way for the uncoupling of John’s vocal from his piano part. (...) This remarkable story of musical archaeology reflects The Beatles’ endless creative curiosity and shared fascination with technology. It marks the completion of the last recording that John, Paul and George and Ringo will get to make together and celebrates the legacy of the foremost and most influential band in popular music history."

Eine technische Mitwirkung also, keine kreative.

@den Musikkenner weiter unten:
Mit dem Archiv hier als Erinnerungsstütze komme ich auf rund 1 Dutzend Beatles-Songs, deren Melodie mir auch geläufig ist.
Zuletzt editiert: 04.11.2023 22:21

southpaw
Member
*****
Ein wenig reserviert bleibt man da schon. An sich aber ganz gut geworden und möglicherweise nach 53 Jahren wieder eine Beatles #1 in den USA. Das wäre dann der "longest gap" und würde die Rekordzahl an Charttoppern noch ausbauen.

drogida007
Member
******

Egal ob jetzt KI hier geholfen hat oder nicht, Hauptsache ist dass "Now And Then" so wunderbar geworden ist.

AquavitBoy
Member
****
Sound zu modern, Gesang unecht. Da sind ja Geister am Werk.
Es gefällt mir besser als dies und das pilzige aus den 60ern.
Zuletzt editiert: 02.11.2023 17:19

Bearcat
Member
***
Een kleine voldoende

Chuck_P
Member
****
Ganz in ordnung. Jedoch wie bereits erwähnt mit etwas fadem beigeschmack.
Zuletzt editiert: 03.11.2023 09:03

rhayader
Member
******
Nach mehrstündiger Beinahe-Dauerschleife begeistert mich dieser wohl allerletzte neue Beatles-Song inzwischen doch sehr. Allerdings hört sich der Gesang zwar nach John Lennon an, aber seltsamerweise irgendwie dann doch nicht zu 100%. Da hat wohl KI Schuld. Besonders erwähnen möchte ich auch den wundervollen Instrumentalpart, wo George Harrison das Gitarrensolo beisteuerte. An dem Song wurde ja schon in den 1990ern gearbeitet, als die dreiteiligen Anthology-Alben veröffentlicht wurden, also George Harrison noch lebte. Mir gefällt dieser letzte Song besser als die letzten 'neuen' Songs aus den 1990ern 'Free As A Bird' und 'Real Love'. Er ist einfach sorgfältiger und besser arrangiert.
Verwundert hat mich das erste Review von Hzi. Es ist kaum zu glauben, dass ein Musikinteressierter Mensch von wohl 50 Jahren nur eine Handvoll Beatles-Lieder kennt.

Edit 06.11.2023:
Erhöhe nun auf 6*. Der um Lichtjahre beste Chartsong des Jahres 2023.
Zuletzt editiert: 06.11.2023 19:42

fleet61
Member
****
... zusammengeflicktes und technisch aufgemöbeltes Spätwerk aus früheren Zeiten, vielleicht auch "runderneuertes Demokassettenband"... könnte man sagen, ... es gefällt mir alles in allem recht gut, ... 4 + ...

FranzPanzer
Member
***
Das Lied geht in Ordnung, aber es bleibt ein fades Nachgefühl.

gherkin
Member
*****
Het 'nieuwe' nummer van The Beatles. Alweer toch muziek waar de legendarische groep indruk mee weet te maken.

80'sForever
Member
***
Leider nur eine ziemlich durchschnittliche Nummer. Irgendwie eine typische B-Side. Hat sicher kein Hitpotential, da kein Refrain, der im Ohr bleibt. Produktionstechnisch sicher nicht schlecht was man da aus einem alten Tape von John Lennon rausgeholt hat, aber man merkt auch, daß es eigentlich ein Moasik aus vielen Versatzstücken der einzelnen Fab Four ist. Insgesamt eine unnötige Veröffentlichung.

trekker
Member
*****
Wie rhayader bereits schrieb, sollte das Lied ja damals bereits Mitte der 90er im Rahmen der Anthology-Reihe als eine weitere Produktion von ELO-Chef Jeff Lynne erscheinen. Das Endresultat hätte sich dann wohl ein wenig anders angehört als wie hier, wenn man sich Real Love und Free As A Bird in Erinnerung ruft, vor allem weniger steril, soundtechnisch verwaschen. Ein Frage des persönlichen Geschmacks, was man da vorzieht. Beides hat seine Vorzüge.

Das sich allerdings eine KI um den Song gekümmert haben soll - also den Gedanken finde ich schon ein wenig gruselig.

Eine unbehandelte Demo-Version von dem Song als Aufnahme von John Lennon - Laufzeit etwa 5 Minuten - kursiert ja schon seit geraumer Zeit im Netz. Und ganz ehrlich - dieses höre ich immer noch am Liebsten.

Hier weiß das Outro mit den Streichern sehr zu gefallen, obwohl mir gerade das als hinzugedichtet erscheint.

Alles in allem bleibt die Tatsache am Aufregendsten, daß im späten Jahre 2023 nochmal ein Beatles-Song erschien, eher jedenfalls als das Endresultat.

charlyb
Member
*****
Je öfter man ihn hört, desto besser wird der Song. Ich liebe ihn. Was für ein wunderbares Vermächtnis!
John Lennon so wieder zu hören zusammen mit Paul, George und Ringo. Einfach genial.
Bin froh, dass Jeff Lynne diesmal seine Finger nicht drin hatte, obwohl ich ja grosser Fan von ihm bin.

Und damit wird ABBA mit dem längsten Gap zwischen 2 Nummer 1 Hits abgelöst.
Zuletzt editiert: 03.11.2023 08:09

Voyager2
Member
****
Ein "neues" Beatles-Stück, das eher von der Beatles Patchwork Band stammt. Die Entstehungsgeschichte von "Now And Then" zeigt einmal mehr, was sich windige Produzenten nicht alles einfallen lassen, um musikalische Restbestände in bare Münze umzusetzen. Das Lied selbst ist nicht schlecht, hat aber den etwas bitteren Beigeschmack von Leichenfledderei. Bleibt nur die Frage, was Paul und Ringo dazu veranlaßt hat, sich an so etwas zu beteiligen.

meikel731
Member
******
What else !!!

merlin77
Member
*****
vielleicht die letzte chance einen song zu machen, an dem mehrere beatles-mitglieder mitwirken. es ist ein schönes stück und trägt auch das beatles-gefühl in sich.

miniflitzi
Member
******
Als wirklicher Beatleskenner kann ich nur empfehlen zuerst das making of Video anzuschauen damit man noch etwas mehr zum Zustandekommen dieses LETZTEN LIEDES der 4 Beatles verstehen kann. Und das, obwohl bereits 2 davon verstorben sind und trotz Einbindung KI, die jedoch NUR die Stimme extrahiert hat und somit 0,0 künstlerisch NICHTS beigetragen hat.
Es ist und bleibt ein Gesamtkunstwerk DER BEATLES !!!

ul.tra
Member
****
Das Lied finde ich z.B. besser als das Abba Comeback.
Klingt nach solidem Altherren Rock.

variety
Member
****
Ja, der fade Beigeschmack bleibt, auch wenn das Lied selber für mich sowieso nur unterer Durchschnitt der Fab Four bleiben wird. Besonders gefallen mir die Streicher und die Stimmung im Song, die eben schon sehr an die Beatles erinnert…! 4+

actrostom0
Member
****
Da find ich doch das Video besser als den Song selbst.

Hamburg-Oldie
Member
*****
Böse KI, Leichenfledderei etc. - soll ja wohl ein Scherz sein. Es handelt sich um einen sehr schönen Song von John, der von Paul und Ringo (und sogar von George) mit Hilfe von modernen Techniken fertiggestellt wurde.
Natürlich werden andere Titel der Fab Four mehr im Gedächtnis bleiben, aber ich bin über jedes Stück Beatles-Musik glücklich, das so klingt - schade, dass dieses definitiv das letzte sein wird.
Gute 5.

PeloPonnes
Member
*****
Ein würdiger Abschluss für den Beatles-Katalog. Der Einstieg mit Lennon am Piano hat eine magische Atmosphäre, schon ganz so wie im Demo. Der Chorus hingegen ("Now and Then I Miss You ...) ist aus meiner Sicht der schwächste Teil. Danach aber wieder tolles Gitarrensolo, herrlicher Schlussteil, überzeugende orchestrale Sounds und Streicher-Arrangement, stimmige Produktion.

Ganz richtig ist es nicht zu behaupten, dass es eine Lynne-freie Produktion ist, schließlich wird er als additional producer genannt, was sich wohl auf die Vorarbeit in den Neunzigern bezieht. Neben den eigentlichen Sessions mit den Threetles, die nicht so ergiebig waren (trotzdem wurde ja anscheinend einiges davon benutzt, auch George Harrisons Beitrag), muss man bedenken, dass Jeff Lynne damals mit seinem Computerspezialisten Marc Mann zu Hause im Home-Studio nicht nur die Bänder gereinigt und das Tempo angepasst hat, sondern für alle drei Songs auch sogenannte Temp Tracks hergestellt hat. Um den Beatles eine ungefähre Vorstellung zu geben, wie das Ganze klingen könnte, wurden also mit Hilfe der StudioVision-Software Schlagzeug, Bass, Piano und Streicher hinzugefügt. Es war damals schon angedacht, dass Now And Then orchestral klingen sollte und sich an der Beatles-Spätphase ("Abbey Road" etwa) orientieren sollte. Abgesehen davon, dass man davon ausgehen kann, dass Paul McCartney und Giles Martin für ihre Produktion mit Lynne in Kontakt waren, dürfte auch das alte Demo von Mann/Lynne als Leitfaden gedient haben. Wie stark, das weiß ich natürlich nicht.

PS: Soweit ich es verstanden habe, wurde die von Peter Jackson entwickelte MAL-Technologie doch nur benutzt, um die Stimme Lennons vom Piano zu isolieren (die Originaldemos waren ja z.T. sogar Mono-Kassetten, in diesem Falle allerdings glaube ich ein 4-Spur-Band). Es wurde keine künstliche Stimme erzeugt.


Zuletzt editiert: 04.11.2023 14:33

Fer
Member
****
Meine Begeisterung hält sich auch noch etwas in Grenzen, für den Anfang soll es aber eine solide 4 sein.

!Xabbu
Member
******
so eben zum ersten mal gehört.
das ist ein banger. Ab auf die Playlist.

melancholischer psychedelic pop...kommt verdammt gut.

Rootje
Member
*****
Ongelofelijk. The Beatles,hier en nu met nieuw materiaal.Niks achterhaald, gewoon een prima song zoals er vele zijn van de Fab 4. Ze gaan er waarschijnlijk anno 2023 gewoon goed mee scoren.

da_hooliii
Member
****
Ich bin da sehr hin und hergerissen. Die Tatsache, dass hier eine KI nachgeholfen hat lässt da etwas den Charme der Beatles bei mir schwächer werden. Es wirkt ein bisschen zu gewollt. Sie werden damit nach Jahren wieder einen Singlechartseinstieg schaffen aber der Song wird wohl nicht mehr wirklich zu ihren Klassikern.

Kamala
Member
****
Wie der neue und letzte Beatles Song entstanden ist, ist ja weltweit bekannt. Er klingt gemütlich, lieblich und eingängig aber nicht überwältigend. Hin- und hergerissen bin ich jedoch dank KI. Wer garantiert, dass der Gesang "echt" ist?

Hannes
germancharts.com
***
Typische B-Seite? Ich würde eher sagen, typisches LP-Füllmaterial. Zu aktiven Beatles-Zeiten hätte es aber vermutlich dieser Titel nie auf eine LP geschafft.....

Fällt mir auch schwer ihn als "letzten Beatles-Song" zu akzeptieren. John Lennon hat dieses Tape Ende der Siebziger eingesungen, also etwa ein Jahrzehnt nach Ende der Beatles-Ära...

Naja, man weiß halt, wie man den Leuten das Geld aus den Taschen ziehen kann.
Hat Sir Paul das nötig? Klare Antwort: Nein.

Das ich schon immer eher im Team Stones war als im Team Beatles, wird hier noch einmal bestätigt.
Tut mir leid für alle treuen Beatles-Fans. Aber mehr als 3+ kann ich nicht geben.

fabio
Member
******
super

SFL
Member
*****
Sehr schönes Video.

Chartsfohlen
Member
****
Da ist er nun, der angeblich letzte Beatles-Song, der einst in den 70ern von John Lennon eingesungen wurde und in den 90ern hätte erstmals veröffentlicht werden sollen. Der Name Beatles lässt Großes erhoffen, der Begriff "Künstliche Intelligenz" Grausiges befürchten, sodass ich mir irgendwie schon dachte, hier letztendlich Durchwachsenes geboten zu bekommen. Der Song klingt in meinen Ohren stimmig zusammengesetzt, aber mich überrascht die Behauptung Einiger, man höre hier nicht heraus, dass er nicht organisch gewachsen sei. Ich finde schon, dass insbesondere Lennons Gesangsstimme ziemlich steril und gekünstelt tönt, das Instrumental angenehmerweise aber weniger. In ihren Hochzeiten wäre das wohl eher ein Albumfüller gewesen, wenn überhaupt - heute dürfte er alleine der Künstler und der Story wegen zum Paar-Wochen-Hit werden.

Für mich musikalisch insgesamt kein großer Wurf und auch vom Hintergrund eher irgendwo zwischen "schöner Service für die alten Fans" und "fragwürdige Geldmacherei mit zum Teil schon Toten". Aber irgendwie schon in Ordnung.

querbeet
Member
****
Beim ersten Durchhören der Retorte gute 4+. Vielleicht ändert sich das ja noch?!

Björn74
Member
******
Ich bin total begeistert von diesem wunderschönen Lied!

Die Beatles werden damit nach 54 Jahren wieder die Nummer 1 in den britischen Single-Charts!

Alxx
Member
*****
Ich finde, der Song ist echt wirklich gut geworden. Wenn man bedenkt, wie das Demo klang. Da gab's noch einen gar nicht so prickelnden Pre-Chorus, der in der finalen Version komplett weggelassen wurde.
Gute Arbeit!

Basstasstic1
Member
**
Berührt mich absolut nicht. Weder von den Melodien her, noch vom Sound. Ich vermute dass dieser Song zu Lebzeiten der Band im Archiv geblieben wäre. Und was John Lennon dazu gesagt hätte....Who Knows...Aber die Musikwelt flippt größtenteils aus vor Freude. Von daher muss das wohl OK sein.
Zwei Sterne weil Paul,Ringo und Yoko schließlich auch eine kleine Rente brauchen.

pwill
Member
*****
Ein ziemlich genialer Titel, auch wenn er mit den ganz großen Songs nicht ganz mithalten kann. Aber es gibt definitiv eine Menge Songs von John Lennon, die deutlich dahinter zurückbleiben.
Ein sehr eingängiger Refrain, wobei mir die Strophen noch kostbarer sind. Das Harrison-Solo, spooky, dass er es jetzt nach seinem Tod noch dazu spielen kann. Dann die geniale Schlussakkordfolge. Ein großartiger Song.
Überhaupt, es passt, dass ausgerechnet die noch lebenden Beatles diese moderne KI zur Erstellung dieses Songs verwendeten! Passt, weil sie auch damals schon an neusten Klängen und technischen Möglichkeiten immer dicht dran waren.

clublover
Member
****
Okay, aber gewartet habe ich auf den Song nicht

alter_schwede
Member
***
Also da bin ich mal ziemlich zwiegespalten... einerseits wirklich cool, dass sie dieses Projekt beendet haben. Hoher Nostalgiefaktor.
Andererseits - ist das wirklich ein so toller Song? Definitiv nein. Kann mir nicht vorstellen, dass das damals viel mehr als eine Single B-Seite gewesen wäre. Weder Melodie noch Text und noch Gesang sind irgendwie besonders. Und ich bezweifle auch, dass John von dieser Veröffentlichung begeistert gewesen wäre.
Sicherlich schön für die Fans, aber ob man wirklich jeden Ton veröffentlichen muss, den die Beatles jemals irgendwo aufgenommen haben, sei daheingestellt.

Widmann1
Member
*****
Viel wurde darüber gesprochen. Ist doch ein schönes Ding.

Uebi
Member
****
Mal unabhängig davon, von wem der Song ist - ich hätte die Stimme von John Lennon sowieso hier nicht erkannt - bleibt das ein hübscher, leicht nostalgischer Popsong, von denen es gerne mehr in den Charts haben dürfte. Mehr ist da aber auch nicht. Leider. Knapp keine 5.

bluezombie
Member
****
.

nirvanamusic87
Member
***
Average, was actually going to give this a two because they should do better. George Harrison was right back in 1995, this should never be released. 54 years after their last number one single, which just shows how poor the music industry has become. Their eighteenth and last UK#1. UK#1 and Ireland#4. US#7.
Zuletzt editiert: 14.11.2023 20:48

tgebele
Member
***
Schafft es direkt auf die #1 in Deutschland. Ich war jetzt noch nie ein wirklicher Beatles-Fan, insofern betrachte ich diesen Song ziemlich nüchtern. Und da muss ich sagen, ist das für mich ein ziemlich gewöhnlicher Pop-Song. Vielleicht muss ich den Song ja auch ein paar Mal hören, wie mehrere Bewerter vorher schon geschrieben haben. Erst einmal bin ich mit drei Sternen dabei.

Sgt.Pepper
Member
*****
Als Beatles-Fan tut es richtig gut mal wieder John Lennon's Stimme zu hören und die Beatles auf der Spitzenposition 1 in Uk und D zu sehen !

80sMusicLover
Member
******
Man kann sagen was man will. Dass man heute die zur Verfügung stehende Technik zur Hilfe nimmt ist klar und wenn sie so eingesetzt wird find ich das voll ok. Der Song ist einfach nur toll. Als ich die Beatles für mich entdeckte waren sie schon fast 7 Jahre nicht mehr zusammen. Umso mehr freut mich dieser Song. RIP John and George and Thank you Paul and Ringo for this masterpiece.

Werner
Member
****
Solide vier Punkte.

Nachtzug
Member
****
Wenn Let It Be, Yesterday oder Hey Jude eine sechs sind, dann kann dieser Song maximal eine vier sein.

Pacadi
Member
****
ist doch ganz nett

hugo1960
Member
*****
Er is technisch veel gesleuteld aan dit nummer om tot dit resultaat te komen. Dit resulteert in een prachtig nummer, dat een verademing is tussen veelal slechte nummers in de mega top 100.

Hoe is het mogelijk dat dit nummer na 3 weken alweer is verdwenen uit de lijst? Snap er niks van...... :-(
Zuletzt editiert: 04.12.2023 16:31

vinylfreak
Member
******
Zo mee eens

gartenhaus
Member
****
Nette Instrumentierung und gefällt mir heute, klnnte mich morgen aber schon langweilen. 4-

Oscar
Member
**
Pas terrible.
L'ébauche de cette chanson est définitivement restée à l'état d'ébauche

Michael70
Member
**
Wenn Computer jetzt die Musik machen ist das deren Ende als Kunstform, traurig, wenn sich so der Kreis schließt, welcher mit der handgemachten Popmusik der Beatles einst begann.

LULA
Member
****
Ja klingt zu modern für die Beatles. Erinnert mich klanglich irgendwie an das letzte Album der Connells (Steadman's Wake).

rotrigodelafuente
Member
******
mir gefällt dieser song sehr, wie praktisch alle der beatles. herzerwärmend und melodisch. ob da ki mitgeholfen hat oder nicht, weiss ich nicht. technische hilfsmittel gab es hingegen schon immer. keine ahnung ob das wirklich eine rolle spielt heutzutage. ihr talent brauchen und können die vier allerdings eh nicht mehr zu beweisen

Deinonychus
Member
*****
Klar, innerhalb des Beatles-Kataloges ist dieser Song natürlich nur einer von vielen. Im Jahr 2023 ist das hingegen DAS Glanzlicht. Wieviel KI auch immer im Spiel gewesen ist, das Ergebnis kann sich mehr als hören lassen. 5* mit Tendenz zu mehr.

Schlagerkenner1998
Member
******
Wunderschön gesungen!

jayj95
Member
****
Sure, it's not their best, but it's good enough. Never thought I'd hear a new Beatles track.

spatz-98
Member
*****
Toll, dass sie noch einen raushauen konnten. Erinnert mich an die Zeit als "Free As A Bird" und "Real Love" herauskam. War ja von der Produktion auch so in etwa.

CDN: #10, 2023
USA: #7, 2023

zyquast2
Member
***
Für mich musikalisch überflüssig. Natürlich spricht nichts dagegen, hier mit KI so was mal zu probieren, und es ist ja auch irgendwie gelungen. Aber weder ein Beatles-Highlight noch ein 2023er Knaller. Solide Popmusik, die keinen vom Hocker haut

Dolores Kokolores
Member
****
Definitiv interessant zu sehen was KI heute schon kann!

Das Teil ist lieb aber sie hatten bessere Knaller!

remy
Member
*****
Zu den Highlights ihrer Karriere wird "Now and Then" sicher nicht werden, dennoch berührt mich der Song und ich bin positiv erstaunt was Künstliche Intelligenz so alles in der Musik machen kann wenn sie gut eingesetzt wird - ein bisschen spielt aber sicher der "Das ich das noch erleben durfte" Faktor mit, darum bin ich wohl weniger streng als die echten Fans, das mag ich nicht bestreiten
Zuletzt editiert: 28.02.2024 12:41

MikeMay
Member
****
"Now and then" wurde durch den Beitrag von Peter Jackson und Emile de la Ray, und deren Einsatz künstlicher Inteligenz möglich. Ich verteufel KI nicht, denn wenn man sie ordentlich und behütsam nutzt, kann daraus sehr viel Schönes entstehen. Als Beispiel nenn ich nur die neuen Geschichten von Pumuckl. Genial!!!!

In den 90ern fand man eine Kassette mit dem Titel "Für Paul", die John Lennon vor seinem Tod im Jahr 1980 erstellt hatte. Schon einmal probierte Paul aus diesem Band etwas zu machen, doch die Tonqualität war einfach zu schlecht. Durch den Einsatz nun von IK, und den verbleibenden Mitglieder Paul und Ringo, die dem Song ihre eigene Note verpassten, entstand wohl der letzte Beatles Song.

Der Text handelt von einer verlorenen Liebe, und einem Gefühl von Sehnsucht. Besonders gut gefällt mir die Einfachheit in diesem Lied - das schöne Klavierspiel, das üppige Streicharrangement. "Now and then" ist recht emotional und wehmütig, und bringt somit viel Nostalgie mit sich.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?