The Weeknd - Beauty Behind The Madness

Cover The Weeknd - Beauty Behind The Madness
CD
XO&co / Republic 06025 4750330

Album

Jahr:2015
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:11.09.2015 (Rang 7)
Zuletzt:02.10.2015 (Rang 55)
Höchstposition:7 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:4
Rang auf ewiger Bestenliste:6676 (128 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 4 / Wochen: 22
de  Peak: 7 / Wochen: 22
at  Peak: 7 / Wochen: 4
fr  Peak: 6 / Wochen: 33
nl  Peak: 2 / Wochen: 46
be  Peak: 2 / Wochen: 31 (V)
  Peak: 10 / Wochen: 29 (W)
se  Peak: 1 / Wochen: 118
fi  Peak: 12 / Wochen: 29
no  Peak: 1 / Wochen: 71
dk  Peak: 2 / Wochen: 87
it  Peak: 21 / Wochen: 3
es  Peak: 23 / Wochen: 22
pt  Peak: 7 / Wochen: 7
au  Peak: 1 / Wochen: 40
nz  Peak: 2 / Wochen: 61

Tracks

28.08.2015
CD XO&co / Republic 06025 4750330 (UMG) / EAN 0602547503305
28.08.2015
Digital XO&co / Republic 4749075 (UMG) / EAN 0602547490759
22.01.2016
LP XO&co / Republic 06025 4750336 (UMG) / EAN 0602547503367
Details anzeigenAlles anhören
1.Real Life
  3:43
2.The Weeknd feat. Labrinth - Losers
  4:41
3.Tell Your Friends
  5:34
4.Often
  4:09
5.The Hills
  4:02
6.Acquainted
  5:49
7.Can't Feel My Face
  3:33
8.Shameless
  4:13
9.Earned It [Fifty Shades Of Grey]
  4:37
10.In The Night
  3:55
11.As You Are
  5:40
12.The Weeknd feat. Ed Sheeran - Dark Times
  4:20
13.The Weeknd feat. Lana Del Rey - Prisoner
  4:35
14.Angel
  6:17
   

The Weeknd   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Love Me Harder (Ariana Grande & The Weeknd)09.01.20152911
Earned It06.02.20152120
Can't Feel My Face10.07.20151435
The Hills21.08.20153134
Starboy (The Weeknd feat. Daft Punk)07.10.2016826
I Feel It Coming (The Weeknd feat. Daft Punk)02.12.20162326
Party Monster09.12.2016402
Sidewalks (The Weeknd feat. Kendrick Lamar)09.12.2016671
Lust For Life (Lana Del Rey feat. The Weeknd)05.05.2017511
Pray For Me (The Weeknd & Kendrick Lamar)16.02.2018327
Call Out My Name13.04.2018115
Try Me13.04.2018491
Wasted Times13.04.2018661
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Beauty Behind The Madness11.09.201574
Starboy09.12.2016239
My Dear Melancholy,13.04.201883
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.67 (Reviews: 12)

Fabio (auch Fabi GaGa)
Member
******
Real Life: 6*
Losers: 6*
Tell Your Friends: 5*+
Often: 5*+
The Hills: 5*+
Acquainted: 6*
Can't Feel My Face: 6*
Shameless: 6*
Earned It: 6*
In The Night: 6*
As You Are: 6*
Dark Times: 5*+
Prisoner: 6*-
Angel: 6*

Durchschnitt: 5,7678..--> 6*-

The Weeknd. Ein sehr spezieller und wie ich finde einzigartiger Künstler! Ich kannte ihn schon seit seinen ersten Schritten. Schon mit "Wicked Games", "Kiss Land", "Belong To The World" und auch mit "Wanderlust", konnte mich dieser Herr überzeugen. Doch er hatte nie gross den Durchbruch in meine Playlist geschafft.
Danach kamen die Duette "Elastic Heart" und "Love Me Harder" beidem er mich dann total an seine Seite riss. Ich fing an seine Engelsstimme zu lieben und als sein "Earned It" heraus kam war ich Feuer und Flamme für seine Stimme!
Was ich besonders an ihm mag sind die Lyrics und die Geschichten die er bei jedem Track auf neue hat. Manchmal muss man die Lyrics tiefgründiger ansehen um teilweise auch das ganze Konzept der Albums zu verstehen...
Auf "Beauty Behind The Madness" sind einige Meisterstücke vorzufinden. Tracks die wie Schauspiele klingen, die man einfach lieben muss! Für mich fallen 4 Tracks ei wenig ab gegenüber dem Rest, diese Tracks aber sind selbst auch sehr stark, es fehlt mir einfach an etwas damit ich die Höchstnote vergeben konnte.

Hier könnte man mein Album des Jahres vorfinden, ein heisser Anwärter dafür! Ich kann hiervon gerade kaum genug kriegen!!
Highlights sind hier schwer herauszuziehen, weil ich den anderen Songs kein Unrecht antun will. Im Grunde würde ich das ganze Album empfehlen, weil es von vorne bis hinten ein kleines Meisterwerk geworden ist (natürlich meine Meinung.)

Hoffentlich schlägt dieses Album so ein wie es verdient, in den USA wirds das wohl ganz gross, hoffe Europa wird hier auch gefallen daran finden!
Zuletzt editiert: 24.08.2015 14:33

sbmqi90
Member
*****
Ganz allmählich hat sich The Weeknd nach ganz oben geschlichen: Erstmals in das Gedächtnis der Massen schob er sich mit seiner Kollaboration "Elastic Heart" gemeinsam mit Sia; dann kam "Love Me Harder" mit Ariana Grande hinzu und schließlich feierte er mit seiner "50 Shades Of Grey"-Hymne "Earned It" seinen ersten großen Solo-Erfolg, woraufhin die Welt gespannt auf sein neues Album wartete.

Und dieses ist wirklich gut geworden. Abel Tesfaye verfügt über eine ganz besondere Stimme, die man unter Tausenden wiedererkennt, und weiß mit dieser auch noch hervorragend umzugehen. Seine Musik ist vorwiegend dem Genre "R&B" zuzuordnen, was mir sehr entgegenkommt. The Weeknd gelingt es, nicht nur Hits zu produzieren, sondern versucht auch die einen oder anderen Experimente, die nie in die Hose gehen (wenngleich "The Hills" etwas gewöhnungsbedürftig ist). Zu den Highlights zählen insbesondere die Kollaborationen mit Labrinth, Ed Sheeran und Lana Del Rey. Alles in allem ist "Beauty Behind The Madness" eine weitgehend fillerbefreite Angelegenheit, die in den Charts einschlagen wird.

Highlights:

Earned It
Prisoner
Dark Times
Angel
Losers
Acquainted

fabio
Member
****
nice

Galaxy
Member
******
"The Weeknd" war mir schon lange ein Begriff, jedoch hat mich Abel's wunderbare Stimme erst mit "Elastic Heart" in den Bann gezogen und nun hat er das (vorläufige) Album des Jahres geliefert. Was ich am meisten an BBTM liebe ist, dass der eher darke Pop/R&B Sound konsequent durchgezogen und gegen Ende immer stärker wird, bis zum ultimativen Closer "Angel". 6* für das Gesamtwerk!

Die Crème de la crème:
-Angel (!!!)
-As You Are
-Prisoner
-Shameless
-The Hills

ShadowViolin
Member
*****
Real Life *** **
Losers *** **
Tell Your Friends *** *
Often *** **
The Hills *** **
Acquainted *** *
Can't Feel My Face *** ***
Shameless *** ***
Earned It *** **
In The Night *** **
As You Are *** *
Dark Times *** **
Prisoner *** ***
Angel *** **

5.0 - 5*

Der Kanadier The Weeknd startete klein, wird dieses Jahr aber wohl als der erfolgreichste männliche Sänger beenden (oder zweiterfolgreichster, hinter Ed Sheeran). Während er mit seinem ersten Album noch mageren Erfolg verbuchte, baute er sich seine Fanbase langsam zuerst mit den Kollaborationen "Love Me Harder" & "Elastic Heart", dann umso mehr mit der Fifty Shades Of Grey-Single "Earned It" auf, um mit der Single "Can't Feel My Face" nun so richtig durchzustarten.

Wem gerade die düsteren Songs wie "The Hills" und "Often" gefielen, wird das Album lieben. "Can't Feel My Face" ist der popigste und kommerziellste Song des Albums, weshalb es mich nicht erstaunt, wie erfolgreich es auch ist. Ingesamt ist das Album aber sehr düster ausgefallen, was mir sehr gefällt. Auch die Produktion ist top, seine Stimme sowieso. Die Feature-Partner sind allesamt gut gewählt, auch wenn ich mit Ed Sheeran's Stimme erst noch warm werden musste, da mir diese erst zu 'hell' für das Album war. Einziges Manko könnten die sehr sexistischen Lyrics sein, aber darüber kann man bei solch guter Musik ja auch drüber schauen.

Highlights: "Prisoner", "Shameless" und natürlich "Can't Feel My Face"

Widmann1
Member
*****
Leute, was schreibt ihr nur immer für Romane? Respekt!
Eines der bemerkenswertesten Alben des Jahrs 2015.

Mein Favorit heißt: In the night!

öcki
Member
*****
Ja - wirklich überraschend gut gelungen......

tgebele
Member
****
An sich kein schlechtes Album - aber auch keines, das mich restlos überzeugt. Es sind einige richtig geile Songs auf dem Album enthalten. Am besten gefallen mir Angel; The Night und Can`t feel my Face sowie The Hills.
Teilweise stören mich die Texte (z.B. bei Often und Tell your Friends). Das ist mir zu prollo-mäßig und stört mich persönlich, wenn ich gute Soul-Musik hören will.

AllSainter
Member
****
Gut, interessant und bisschen einzigartig ...

josh4u92
Member
*****
A pretty good album from the Weeknd. I really feel like some songs have been wasted as just being album filler instead of lead singles.

These Highlights include:
Real Life
Losers
Shameless
Prisoner
Angel.

The Hills, Earned it & Cant feel my face - the hits singles - are also real highlights. Can't understand why he released Often & Acquanited as singles tho. They are probably some of the most average songs on here. Crazy!

Zuletzt editiert: 02.07.2017 15:24

alleyt1989
Member
****
I find it strange how big The Weeknd has become. I remember when I first heard 'Wicked Games' back in 2012, and loving it despite it's quite confronting lyrics. Fast forward to 2015 and he is sitting at the top of the chart with two massive songs that didn't want to fade away. The ubiquity of those two songs annoyed me a little (although I did always like Can't Feel My Face), but now listening to this, it's not so bad and I can see why he is so popular. I like the collaborations on here (which is probably unsurprising, considering the artists involved), and I absolutely love the closing track, Angel. A lot of it is very dreary at times, but all up it's a good listen. 4.1/6

Kaahu Leef
Member
***
When The Weeknd became popular in 2015, I had to say he was cool thanks to the funky hit CFMF. But as I bought this album, I felt excited to see how I experienced with his music, ideologies and even his experiment. And what do I think of this first album? Well I say the beginning of 1 to 5 songs are deeper, dreamy and very wasted. Aquaintance will have to be the strongest A-side track but towards the end gets boring. But its got some of the trap installments. Other song I enjoy is In The Night.

The rest of it is pretty long and easily manage to skip. And now that darker and thrilling haunting music is modern these days, I wish I give this a miss. And I think this Canadian singer will not stay that kinda sound for long on Starboy. Which I will review the album next (6/10)
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?