a-ha - East Of The Sun, West Of The Moon

Cover a-ha - East Of The Sun, West Of The Moon
CD
Warner 7599-26314-2

Album

Jahr:1990
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:11.11.1990 (Rang 23)
Zuletzt:25.11.1990 (Rang 29)
Höchstposition:23 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:3
Rang auf ewiger Bestenliste:6418 (147 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 16 / Wochen: 10
de  Peak: 6 / Wochen: 29
at  Peak: 23 / Wochen: 3
nl  Peak: 20 / Wochen: 14
se  Peak: 35 / Wochen: 1
no  Peak: 1 / Wochen: 18

Tracks

22.10.1990
CD Warner 7599-26314-2 / EAN 0075992631426
22.10.1990
MC Warner 9 26314-4 (Warner) / EAN 0075992631440
1990
LP Warner 7599-26314-1 / EAN 0075992631419
Details anzeigenAlles anhören
1.Crying In The Rain
  4:25
2.Early Morning
  2:59
3.I Call Your Name
  4:54
4.Slender Frame
  3:42
5.East Of The Sun
  4:47
6.Sycamore Leaves
  5:22
7.Waiting For Her
  4:49
8.Cold River
  4:40
9.The Way We Talk
  1:30
10.Rolling Thunder
  5:43
11.(Seemingly) Nonstop July
  2:55
   
23.10.2015
CD Warner 8122795249 (Warner) / EAN 0081227952495
Details anzeigenAlles anhören
Extras:
DVD
   

a-ha   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Take On Me15.11.1985112
The Sun Always Shines On T.V.15.02.1986812
Hunting High And Low15.09.1986244
I've Been Losing You01.12.19862012
The Living Daylights15.08.1987188
Stay On These Roads01.05.19881114
Crying In The Rain21.10.1990178
Summer Moved On09.04.20001011
Forever Not Yours14.04.20023110
Celice23.10.2005417
Foot Of The Mountain05.06.20092814
Shadowside30.10.2009731
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Hunting High And Low01.02.19861820
Scoundrel Days01.12.1986912
Stay On These Roads15.05.1988910
East Of The Sun, West Of The Moon11.11.1990233
Headlines And Deadlines - The Hits Of a-ha24.11.1991324
Minor Earth | Major Sky30.04.2000411
Lifelines12.05.200227
How Can I Sleep With Your Voice In My Head13.04.2003732
Analogue20.11.2005182
Foot Of The Mountain26.06.20091111
2520.08.201099
Ending On A High Note - The Final Concert: Live At Oslo Spektrum, December 4th 201015.04.2011612
Cast In Steel18.09.2015133
MTV Unplugged - Summer Solstice20.10.2017145
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4 (Reviews: 25)
21.09.2003 12:27
Phil
Member
****
Da dachte ich: das war's. Abgesehen von zwei, drei Songs alles Durchschnitt.
29.10.2004 14:36
Zentaurus
Member
*****
Sicher keine Revolution. Allerdings mit schönen 'Zwichentönen', die man erst nach einiger Zeit entdeckt...
30.05.2005 15:39
x5-452
Member
*****
gute Scheibe
02.01.2007 23:47
Philo
Member
***
nicht mehr so gut wie ihre vorgänger...das letzte album das ich mir damals von ihnen (unnötigerweise) gekauft hatte
Zuletzt editiert: 07.02.2009 20:30
21.04.2007 22:53
Vullie
Member
***
Kann man sich egtl. sparen.
Die Single "Crying in the Rain" und noch besser "Headlines and Deadlines" vertreten das Album hinreichend. Daneben gibts noch 2 Lieder, die man freiwillig hört, jedoch nicht extra das Album dafür bemüht...
Abgerundete 3
25.11.2007 11:58
Kanndasdennsein
Member
****
War nie ein Fan von A-ha... Auch nach diesem Album bin ich es nicht, aber ich muss einsehen, dass sie einige wirklich gute Songs hervorgebracht haben, von denen auch ein paar auf diesem Album zu finden sind.
Favoriten:
1. Crying In The Rain
2. I Call Your Name
3. East Of The Sun
Zuletzt editiert: 06.07.2014 17:46
20.12.2007 13:31
Oski.ch
Member
****
Ist das nicht verrückt: wieder drei tolle Hitsongs (Titel 1, 2 und 3) und jede Menge Schnarchzeugs...

remember
Member
****
zwischen Genie (Crying in the Rain) und Wahnsinn (I call your Name) routiniert dargebotene letzte a-ha CD bis zur Wiedervereinigung..

Widmann1
Member
****
ja - die Albumqualität ließ nach

jschenk
Member
****
etwas langweiliges album ohne überzeugende hits

Reto
Member
*****
Möglicherweise das schwächste Album von A-ha - aber schlechter machen muss mans ja deswegen nicht. Die Singles überzeugen mehr oder weniger, beim Rest gibts grosse Unterschiede.

Highlights: Crying In The Rain, Slender Frame, Waiting For Her, Rolling Thunder
Zuletzt editiert: 28.12.2009 15:04

spatz-98
Member
*****
Gefällt mir ganz gut.

CDN: #37, 1991
USA: -
Zuletzt editiert: 10.06.2013 19:03

Southernman
Member
****
Bueno.

Trille
Member
***
Ein ziemlich bescheidenes Album der Norweger.

begue
Member
****
Noch ein recht gefälliges Album aus den 90ern.

Getharda
Member
******
Wieder einmal ein klasse Album. - 6*
Zuletzt editiert: 10.03.2012 21:57

hisound
Member
***
Außer 'Crying In The Rain' ist dass ganze schon ziemlich hoffnungslos. 3-

oldiefan1
Member
***
ich sehe das so wie hisound

gate4free
Member
****
Ich kann mich da von der Aussage her ebenfalls hisound anschliessen. Wäre "Crying In The Rain" nicht auf diesem Album, dann würde ich ohne zu zögern eine 3 zücken. Mit viel gutem Willen kann ich mich knapp dazu durchringen trotz allem noch eine ganz knappe 4 zu geben - aber ein Meilenstein war das ganz bestimmt nicht...

ulver657
Member
****
ein schönes album... für ne 5 ist es mir aber dann doch zu inkonsistent, aber eine gute 4 liegt absolut drin...

Rewer
hitparade.ch
***
...DEUTLICH schwächer wie die ersten drei Alben...

sanremo
Member
****
o.k.

James Egon
Member
****
Titel 1 und das Titelstück ragen heraus, ansonsten gehobener Durchschnitt

rhayader
Member
****
Ihr viertes, Ende 1990 erschienenes und für mich ihr stärkstes Album. Bin nicht so der ganz große Freund der Synthie geprägten Musik der 80er Jahre. Aber als damals A-ha mit 'Take On Me' überall die Charts eroberten, da merkte ich doch, spätestens als ich dann den Titelsong ihres ersten Albums 'Hunting High And Low' hörte, dass in der Band mehr musikalische Qualität steckte, als bei den meisten anderen Synthie-Acts jener Zeit. Und auf dem Album 'East Of The Sun West Of The Moon' zeigen sie diese, zumindest teilweise. Die Syntie-Dominanz, die die früheren Alben prägte, wurde zurückgenommen, wodurch der Sound vielseitiger und auch interessanter klingt.
Großartig die Single 'Crying In The Rain', die sogar noch das vorzügliche Original der Everly Brothers übertrifft.
Noch besser gelungen ist 'Early Morning', ein hervorragender leicht melancholischer Ohrwurm.
Als Kontrast 'Sycamore Leaves', da rocken die drei Jungs mal ein wenig, gehört für mich auch zum Besten auf dem Album.
Erwähnen möchte ich auch noch 'Slender Frame', das eine hübsche Melodie und schöne akustische Gitarre bieten kann. Warum ich trotzdem dem Album den fünften Stern verwehre, liegt einfach daran, dass auch ein paar gewöhnlichere Nummern drauf sind, wie z.B. das rockige 'Cold River' oder auch 'Rolling Thunder'. Diese Songs sind zwar ok, aber auch eher durchschnittlich.

Das Album erreichte #6 in D und #12 in UK.
Meine Bewertung: 4++

drogida007
Member
****

Gutes Album.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?